Trendsport Pole Dancing: Workout an der Stange

Donnerstag, 11.06.2009

Fit bleiben mit geschmeidigen Formationen an der Tanzstange: Der neue Trend heißt Pole Dancing, sorgt für einen tollen Körper - und für Muskelkater.

Nein, beim Pole Dancing muss sich niemand seiner Kleidung entledigen - aber sonst erinnert die neue Trendsportart sehr an Striptease: Frauen, die sich an einer Edelstahl-Stange ("Pole") räkeln, Po, Brust und Hüfte kreisen lassen und sogar schwierige Rutsch-Performances meistern. Das Gute am Pole Dancing: Es schaut niemand zu, das Workout findet im Studio und nicht im Nachtclub statt und Männer müssen draußen bleiben.

Stange im Büro des Ehemannes

Eine der bekanntesten Pole-Dancing-Trainerinnen Hollywoods ist die Schauspielerin Sheila Kelley ("L.A. Law", "Sisters"). Die Autorin des Buches "Pole Dancing für jede Frau" hat zwei Kinder, schmeißt neben ihrem Job einen großen Haushalt, bezeichnet sich selbst als T-Shirt- und Jeans-Trägerin - und hat im Büro ihres Mannes (!) eine Stange installiert, an der sie sechs Tage pro Woche tanzt (ihr Ehemann wird allerdings nach Kelleys Angaben nur mit einer Strip-Einlage belohnt, "wenn er sehr brav war"...).

Pole Dancing mit Sheila Kelley – So funktioniert's!

Auf die Idee zu diesem Hobby kam Kelley durch eine Rolle in einem Film, in dem sie eine Stripperin spielte und für dessen Vorbereitung sie verschiedene Nachtclubs besuchte. 2001 machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf und begann, Schülerinnen im Pole Dancing zu unterrichten. Heute betreibt sie in den USA eine erfolgreiche Pole-Dancing-Studio-Kette mit sieben Filialen in unterschiedlichen Städten und unterrichtet in Los Angeles selbst mehr als hundert Frauen wöchentlich.

Prominente Schülerinnen

Hollywoodstars wie Kate Hudson, Nicole Kidman und Teri Hatcher gehören zu Kelleys Kundinnen und trainieren mit großer Begeisterung an der Stange. "Ich mache eine Stunde täglich Pole-Dancing, das ist super für den Po", verriet zum Beispiel Kate Hudson kürzlich in einem Interview mit der Zeitschrift Gala. In Kombination mit Salsa verliere sie bei jedem Workout außerdem gefühlte zwei Zentimeter Taillenumfang.
Und tatsächlich soll Pole Dancing nicht nur selbstbewusst machen, die Ausstrahlung pushen und die Körperbeherrschung trainieren, sondern auch extrem effektiv beim Abnehmen helfen. Schließlich beansprucht das Training sehr viele Muskeln gleichzeitig und verbraucht dadurch eine Menge Energie. Bis zu 400 Kilokalorien bei einem 20-minütigen Intensivtraining sollen drin sein!

"S-Form"

Den Sport gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden mit Bewegungen ("Moves") für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Die Moves finden zum Teil auch jenseits von der Stange und am Boden statt. Grundlage aller Übungen ist die so genannte "S-Form". Die Körperhaltung beim Pole Dancing sollte ihr entsprechen: aufrechter Kopf, herausgestreckte Brust, Hohlkreuz. Eine betont weibliche, erotisch-laszive Körperhaltung ist das A und O der Sportart.
Doch auch die sexieste Frau kann bei diesem Sport ohne Kraft nichts reißen. Pole Dancing ist eine anspruchsvolle Fitness-Art, in die komplett Untrainierte langsam einsteigen sollten. Deshalb geht's für Anfänger zunächst auf die Matte - die Stange kommt erst später zum Einsatz. Ein gutes Aufwärmprogramm und Dehnübungen vor dem Training sind Pflicht, da man sich sonst schnell verletzen kann.

Deutschland im Pole-Dancing-Fieber

Nicht nur in den USA, auch in Deutschland findet Pole Dancing immer mehr begeisterte Anhängerinnen. Infos zu Anbietern und Kursen finden Sie zum Beispiel unter www.polebatics.de oder http://poledance.homepage24.de
PoleDancing gut und schlecht - MyVideo

Sheila Kelleys "Pole Dancing für jede Frau" (Riva Verlag, 19,90 Euro) enthält Übungen und Workouts für Anfängerinnen, die Lust bekommen haben, an der Tanzstange fit zu werden. Und als kleines Extra gibt's Tipps für echte Strips... Bestellbar ist das Buch z.B. über www.amazon.de

Die Schauspielerin Sheila Kelley hat Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht - und unterrichtet Hollywood-Stars im sexy Pole Dancing.

Die Schauspielerin Sheila Kelley hat Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht - und unterrichtet Hollywood-Stars im sexy Pole Dancing.

Weitere Artikel

article
11092
Trendsport Pole Dancing: Workout an der Stange
Trendsport Pole Dancing: Workout an der Stange
Fit bleiben mit geschmeidigen Formationen an der Tanzstange: Der neue Trend heißt Pole Dancing, sorgt für einen tollen Körper - und für Muskelkater.
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/trendsport-pole-dancing-workout-an-der-stange
11.06.2009 12:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/trendsport-pole-dancing-workout-an-der-stange/152550-1-ger-DE/trendsport-pole-dancing-workout-an-der-stange_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare