Zeitumstellung: Relaxt in die Sommerzeit

Freitag, 26.03.2010

Am Wochenende werden die Uhren eine Stunde vorgestellt. Dadurch leiden viele Menschen unter einem "Mini-Jetlag". Fünf Tipps, wie Sie trotzdem fit und wach bleiben.

Die Umstellung auf die Sommerzeit ist besonders Langschläfern ein Graus: In der Nacht von Samstag auf Sonntag fehlt eine Stunde! Wer sonst bis 10 Uhr schläft, wacht jetzt erst um 11 Uhr auf - und hat den ganzen Tag über das unangenehme Gefühl, allem nicht so recht hinterher zu kommen.

Der Grund dafür ist ganz einfach: Der menschliche Organismus richtet sich nicht nach der Uhr am Handgelenk, sondern nach dem Wechsel von Hell und Dunkel. Wird nun im Frühling die Zeit umgestellt, ist man zur gewohnten Schlafenszeit einfach noch nicht müde - und folglich zur normalen Aufstehzeit noch nicht wach.

Die gute Nachricht: Wer ein paar einfache Tricks beherzigt, kommt trotz Zeitumstellung gut aus den Federn:

Tipp 1: Langsam ans frühere Aufstehen gewöhnen

Verzichten Sie an diesem Freitag am besten auf eine lange Partynacht und gehen Sie eine halbe Stunde vor Ihrer gewohnten Schlafenszeit ins Bett. Der Wecker sollte dann am Samstagmorgen auch schon eine halbe Stunde früher klingeln, als sonst. Am Sonntag fällt es Ihnen dann nicht mehr so schwer, eine Stunde früher - also faktisch zur gewohnten Uhrzeit - aufzustehen. Und am Montag sind Sie fit wie nie...

Tipp 2: Tageslicht als Wecker nutzen

Dicke Vorhänge und schwere Rolläden bleiben dieses Wochenende ungenutzt: Lassen Sie die Morgensonne ins Zimmer! Helligkeit ist nämlich ein natürlicher Wachmacher und erleichtert das Aus-dem-Bett-kommen enorm. Ein morgendlicher Spaziergang am Tageslicht - alternativ: helles Licht in der Wohnung - hilft zusätzlich, die innere Uhr vorzustellen. Andersherum funktioniert dieser Trick natürlich auch: Verzichten Sie an den Abenden vor der Zeitumstellung auf helles Licht und Bildschirmarbeit - so werden Sie früher müde.

Tipp 3: Sauerstoff, Wechselduschen und Koffein

RTEmagicC_zeitumstellung.jpg.jpg

Sie fühlen sich nach der Zeitumstellung trotzdem tagelang wie gerädert? Kurbeln Sie morgens Ihren Kreislauf tüchtig an: Stellen Sie sich direkt nach dem Aufstehen zwei Minuten lang ans offene Fenster und atmen Sie die frische Luft tief ein. Anschließend springen Sie unter die Dusche und beenden die warme Brause mit einem kalten Guss - unten bei den Füßen angefangen über die Arme bis hoch zu Oberkörper und Gesicht. Ein Kaffee oder ein Grüntee zum Frühstück macht zusätzlich munter. Tagsüber sind Sport und Spaziergänge an der frischen Luft das Beste, was sie tun können.

Tipp 4: Hopfen, heiße Milch und Kräuterbäder

Einschlafschwierigkeiten? Mediziner raten dringend davon ab, Schlafmittel zu nehmen, nur um die Zeitumstellung besser zu verkraften. Greifen Sie zur Not lieber auf pflanzliche Mittel wie Baldrian- und Hopfendragees zurück. Besser: Hausmittel wie heiße Milch mit Honig oder ein warmes Kräuterbad vor dem Zubettgehen können Wunder wirken. Lavendel gilt zum Beispiel als beruhigend und schlaffördernd.

Tipp 5: Vorbereitungen treffen

Wahrscheinlich gibt es niemanden, der den Montagmorgen liebt. Doch der Wochenanfang nach der Umstellung auf die Sommerzeit ist besonders hart. Das beste Gegenmittel: Bereiten Sie schon am Sonntagabend alles so weit wie möglich vor. Legen Sie Ihre Kleider zurecht, decken Sie den Frühstückstisch, bestücken Sie die Lunch-Box. So ermöglichen Sie sich ein reibungsloses und stressfreies Aufstehen.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Tipps für die Zeitumstellung

Dieses Wochenende wird für die Sommerzeit die Uhr eine Stunde vorgestellt.

Weitere Artikel

article
10598
Zeitumstellung: Relaxt in die Sommerzeit
Zeitumstellung: Relaxt in die Sommerzeit
Am Wochenende werden die Uhren eine Stunde vorgestellt. Dadurch leiden viele Menschen unter einem "Mini-Jetlag". Fünf Tipps, wie Sie trotzd...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/zeitumstellung-tipps-relaxt-in-die-sommerzeit
26.03.2010 10:01
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/zeitumstellung-tipps-relaxt-in-die-sommerzeit/142068-1-ger-DE/zeitumstellung-tipps-relaxt-in-die-sommerzeit_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare