Panik und Angst: das hilft – Das Gehirn austricksen

Dienstag, 23.10.2012

In Ihnen machen sich Herzklopfen und Angstgefühle breit? Anstatt Panik vor der Panik zu bekommen, können Ihnen leichte Soforthilfe-Übungen wieder Ruhe und Gelassenheit verschaffen.

RTEmagicC_angst-soforthilfe-2-124.jpg.jpg

Psychostress hat so manchen im Griff: plötzliche, irrationale Ängste schnüren den Hals zu und das Herz rast. Klares Denken ist dann oft nicht mehr möglich. Auf die emotionale Überforderung folgt nicht selten eine innere Blockade, die Betroffene beinahe handlungsunfähig macht. Soweit muss es laut Dr. med. Claudia Croos-Müller jedoch nicht kommen. Die Fachärztin für Neurologie und Psychotherapie setzt auf einfache Körperübungen, die der Angst einen Riegel vorschieben.



Body2Brain-Methode: Vom Körper übers Gehirn in die Gefühlswelt

Ob Sie die Hände in die Hüften stemmen, breitbeinig stehen oder die Nase kräftig schnäuzen, jede dieser alltäglichen Handlungen kann Sie, wenn sie bewusst ausgeführt werden, nachhaltig erden und auf neue Gedanken bringen. Wer sich jetzt fragt, wie es möglich sein soll, dass ein paar Übungen die Angst lindern, dem erklärt Croos-Müller gerne die "Body2Brain"-Methode: über den Körper bekommt das Gehirn neue Informationen, die es idealerweise auf neue Ideen bringt. Diese verändern dann im Gehirn alte Verhaltensmuster und bringen Sie wieder auf Kurs. Die Übungen vollziehen also ihren Weg über den Körper ins Gehirn und beeinflussen dort Ihre Emotionen.

Übung: Auf einem Bein stehen

So lustig es klingt, schon das Stehen auf einem Bein kann Angst und Panik in die Flucht schlagen. Einfach eine Minute lang ein Bein anwinkeln, dann auf das andere Bein wechseln. Wenn die Knie regelrecht zittern, sollte man sich leicht mit den Zehen des angewinkelten Beins am Boden abstützen. Wer hingegen den Dreh raus hat, der kann sein Bein auch gerne mal von sich strecken, ebenso die Arme. Anstatt sich den Boden unter den Füßen wegziehen zu lassen, halten Sie die Balance!



Darum wirkt die Übung

Während man auf einem Bein balanciert, wird der Gleichgewichtssinn im Kleinhirn aktiviert. Andere Gehirnareale, die gerade dabei waren, dem Körper zu signalisieren, dass er mit Angst reagieren soll, werden abgelenkt. Es hat sich sozusagen eine neue Baustelle aufgetan, die dringender bearbeitet werden muss. Genau wie der Körper können so auch Emotionen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Je mehr Sie sich ablenken und dabei Ihren Körper einbeziehen, desto besser.

RTEmagicC_cover-nur-mut.jpg.jpg

Weitere Übungen

Noch mehr Übungen und Tricks verrät Dr. Croos-Müller in ihrem neuen Buch "Nur Mut! Das kleine Überlebensbuch". Mit einfachen Worten und lustigen Zeichnungen vom Gute-Laue-Schaf Oscar und seiner Freundin Emily sagt die Expertin Angstzuständen den Kampf an. Das liebevoll gestaltete Buch ist im Handumdrehen gelesen und die Übungen schnell ausprobiert. Das Buch ist im Kösel Verlag erschienen und für ca. 10 Euro zum Beispiel bei amazon.de erhältlich.

In Ihnen machen sich Herzklopfen und Angstgefühle breit? Anstatt Panik vor der Panik zu bekommen, können Ihnen leichte Soforthilfe-Übungen wieder Ruhe und Gelassenheit verschaffen.

Angstgefühle sind eine normale Reaktion auf eine extreme Situation. Wenn sie zur Regel werden, sollte man jedoch handeln: ein Therapeut kann helfen, aber laut Dr.med. Claudia Croos-Müller auch bestimmte Körperübungen.

 

Weitere Artikel

article
18530
Panik und Angst: das hilft
Das Gehirn austricksen
In Ihnen machen sich Herzklopfen und Angstgefühle breit? Anstatt Panik vor der Panik zu bekommen, können Ihnen leichte Soforthilfe-Übungen wieder Ruh...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/das-hilft-bei-panik-und-angst-soforthilfe
23.10.2012 17:55
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/das-hilft-bei-panik-und-angst-soforthilfe/348945-1-ger-DE/das-hilft-bei-panik-und-angst-soforthilfe_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare