Die richtige Sportbekleidung für die Übergangszeit

Mittwoch, 22.04.2015

Der Frühling lockt zum Sport nach draußen! Doch welche Sportbekleidung ist jetzt in der Übergangszeit die richtige? Immerhin wollen wir weder frieren noch unangenehm schwitzen. Hier die Lösung des Rätsels!

Endlich ist er da, der Frühling und weckt sogar bei dem größten Bewegungsmuffel das Bedürfnis, raus ins Freie zu gehen, die Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren und aktiv zu werden. Spätestens jetzt müssen zudem die pfundigen Überbleibsel der Weihnachtszeit angegangen werden, soll die Bikinifigur bis zur Freibad-Saison erreicht sein. Doch wie heißt es so schön in dem bekannten Gedicht? "April, April, der weiß nicht, was er will. Mal Regen und mal Sonnenschein, dann schneit´s auch wieder zwischendrein." Sollen die ersten Joggingversuche oder die ersten Radtouren an der frischen Luft ein angenehmes Erlebnis werden, ist auf die richtige Sportbekleidung zu achten. Schließlich möchte niemand frieren, sobald die Sonne hinter den Wolken verschwindet, aber auch übermäßiges Schwitzen ist mehr als unangenehm. Damit das unbeständige April-Wetter nun wirklich keinen Grund mehr für faule Ausreden bietet, nun eine Übersicht, wie die perfekte Sportbekleidung für die Übergangszeit beschaffen sein muss!

Welche Eigenschaften muss gute Sportbekleidung erfüllen?

An Sportbekleidung werden höhere Anforderungen gestellt, als an einfache Alltagskleidung, doch welche sind das?
Sportbekleidung muss…

…atmungsaktiv sein

…einen angenehmen Tragekomfort bieten

…Schweiß optimal aufnehmen, aber auch wieder abgeben können

…wärmeisolierende Eigenschaften mitbringen

…wasser- und windabweisend sein

…durch Pflegeleichtigkeit überzeugen

Kleidung mit Zwiebelschalenprinzip – optimale Anpassung an jedes Wetter

Vor allem für die Übergangszeit hat sich das Zwiebelprinzip bewährt. Im Frühling kann das Wetter sehr schnell umschlagen und die einzelnen Kleidungsschichten der Sportbekleidung ermöglichen es der Trägerin, sich genauso schnell an die wechselnden Wetterbedingungen anzupassen.

Sportbekleidung

•    Die erste Schicht der Sportbekleidung

Die erste Schicht besteht aus Funktionsunterwäsche, also zum Beispiel Sport-BH und Trainingsleibchen und befindet sich direkt auf der Haut. Vor allem den Sport-BH kommt dabei eine wichtige Bedeutung zu, fördert er doch eine straffe Brust. Sowohl der Sport-BH als auch das Trainingsleibchen sollten aus atmungsaktivem Material mit einem hohen Tragekomfort bestehen. Wichtig ist, dass der BH die Trägerin beim Training stets unterstützt, nicht auf der Haut scheuert und auf keinen Fall die Bewegungsfreiheit einschränkt. Daher ist eine optimale Passform des BHs sehr wichtig. Wer online kauft, für den gibt es Hilfetools, die bei der Ermittlung der richtigen Größe helfen. Das Trainingsleibchen kann aus Merinowolle gefertigt sein. Dieses hochwertige Material eignet sich vor allem für die Übergangszeit, da es sowohl wärmeisolierend als auch atmungsaktiv ist und zudem noch über antibakterielle Eigenschaften verfügt, die, durch Schweiß entstehende unangenehme Geruchsbildung verhindern.

•    Die zweite Schicht der Sportbekleidung

Der zweiten Schicht der Sportbekleidung kommen vor allem wärmende Eigenschaften zu. Ist es wärmer, reicht meist ein T-Shirt, bei kühleren Temperaturen ist eine Fleece-Jacke oder ein Pullover zu empfehlen. Zudem gehört zur zweiten Schicht natürlich eine Trainingshose.

•    Die dritte Schicht der Sportbekleidung

Die dritte und äußerste Schicht muss wetterabweisend sein und Regen sowie Wind standhalten. Wasserabweisende Jacken, sogenannte Membran-Jacken erfüllen diese Eigenschaften, sorgen jedoch auch dafür, dass der Schweiß nicht mehr optimal nach Außen geleitet wird. Atmungsaktiver sind Softshell-Jacken. Jedoch können sie in Bezug auf ihre wasserabweisenden Eigenschaften nicht mit den Membran-Jacken mithalten.

Wird es beim Outdoor-Sport zu heiß, wird einfach eine der drei Sportbekleidungs-Schichten abgelegt, ziehen Regen oder kühler Wind auf, kann die oberste wetterfeste Schicht wieder angelegt werden. Mithilfe dieses einfachen Prinzips ist Sport im Freien ohne zu starkes Schwitzen und ohne Frieren möglich. Also los – Rein in den Zwiebel-Look und ab nach draußen!

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Mit der richtigen Sportbekleidung kommen Sie auch durch die Übergangszeit.

Weder zu kalt noch zu heiß: Die Wahl der richtigen Sportbekleidung ist gerade in der Übergangszeit nicht immer leicht. Mit diesen Tipps sind Sie bestens auf jedes Wetter vorbereitet.

Weitere Artikel

article
41090
Die richtige Sportbekleidung für die Übergangszeit
Die richtige Sportbekleidung für die Übergangszeit
Der Frühling lockt zum Sport nach draußen! Doch welche Sportbekleidung ist jetzt in der Übergangszeit die richtige? Immerhin wollen wir weder frieren...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/die-richtige-sportbekleidung-fuer-die-uebergangszeit
22.04.2015 17:03
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/die-richtige-sportbekleidung-fuer-die-uebergangszeit/663719-4-ger-DE/die-richtige-sportbekleidung-fuer-die-uebergangszeit_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare