Schilddrüsenüberfunktion-Symptome: Schwitzen und Zittern

Dienstag, 05.07.2016

Wenn man abnimmt, obwohl man immer einen guten Appetit zeigt, kann das an einer Schilddrüsenüberfunktion liegen. Was bei einer solchen Störung passiert und was weitere Schilddrüsenüberfunktion-Symptome sein können, erfährst du hier.

Die Schilddrüse sitzt im Hals, unterhalb des Kehlkopfes und ist schmetterlingsartig geformt. Sie ist dafür verantwortlich, die lebenswichtigen Hormone Trijodthyronin und Thyroxin zu produzieren. Doch was passiert bei einer Schilddrüsenüberfunktion? Symptome und Ursachen findest du hier.

Was ist eine Schilddrüsenüberfunktion?

Die in der Schilddrüse gebildeten Hormone beeinflussen unseren Stoffwechsel, Kreislauf und psychisches Wohlbefinden. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion - auch Hyperthyreose genannt – werden zu viele dieser Hormone produziert.

Wie viel der Schilddrüsenhormone ins Blut abgegeben werden, wird von einem anderen Hormon – dem THS – reguliert. Sowohl den Wert der Schilddrüsenhormone als auch den THS-Wert kann ein Arzt mittels Blutbild feststellen.

Ist der THS-Wert zu niedrig und der Schilddrüsenhormon-Wert erhöht, so handelt es sich um eine Schilddrüsenüberfunktion.

Durch die Überproduktion der Schilddrüsenhormone steigt der Grundumsatz des Körpers an und der Körper verbraucht mehr Energie, als normal.

Schilddrüsenüberfunktion-Symptome: Kropf

Das wohl bekannteste Schilddrüsenüberfunktion-Symptom ist das Struma, welches umgangssprachlich auch als Kropf bezeichnet wird. Es handelt sich hierbei um eine Vergrößerung der Schilddrüse.

Ursache hierfür ist zum Beispiel Jodmangel, welcher auch als Ursache von Schilddrüsenüberfunktion angesehen wird, aber auch "Substanzen, die mit den Schilddrüsenhormonen in Wechselwirkung treten", so ein Beitrag des Gesundheitsportals NetDoktor.at.

Man empfindet hierbei oft ein Enge-Gefühl am Hals, Atemnot oder Heiserkeit. Außerdem ist er ab einer bestimmten Größe auch von außen sichtbar.

Schilddrüsenüberfunktion-Symptome: Gewichtsverlust

Ständig Heißhunger und trotzdem nimmst du ab? Auch das kann eines der Schilddrüsenüberfunktion-Symptome sein.

Das läge laut der Expertenseite internisten-im-netz.de an der vermehrten Freisetzung von Schilddrüsenhormonen, welche eine starke Mobilisierung der Fett- und Zuckerreserven hervorrufen, was auch zu einem hohen Blutzuckerspiegel führen könne.

Diese werden deshalb abgebaut, weil der Grundumsatz wegen der gesteigerten Stoffwechselaktivität erhöht wird und der Körper nun grundsätzlich mehr Energie benötigt.

Der Gewichtsverlust werde oft auch dadurch verstärkt, dass Betroffene unter Durchfall leiden.

Schilddrüsenüberfunktion Symptome: Hervortreten der Augen

Hat die Schilddrüsenüberfunktion die autoimmune Krankheit Morbus Basedow als Ursache, so kann es dazu führen, dass die Augen aus ihren Höhlen hervortreten. Autoimmun bedeutet, dass das Immunsystem sich gegen körpereigenes Gewebe richtet.

Weiterhin sollen die Augen Schilddrüsenüberfunktion-Symptome aufweisen können, indem sie vermehrt tränen, Rötungen zeigen und empfindlicher auf Licht reagieren, so ein Schreiben des Endokrinologen Dr. Kluthe.

Schilddrüsenüberfunktion-Symptome: Innere Unruhe

Da durch die übermäßige Ausschüttung von Schilddrüsenhormonen auch der Stoffwechsel angeregt wird, laufen viele Prozessen im Körper schneller ab.

Das führt zu innerer Unruhe und kann oft auch starkes Schwitzen, eine generelle Erhöhung der Körpertemperatur und Zittern auslösen.

Viele Betroffene wie auch die Userin des Online-Forums med1.de "babsepe", berichten auch von starkem Herzklopfen und Gereiztheit als Schilddrüsenüberfunktion-Symptom. Dies sei auf die Überaktivierung des Körpers zurückzuführen.

Erhöhter Puls, verstärkte Reizbarkeit und Schlaflosigkeit seien also keine seltenen Schilddrüsenüberfunktion-Symptome.

Komplikationen:

In einer Pressemitteilung der deutschen Gesellschaft für Endokrinologie wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Herz-Kreislauf-System unter zu hohen Schilddrüsenwerten leide. So könne es neben erhöhtem Blutdruck und einer gesteigerten Herzfrequenz auch zu Herzrhythmusstörungen kommen.

Schilddrüsenüberfunktion Symptome

Der Gang zum Arzt

Tritt eines der Schilddrüsenüberfunktion-Symptome auf, sollte man am besten gleich einen Arzt aufsuchen. Dieser kann Aufschluss über mögliche andere Erkrankungen und Behandlungsstrategien geben.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Endeckst du bei dir auch Schilddrüsenüberfunktion-Symptome?

Nervosität und innere Unruhe sind oft die ersten Schilddrüsenüberfunktion-Symptome.

Weitere Artikel

article
43919
Schilddrüsenüberfunktion-Symptome: Schwitzen und Zittern
Schilddrüsenüberfunktion-Symptome: Schwitzen und Zittern
Wenn man abnimmt, obwohl man immer einen guten Appetit zeigt, kann das an einer Schilddrüsenüberfunktion liegen. Was bei einer solchen Störung passie...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/schilddruesenueberfunktion-symptome-schwitzen-und-zittern
05.07.2016 08:55
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/schilddruesenueberfunktion-symptome-schwitzen-und-zittern/720799-1-ger-DE/schilddruesenueberfunktion-symptome-schwitzen-und-zittern_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare