Sieben Tipps gegen müde Augen: Bright Eyes

Mittwoch, 04.09.2013

Wer viel am Computer arbeitet, kennt das Problem: Nach ein paar Stunden "Bildschirm-Haftung" werden die Augen müde und trocken. fem.com verrät sieben Tricks, wie Ihr Blick frisch bleibt.

Augen, die den ganzen Tag auf einen Monitor gerichtet sind, werden extrem strapaziert: Die Seh-Entfernung bleibt konstant, wodurch die Muskulatur statisch belastet wird, die Augen müssen sich ständig an unterschiedliche Helligkeiten anpassen und werden bei ungünstiger Beleuchtung durch Reflexionen irritiert.

Video: Entspannende Augenübung

Dazu kommt, dass unsere Sehorgane bei der Arbeit am PC kaum bewegt werden und zwischen zwei Blinzlern überdurchschnittlich lange geöffnet bleiben - da sind Trockenheit und leichte Entzündungen vorprogrammiert.

Zum Glück gibt's einfache Tricks, mit denen Sie Ihre Augen schützen und entspannen können:

1. Licht für wache Augen
Viele Räume und Schreibtische sind schlecht ausgeleuchtet und belasten dadurch die Augen. Sowohl Tages- als auch Kunstlicht sollten immer schräg seitlich auf die Arbeitsfläche treffen. Und zwar aus der Richtung, in der die aktive Hand nicht im Weg ist - bei Rechtshändern also von links. Weil der Blick bei der Arbeit am PC häufig zwischen Bildschirm und Tastatur schwenkt, ist außerdem eine gleichmäßige Beleuchtung des Schreibtisches wichtig. Flexibel einstellbare Leuchten schützen vor Reflexionen und Blendung, mehrere weitere Lichtquellen im Raum verhindern die Gefahr des "Tunnelblicks", weil die Augen hin und her schwenken können.

2. Training für müde Augen

muede-augen_TB.jpg

Abwechslung ist wichtig für die Augen. Bei anstrengender Bildschirmarbeit sollten Sie deshalb alle 15 Minuten eine etwa 20-sekündige Pause einlegen. Nutzen Sie diese abwechselnd für folgende Übungen:
a. Kreisen: Setzen Sie sich gerade auf Ihren Schreibtischstuhl, die Schultern sollten entspannt nach unten zeigen. Nun ziehen Sie mit beiden Augen große Kreise: fünf Kreise im Uhrzeigersinn und fünf dagegen. Dabei atmen Sie tief in den Bauch.
b. Wärmen: Reiben Sie Ihre Handflächen aneinander, bis diese warm werden. Stützen Sie die Ellenbogen auf den Schreibtisch, schließen Sie Ihre Augen und legen Sie die warmen Handflächen über die Augenhöhlen. Gesichtsmuskeln locker lassen, tief durchatmen.
c. Kneifen: Lehnen Sie sich im Schreibtischstuhl zurück und schließen Sie die Augen. Nehmen Sie auf beiden Seiten die Haut unterhalb der Augenbrauen zwischen Daumen und Zeigefinger und massieren Sie sie sanft jeweils von innen nach außen. Zwei mal wiederholen.
d. Akkomodieren: Halten Sie den rechten Zeigefinger rund 15 Zentimeter vor Ihre Nase und den linken weitere 15 Zentimeter dahinter. Schauen Sie nun abwechselnd von einem Finger zum anderen. Geübte können auch zwischen drei Punkten hin und her wechseln. Fixieren Sie jeden Punkt etwa gleich lang.

3. Luftfeuchtigkeit hilft bei trockenen Augen
Häufig ist die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen zu niedrig - das gilt insbesondere für die kalte Jahreszeit, in der die Heizung für Extra-Trockenheit sorgt. Regelmäßiges Stoßlüften etwa einmal pro Stunde für zwei bis drei Minuten sollte deshalb auf dem Programm stehen. Einen besonderen Gefallen tun Sie Ihren Augen, wenn Sie beim Gang zum Fenster den Blick einige Sekunden nach draußen richten - das enspannt sie zusätzlich. Falls Sie langfristig unter der Trockenheit im Büro leiden, sollten Sie über die Anschaffung eines Luftbefeuchters nachdenken.

4. Trinken und Essen für die Augen
Auch von innen kann man trockenen, brennenden Augen vorbeugen! Deshalb sollten Sie immer darauf achten, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Am besten eignen sich Wasser, ungesüßte Kräutertees und Fruchtsaftschorlen. 1,5 bis zwei Liter pro Tag sollten es schon sein. Der Rest des Flüssigkeitsbedarfs wird über die Nahrung aufgenommen. Auch diese kann viel dazu beisteuern, dass Sie entspannter sehen. Rohe Karotten (am besten mit etwas Öl beträufelt), Heidelbeeren und frische Ananas bringen die Augen auf Trab: Sie enthalten Vitamin A und Beta-Karotin, die für die Produktion des Sehpigments Rhodopsin wichtig sind.

5. Blinzeln gegen die Trockenheit
Bei jedem Lidschlag wird die Hornhaut des Auges mit Tränenflüssigkeit benetzt. Leider vergisst man bei intensiver Bildschirmarbeit schnell, regelmäßig zu blinzeln. Achten Sie deshalb ganz bewusst darauf, befestigen Sie als Erinnerungshilfe einen kleinen Zettel am rechten Bildschirmrand, auf dem ein Auge gemalt ist. Eine gute Angewohnheit  ist es, beim Nachdenken die Augen zu schließen. Das entspannt und befeuchtet Ihre Sehorgane gleichermaßen.

6. Müde Augen? Bildschirm einstellen!
Optimal eingestellt ist Ihr Computerbildschirm, wenn Sie frontal darauf schauen. Eine leichte Neigung des (Flachbild-)Monitors nach vorne vermeidet Reflexionen und sorgt für eine entspannte Kopfhaltung. Die Sehachse vom Auge zum Bildschirm verläuft idealerweise etwa 35 Grad nach unten. Die oberste Lesezeile sollte auf Augenhöhe und keinesfalls darüber liegen. Ein angenehmer Kontrast (dunkle Buchstaben auf hellem Grund) und eine gut lesbare Schrift (z.B. Arial) erleichtern die Lesbarkeit. Falls ein Text auf einer Webseite für Sie schwer entzifferbar ist, können Sie ihn mit der Tastenkombination "Strg +" beliebig vergrößern.

7. Kompressen gegen müde, schmerzende Augen
Gegen müde und schmerzende Augen helfen feuchte Wattebäusche: in lauwarmes Wasser tauchen, etwas ausdrücken, rund zehn Minuten auf die geschlossenen Lider legen. Bei entzündeten Augen kann eine Kompresse mit Augentrosttee Wunder wirken: Einen Teelöffel der getrockneten Kräuter mit kochendem Wasser aufgießen, kurz ziehen und abkühlen lassen. Anschließend zwei Wattepads mit dem Tee tränken, 15 Minuten lang auf die geschlossenen Augen legen.

Mehr Gesundheit auf fem.com:
>> Ich steck' mich nicht an! Erkältung & Co.
>> Zehn Tipps gegen Kopfschmerzen
>> Feng Shui fürs Schlafzimmer

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Müde Augen? Nicht, wenn Sie unsere Tipps befolgen.

Müde Augen? Nicht mit diesen Tipps: Blinzeln Sie mal wieder! Wer den ganzen Tag auf einen Bildschirm starrt, vergisst oft, die Augen zu bewegen.

Weitere Artikel

Ausgewählte Kommentare

Loading image
Ups, das Forum scheint zu streiken. Versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!