Johanniskraut - Sonnengelbe Wunderblüte

Mittwoch, 23.04.2014

Im Juni beginnt die Blütezeit eines quietschgelben Alleskönners: Johanniskraut – bekannt vor allem für seine antidepressive Wirkung. Tatsächlich steckt in dem Kraut aber noch viel mehr.

Außen gelb wie die Sonne, im Innern rot wie Blut: Die Blüten des Johanniskrauts stecken ebenso wie das Kraut selbst voller Überraschungen. Dank seiner Gerbstoffe, ätherischen Öle und Wirkstoffe wie Hypericin und Hypoforin wird das Gewächs bereits seit über 2000 Jahren als Heilpflanze angewendet. Heute ist Johanniskraut vor allem für seine medizinisch nachgewiesene Wirkung bei leichten bis mittelschweren Depressionen bekannt, als homöopathisches Mittel kann die Pflanze jedoch bei weit mehr Beschwerden für Linderung sorgen.

Verdauung, Schmerzen, Wunden: Johanniskraut hilft

Johanniskraut gehört zu den echten Wunderwaffen, die uns die Natur gegen Beschwerden zu bieten hat. Unter anderem wirkt es antibakteriell, entzündungshemmend, beruhigend sowie schmerzstillend und schleimlösend.

Video: So wirken Omas Hausmittel

So kommt es bei Bronchitis ebenso zum Einsatz wie bei Magen-Darm-Beschwerden, wie Durchfall oder Appetitlosigkeit. Es hilft gegen Unruhe und Schlaflosigkeit, Rheuma, Gicht und Blasenentzündungen. Auch bei Menstruationsbeschwerden, Kopf- und Rückenschmerzen wird Johanniskraut als homöopathisches Mittel eingesetzt. Und nicht zuletzt soll es bei Verrenkungen, Wunden und trockener Haut zur Heilung beitragen.

Die Heilpflanze als Öl, Tee und Tinktur

So weit gefächert das Einsatzgebiet des Johanniskraut ist, so vielfältig sind auch die Formen, in denen es angewendet werden kann: Für Bäder, Umschläge und zur innerlichen Anwendung werden Blüten und Kraut in Tee, Öl und Tinkturen verarbeitet, zudem kann Johanniskraut etwa in Kapsel- und Tabletten-Form eingenommen werden.

Nebenwirkungen bei Johanniskraut?

Und wie sieht es mit Nebenwirkungen aus? Tatsächlich kann Johanniskraut die Wirkung verschiedener Medikamente hemmen. Ein abklärendes Gespräch mit dem behandelnden Arzt ist daher im Falle zusätzlicher Medikamenten-Einnahmen unbedingt zu empfehlen. Außerdem löst das Kraut eine Empfindlichkeit gegen Sonneneinstrahlung aus: Während der Anwendung sollten lange Sonnenbäder also vermieden werden.

Rotöl und Johanniskraut-Tee herstellen

RTEmagicC_johanniskraut-Fotolia-124.jpg.jpg

Zahlreiche Johanniskraut-Präparate sind in Apotheken und Drogerien frei erhältlich, Tee und das bekannte rote Öl aus den Blüten der Pflanze können aber auch einfach selbst hergestellt werden. Johanniskraut blüht ab Ende Juni bis September an Wegesrändern, auf trockenen Wiesen, in lichten Gebüschen und Wäldern. Für einen Tee muss das Kraut getrocknet und anschließend mit heißem Wasser übergossen werden. Das Rotöl wird aus frischen Blüten hergestellt. Hierzu ein Glas mit Blüten füllen und sie komplett mit Öl (zum Beispiel Olivenöl) übergießen. Das Glas verschließen, an einen sonnigen Ort stellen und ab und an schütteln. Ist das Öl nach drei bis sechs Wochen dunkelrot, kann es in eine dunkle Flasche abgegossen werden.

Text: Alexandra Müller

>> Johanniskraut gegen Depressionen: Hier erfahren Sie mehr über das Kraut als Stimmungsmacher

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Johanniskraut ist eine Heilpflanze der besonderen Art: Sie hilft nicht nur gegen Depressionen, sondern auch gegen zahlreiche weitere Beschwerden.

Gelbe Blüte, roter Saft, große Wirkung: Johanniskraut hilft nicht nur gegen Depressionen. Als homöopathisches Mittel kommt es auch zum Einsatz bei Durchfall, Unruhe, trockener Haut, Kopfschmerzen, Wunden, Verrenkungen, Bronchitis und vielem mehr!

Weitere Artikel

article
38469
Johanniskraut - Sonnengelbe Wunderblüte
Johanniskraut - Sonnengelbe Wunderblüte
Im Juni beginnt die Blütezeit eines quietschgelben Alleskönners: Johanniskraut – bekannt vor allem für seine antidepressive Wirkung. Tatsächlich stec...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/homoeopathische-mittel-johanniskraut-sonnengelbe-wunderbluete
23.04.2014 10:28
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/homoeopathische-mittel-johanniskraut-sonnengelbe-wunderbluete/568161-1-ger-DE/homoeopathische-mittel-johanniskraut-sonnengelbe-wunderbluete_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare