I make you sexy – Das steckt hinter dem Abnehmprogramm

Dienstag, 13.10.2015

"Du möchtest schlank und sexy sein? I make you sexy.com" – Detlef D! Soost schwört auf sein Abnehmprogramm. Fem.com erklärt Ihnen, worum es sich dabei genau handelt.

Es gibt vermutlich wenige Menschen, die mit der Aussage "I make you sexy" nichts anfangen können. Der Name des Ernährungs- und Fitnessprogramms von und mit Detlef D! Soost ist mittlerweile dank einer erfolgreichen Marketing-Strategie bekannt wie ein bunter Hund. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Konzept, für wen ist es geeignet – und für wen eher nicht?

Die Welt von "I make you sexy!"

Das Abnehmprogramm "10 Weeks BodyChange – I make you sexy!" ist ein online Ernährungs- und Fitnessprogramm, das seit 2012 über die Website imakeyousexy.com vertrieben wird. Seit dem Start sollen sich hier laut der Betreiber mehr als 250.000 Teilnehmer angemeldet haben. Im Durchschnitt sollen sie 10,3 Kilogramm Gewicht verloren haben.

Die Hauptelemente des I-make-you-sexy-Programms bestehen aus Ernährung, Sport und Motivation. Entwickelt wurden sie von Sportwissenschaftlern, Profisportlern und Ernährungsexperten, Repräsentant und Botschafter ist der Tänzer und Choreograf Detlef D! Soost, der nach eigener Aussage 2009 mit dem Programm selbst 20 Kilogramm und bis heute 32 Kilogramm abgenommen hat. Er teilt seine Erfahrungen und Tipps mit den Mitgliedern der Community.

Die I-make-you-sexy-Wochen im Überblick

Und so funktioniert das Programm konkret: Auf dem Internetportal lässt sich die zehnwöchige Mitgliedschaft für 79 Euro abschließen. Zu Beginn des Programms wird dann vor allem an der Ernährung der Teilnehmer geschraubt, die 70 Prozent des Konzepts ausmacht: Pro Monat erhalten die User 20 Rezepte, bei denen viel Wert auf Zutaten wie Fisch, mageres Fleisch und Ei gelegt wird. Wegen ihres hohen Proteingehalts sind diese Lebensmittel kalorien- und fettarm und sättigen dennoch. Ziel der I-make-you-sexy-Ernährung sei es, soviel essen zu können wie man möchte – aber eben das Richtige.

Wer die ersten zwei Wochen durchgehalten hat, darf sich auf das Sportprogramm stürzen: "Von nun an bekommst du jede Woche zwei Workouts, die deinen Körper trainieren, sodass er fit, straff und sexy wird", heißt es dann auf imakeyousexy.com. Die Übungen in Videoform sind nach dem Prinzip einfach zu schwer aufgebaut und beschränken sich auf knappe 20-Minuten-Workouts, damit sie sich in den Alltag integrieren lassen.

Ergänzt wird das Sport- und Ernährungsprogramm schließlich durch motivierende Worte, Erfahrungen anderer Teilnehmer sowie Tipps und Tricks zum Abnehmen. Die Vermittlung eines "Wir-Schaffen-Das-Gemeinsam-Gefühls" sei den Entwicklern des Programms sehr wichtig und solle die Mitglieder anspornen.

Vor- und Nachteile von "I make you sexy!"

Waage_Gewicht_BMI_Fotolia_40797246_S

Für übergewichtige Teilnehmer, die sich nur schwer aufraffen können, ihre Lebensweise zu ändern, bietet sich das 10-Weeks-BodyChange-Abnehmprogramm vorrangig an. Der stetige E-Mail-Kontakt zu den Teilnehmern, sowie ein klarer Plan und enges Gemeinschaftsgefühl unter Gleichgesinnten können enorm motivieren. Die Video-Übungen mit Detlef D! Soost sind zudem leicht verständlich und einfach umzusetzen. Interessante Hintergrundinformationen über Körper und Seele können zusätzlich anspornen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass "I make you sexy!" von Experten und Wissenschaftlern aus dem Bereich Ernährung und Fitness zusammengestellt wurde.

Was für den einen Ansporn bedeutet, mag den anderen in seiner Lebensweise einschränken. Das straff durchgeplante Programm bedarf doch einiger Flexibilität seitens der Teilnehmer. Auch das fortführende und dauerhaft beworbene Programm NEXT, dass im Anschluss gebucht werden soll, könnte einigen Diätwilligen zu viel Aufwand bedeuten – und auch zu hohe Kosten. Zudem kann "I make you sexy!" nicht auf die individuellen Bedürfnisse seiner Teilnehmer eingehen. Das standardisierte Konzept beschreibt allgemeine Tipps und Workouts, um Gewicht zu verlieren, ein auf die Teilnehmer eigens zugeschnittenes Trainingsprogramm gibt es nicht.

Insgesamt hat "10 Weeks BodyChange – I make you sexy!" für das große Angebot an Rezepten und Trainingseinheiten ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Um tatsächlich sein Wohlfühlgewicht zu erreichen, ist jedoch eine langfristige Lebensumstellung nötig, für die im Anschluss an das Programm jeder allein verantwortlich ist.

Möchten Sie "I make you sexy" im wahrsten Sinne des Wortes einmal probieren? Wir haben verschiedene Rezepte aus dem Programm für Sie:

- Steak mit Spinat-Pesto und Ofentomaten
- Rinderfilet mit Serrano und Mandelbrokkoli
- Avocado-Omelett
- Obst-Shake

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Diät-Check: I make you sexy

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
39510
I make you sexy – Das steckt hinter dem Abnehmprogramm
I make you sexy – Das steckt hinter dem Abnehmprogramm
"Du möchtest schlank und sexy sein? I make you sexy.com" – Detlef D! Soost schwört auf sein Abnehmprogramm. Fem.com erklärt Ihnen, worum es...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/i-make-you-sexy-das-steckt-hinter-dem-abnehmprogramm
13.10.2015 11:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/i-make-you-sexy-das-steckt-hinter-dem-abnehmprogramm/619494-16-ger-DE/I-make-you-sexy-Das-steckt-hinter-dem-Abnehmprogramm_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare