Magenschmerzen: Hinweis auf Geschwüre

Mittwoch, 15.10.2014

Schmerzen bei  leerem Magen können laut Spezialisten auf ein Geschwür im Zwölffingerdarm hinweisen. Sollten solche Magenschmerzen also regelmäßig auf nüchternen Magen auftreten, könnte dies eine ernsthaftere Ursache haben. Wir verraten, was Sie beachten sollten.

Viele kennen das Gefühl, wenn man am Tag noch rein gar nichts gegessen hat. Der Magen rumort und kann in manchen Fällen sogar erheblich schmerzen. Hierbei handele es sich um den sogenannten Nüchternheitsschmerz, berichtet t-online.de. Diese Art von Schmerzen sind relativ normal und können durch die Nahrungsaufnahme gelinder werden. Doch offenbar können Magenschmerzen auf nüchternen Magen aber auch ein Hinweis auf Geschwüre sein. Wir klären auf:

Magenschmerzen und andere Symptome

Der Nüchternheitsschmerz höre in der Regel auf, wenn man etwas zu sich genommen habe. Würden allerdings noch weitere Symptome auftreten, sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen, erklärt Dr. Peter N. Meier, Chefarzt der Medizinischen Klinik II am Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung in Hannover in einem Interview mit t-online.de.

Derartige Symptome könnten Gewichtsabnahme, Blutungen oder Fieber und eben Magenschmerzen sein. Hier läge ein Verdacht auf ein Zwölffingerdarmgeschwür vor, welchem nachgegangen werden sollte, da dies zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen kann.

Magenspiegelung bei Verdacht auf Geschwür

Im Falle eines solchen Verdachts werde in der Regel eine Magenspiegelung vorgenommen. Hier werde über den Rachen ein Schlauch mit einer Kamera in den Magen eingeführt. Laut Dr. Meier sei die Prozedur schnell abgeschlossen und zudem schmerzlos, da mit einem Spray der Rachen betäubt werde. Wer sich trotzdem vor der Magenspiegelung fürchte, könne sich auch eine "Schlaf-Spritze" geben lassen, um von dem Eingriff überhaupt nichts mitzubekommen.

In der Regel werde bei der Magenspiegelung auch eine Biopsie entnommen um eventuell krankes Gewebe untersuchen zu können und die Ursachen dafür abzuklären. Ein häufiger Grund für Geschwüre ist eine übersäuerung des Magens durch den Erreger Helicobacter Pylori. In diesem Fall wird in der Regel eine Medikamentöse Behandlung vorgenommen.

Fotolia_Bauch_610x464

Magenschmerzen bei Nüchternheit? Dieser Nüchternheitsschmerz könnte auf ein Geschwür hinweisen.

Weitere Artikel

article
39569
Magenschmerzen: Hinweis auf Geschwüre
Magenschmerzen: Hinweis auf Geschwüre
Schmerzen bei  leerem Magen können laut Spezialisten auf ein Geschwür im Zwölffingerdarm hinweisen. Sollten solche Magenschmerzen also regelmäßi...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/magenschmerzen-hinweis-auf-geschwuere
15.10.2014 09:31
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/fotolia_bauch_610x464/576626-1-ger-DE/fotolia_bauch_610x464_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare