Heilpflanzen: Hausmittel – Dagegen ist ein Kraut gewachsen!

Donnerstag, 20.12.2012

Küche und Kräutergarten bieten viele Zutaten, um bei kleineren und größeren Beschwerden Linderung zu verschaffen. Die einfachen Hausmittel können schnell und ohne großen Aufwand zum Einsatz kommen und im Nu sind Schmerzen und Blessuren wieder weg.

In vorigen Zeiten waren der Arzt oder der Bader tatsächlich unerschwinglich, da mussten die einfachen Leute zu Kräutern und Hausmittel greifen. Meistens waren es die fachkundigen Frauen, die sich mit der Kräuterheilkunde, mit Heilpflanzen- und Praktiken auskannten und die um Rat gefragt werden konnten. Die vielen sehr wirksamen Rezepte wurden über Jahrhunderte bewahrt und von Müttern an Töchter überliefert. Dieses Wissen wurde weitgehend durch die moderne Medizin verdrängt. Aber auch unser Umgang mit Kräutern und Pflanzen im eigenen Garten hat sich verändert – Zeit, sich zu erinnern!

RTEmagicC_Kraeuter-Wehwehchen_Textbild2.jpg.jpg

14 Rezepte aus alter Zeit

Einige dieser bewährten Rezepte gegen Beschwerden von A bis Z stehen im Folgenden und helfen, Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu hemmen und Störungen auszugleichen.

Entzündete Augenlider: Walnussblätter mit heißem Wasser aufgießen, ziehen lassen, ein Tuch darin tränken und ca. 10 Minuten nicht zu heiß auf die Augen legen.

Bauchzwicken: 250 ml Milch erwärmen, 1 Knoblauchzehe auspressen, den Saft in die Milch geben und mit Honig gesüßt trinken.

Erkältung: Zwiebelstücke, braunen Kandiszucker und frische oder getrocknete Brombeerblätter miteinander kochen. Ein bisschen ziehen lassen, danach durchsieben und heiß trinken.

Frühjahrsmüdigkeit: Viele Wildkräuter wie Sauerampfer, Brunnenkresse und Knoblauchsrauke im Salat, Quark oder auf einem Brot essen.

Gelenkschmerzen: Ein Wirsingkohlblatt auswalken bis der Saft austritt, dieses um das Gelenk legen, mit Frischhaltefolie umwickeln und über Nacht einwirken lassen.

Husten: Bei länger anhaltendem Hustenreiz Kartoffelwasser (ungesalzen) mit etwas Honig süßen und warm trinken.

Insektenstiche: Gegen das Jucken kann jedes der folgenden Mittel aufgetragen werden: Zitronensaft, Essig mit Salz, feuchter Würfelzucker, Hefe in Wasser aufgelöst, Zwiebelsaft oder etwas Seife.

Kopfschmerzen: 1 TL Wacholderbeeren zerkleinern und in einer Tasse mit kochendem Wasser aufbrühen. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen und trinken.

RTEmagicC_Kraeuter-Wehwehchen_Textbild1.jpg.jpg

Magenverstimmung: Schwarzer Tee mit einer Prise Salz. Dazu Zwieback oder Toast.

Nervosität: Täglich zwei Tassen Johanniskraut-Tee trinken. Abends 2 TL Bienenhonig einnehmen. Vor dem Schlafengehen warme Salzfußbäder.

Schlafstörungen: Etwas Rosenöl auf ein Taschentuch geben und neben sich auf das Kopfkissen legen.

Übelkeit: Eine frische Zitronenscheibe lutschen hilft gegen den Brechreiz.

Warzen: Bittersalz und Apfelessig im Verhältnis 1:4 verrühren und die Warze mehrmals täglich abtupfen.

Zahnschmerzen: Auf getrockneten Rosmarinblättern oder Gewürznelken kauen.

RTEmagicC_Buch_Cover_Altes-Kraeuterwissen_Textbild.jpg.jpg

Das Buch

"Altes Kräuterwissen wiederentdecken. Anbauen, ernten und verwenden" von Claudia Költringer bietet umfassendes Wissen zu der Geschichte der Kräutergärten, die Anleitung zur Anpflanzung eines eigenen Kräutergartens, ein Glossar mit rund 50 Heilpflanzen und ihre Steckbriefe, Tipps und Wissen aus Großmutters Zeiten, Rezepte und Anwendungen für Kosmetik, Wellness und Schönheit, Rezepte für die Küche und Speisekammer und viele Kräuter-Hausmittel gegen allerlei Beschwerden, erscheinen im BLV Verlag, um 17 Euro. Ein sehr übersichtlicher Ratgeber, mit überdurchschnittlichem und interessantem Inhalt, sowohl für Gartenfans als auch für Heilkräuterinteressierte äußerst wertvoll.

Text: Elisa Gianna Gerlach

Heilpflanzenkunde - aus aller Welt – Die Kraft der Natur

Heilpflanzen helfen sehr gut gegen allerlei Wehwehchen!

Ob Kopfschmerzen, Magenverstimmung, Schlafstörungen oder Erkältung, die Heilpflanzen aus dem eigenen Garten und Zutaten aus der Küche helfen bei vielen Problemen von A bis Z. Schmerzlinderung, Beruhigungsmittel und Stimmungserheller dank altem Kräuterwissen!

 

Weitere Artikel

article
18597
Heilpflanzen: Hausmittel
Dagegen ist ein Kraut gewachsen!
Küche und Kräutergarten bieten viele Zutaten, um bei kleineren und größeren Beschwerden Linderung zu verschaffen. Im Nu sind Schmerzen und Blessuren...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/heilpflanzen-hausmittel-gegen-dieses-wehwehchen-ist-ein-kraut-gewachsen
20.12.2012 14:24
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/heilpflanzen-hausmittel-gegen-dieses-wehwehchen-ist-ein-kraut-gewachsen/350754-1-ger-DE/heilpflanzen-hausmittel-gegen-dieses-wehwehchen-ist-ein-kraut-gewachsen.jpg
Gesundheit

Ausgewählte Kommentare

Loading image
There was a problem connecting to a Discourse topic, please try later.
No comments. Good news, you can be the first one commenting!