Detoxing: Entgiften – Hausputz für den Körper

Montag, 04.02.2013

Wenn die Zellen verschlacken, der Körper zu viele Gifte und belastende Substanzen aufgenommen hat und die Organe rebellieren, ist es höchste Zeit für ein umfangreiches Entgiftungsprogramm. Zur Vorbeugung kann regelmäßig ein Detox-Tag eingelegt werden. Natürlich sollte man auf eine gesunde und schadstofffreie Ernährung achten und die Aufnahme von Umweltgiften vermeiden. Reinigen Sie sich von innen!

Video: Die Top-5 der Körpermythen

Die Top 5-Entgifter

Vitamin C: Es bindet in wässrigen Lösungen wie Blut, Lymphe und in der Zelle giftige Schwermetalle wie Cadmium, Blei oder Quecksilber, zudem Kunststoffchemikalien wie PCB und schädliche Stoffwechselzwischenprodukte der Verdauung. Besonders die Leber wird vom Vitamin C geschützt. Es neutralisiert die freien Radikale, stärkt das Immunsystem und strafft das Gewebe.

Chlorella-Algen: Diese Algen weisen den höchsten Chlorophyllgehalt einer Pflanze auf. Die grüne Substanz reinigt die verschlackten Zellen und Gewebe. Umweltgifte wie Blei, Quecksilber, Cadmium, Insektizide werden von den Algen gebunden und zur Ausscheidung gebracht. Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Aminosäuren versorgen den Körper zusätzlich.

Heilerde: Besonders für den Magen-Darm-Bereich ist das Einnehmen von Heilerde eine gute Gesundheitsmaßnahme. Heilerde bindet überschüssige Magensäure, nimmt Fäulnis- und Gärungsgifte auf, kurbelt die Darmmuskelbewegung an, beugt Mundgeruch und schlechte Körpergerüche vor und versorgt den Körper mit Mineralien und Spurenelementen. (1TL Heilerde auf ein Glas Wasser am Tag.)

Kurkuma: Das beliebte asiatische Gewürz Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, die individuelle Verdauungsleistung. Es wirkt entschlackend auf Körper und Geist. Der enthaltene Farbstoff Kurkumin und ätherische Öle wie Cineol stecken hinter der Heilkraft. Die Gallen- und Leberfunktion wird angeregt und die Abwehr von Bakterien und Pilzen im Darm erfolgt bei Einnahme. (1TL Kurkumapulver auf ein Glas kaltes Wasser, kurz aufkochen und heiß trinken, pro Tag.)

Geriebener Apfel: Ein frisch und fein geriebener Apfel hilft nicht nur bei Durchfall. Durch das Reiben der Frucht entsteht eine große Oberfläche und somit Entgiftungseigenschaften. Der flüssige Ballaststoff Apfelpektin wirkt gegen ungesunde wasserlösliche Substanzen. Der Gärstoff Tannin sorgt für gesunde Darmwände.

Ein Detox-Tag pro Woche und Monat

Die Ausleitungssysteme Darm, Niere, Leber, Lunge und Haut werden an diesem Tag zur höheren Ausscheidung animiert. Damit sie dieser Funktion nachkommen, sind eine reduzierte Ernährung, Bewegung, Entspannung und zusätzliche Detox-Maßnahmen erforderlich.

Morgengymnastik: Stretching und leichte Übungen wie Radfahren mit den Beinen (im Bett möglich)
Muntermacher: Mit einer Massagebürste in kreisenden Bewegungen zum Herz hin den Körper abbürsten.
Wechselduschen: Abwechselnd warm und kalt duschen, dabei immer bei den herzfernen Körperstellen beginnen. Mit kaltem Wasser abschließen und die noch feuchte Haut mit einem Öl eincremen.
Frische Luft: Laufen, spazieren, Gassi gehen, sich bewegen
Mittagsruhe: Mit einer Wärmflasche auf dem Bauch ruhen
Abwehrstärkend: Dampfbad oder schonende Sauna besuchen, aber nicht mehr als zwei Gänge
Entspannung: Am Abend ein Schönheitsbad genießen mit erfreulicher Musik und Literatur
Ernährung: Typgerecht Fasten und viel Wasser trinken. Zusätzlich Detoxing-Substanzen einnehmen wie beispielsweise Heilerde, frische Kräuter, Mineralstoffpräparate.


RTEmagicC_Cover_Entgiften_textbild.jpg.jpg

Das Buch

Wie man das Risiko mindert, über Umweltbelastungen und Fehlernährung die Aufnahme von Giftstoffen im Körper aufzunehmen beschreibt das Buch "Natürlich und sanft entgiften" von Margot Hellmiss, erschienen im Südwest Verlag, um 15 Euro. Außerdem: Wie der Körper richtig entgiftet, mit welchen Lebensmitteln, Essenzen und Methoden man dies am besten kann und wie man Entschlackungstage und Fasteneinheiten einlegt, Rezepte für grüne Detox-Smoothies gibt es inklusive.

Text: Elisa Gianna Gerlach

Day Spas in München – Gallery: Isar-Wellness

Sanft entgiften: Mit diesem Detox-Programm befreien Sie den Körper von Giftstoffen!

Vitamin C und Heilerde gehören zu den besten Entgiftern. Sie helfen dem Körper Schlacke auszuscheiden und vernichten die über die Nahrung oder Umwelt aufgenommenen Schadstoffe. Der Körper und vor allem die Organe danken Ihnen ein Detox-Programm einmal die Woche.

 

Weitere Artikel

article
18678
Detoxing: Entgiften
Hausputz für den Körper
Wenn die Zellen verschlacken, der Körper zu viele belastende Substanzen aufgenommen hat, ist es höchste Zeit für ein umfangreiches Entgiftungsprogramm.
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/detoxing-entgiften-hausputz-fuer-den-koerper
04.02.2013 15:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/detoxing-entgiften-hausputz-fuer-den-koerper/352941-1-ger-DE/detoxing-entgiften-hausputz-fuer-den-koerper_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare