Couperose: Das kannst du gegen rote Bäckchen tun

Montag, 09.01.2017

Du suchst Hilfe bei Couperose? Dann bist du hier genau richtig. Wenn du unter der Gefäßerweiterung leidest und immer wieder mit roten Flecken im Gesicht zu kämpfen hast, kann die richtige Pflege Abhilfe schaffen. Erfahre jetzt, worauf du bei der Auswahl deiner Kosmetikprodukte achten musst.

Wer denkt, gegen die durchscheinenden Äderchen sei kein Kraut gewachsen, der irrt. Wirksame Hilfe bei Couperose können einige Pflegeprodukte leisten. Wenn du zusätzlich noch auf bestimmte Lebensmittel verzichtest und ein paar Gewohnheiten änderst, gehören die roten Flecken bald der Vergangenheit an.

Die passende Gesichtspflege

Um einer Ausbreitung der Couperose vorzubeugen, ist die Wahl der richtigen Hautcreme entscheidend: Hilfe bei Couperose kann eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme leisten, da die Haut der Betroffenen meistens sehr trocken ist. Greife an dieser Stelle aber keinesfalls zu fettigen Produkten, sondern setze lieber auf nicht komedogene Mittel mit einer Extra-Portion Feuchtigkeit. Dadurch vermeidest du die Bildung von Mitessern und Unreinheiten, die Creme kann aber dennoch in die tieferen Hautschichten eindringen.

Ebenso solltest du vollständig auf parfümierte Produkte bei der Gesichtspflege verzichten, wenn du unter den hartnäckigen Rötungen leidest. Die zugesetzten ätherischen Öle können die Durchblutung nämlich noch stärker fördern – die Folge sind weitere rote Stellen. Falls du dir unsicher bist, welche Creme den Bedürfnissen deiner Haut wirklich entspricht, lass dich beim Kauf vom Fachpersonal beraten. Das kann dir bei der individuellen Bestimmung deines Hauttyps helfen. Du willst noch mehr tun? Hilfe bei Couperose kann die regelmäßige Anwendung feuchter Umschläge bringen. Dadurch wird die zarte Haut beruhigt und die Äderchen können sich so leichter zusammenziehen.

Alarmstufe Rot

Mit dem richtigen Make-up kannst du schnelle Abhilfe schaffen

Mit dem richtigen Make-up kannst du schnelle Abhilfe schaffen.

Ein spontanes Date oder ein wichtiger Termin steht an und in deinem Gesicht breitet sich die Röte aus? SOS-Notfallhelfer bei Couperose ist in diesem Fall das richtige Make-up. Abdeckstifte mit feinen Grün-Nuancen lassen nicht nur Pickel verschwinden, sondern kaschieren auch großflächige Stellen. Der Farbton neutralisiert dabei die leuchtend roten Partien. Anschließend kannst du eine normale Grundierung und etwas Puder auftragen und schon kann es losgehen. Auch Selbstbräuner sollte zu deiner Basic-Grundausstattung gehören. Unter der goldenen Bronze lassen sich sie feinen Äderchen nur schwer ausmachen.

Hilfe bei Couperose

Wenn du unter Couperose leidest, solltest du ebenfalls einen Blick auf deinen Speiseplan werfen. Einige Lebensmittel können die Symptome nämlich negativ beeinflussen und sogar verstärken. Kaffee, Alkohol, Tee und Nikotin musst du komplett streichen. Scharfe Gewürze haben auf deinem Teller ebenfalls nichts verloren. Vermeide daneben alles, was Stress für deine Haut bedeutet. Dazu gehören Temperaturschwankungen oder starke Sonneneinstrahlungen, ebenso wie Saunabesuche.

Medizinische Alternativen?

Langfristig kann eine Laserbehandlung bei Couperose helfen.

Langfristig kann eine Laserbehandlung bei Couperose helfen

Auch ein Arzt kann dich bei der Pflege deiner Haut unterstützen. Hilfe bei Couperose können Fruchtsäurepeelings leisten. Da diese jedoch aggressiver als die üblichen Schälkuren sind, dürfen sie nur unter ärztlicher Aufsicht aufgetragen werden. Ein Mittel aus dem Apothekerschränkchen verspricht ebenfalls Hilfe bei Couperose: Schüßler Salze werden innerlich als Tabletten oder äußerlich als Salben angewendet.

Du hast schon viel ausprobiert und bist mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden? Dann ist vielleicht eine Laserbehandlung das Richtige für dich. Dabei kann der Arzt die betroffenen Äderchen auf unterschiedliche Weisen entfernen. Informiere dich vorab gut, welche Methode für dich am besten geeignet ist. Während die Stellen früher vor allem verödet wurden, können neuartige Laser die Blutkörperchen gezielt zerstören – und die Gesichtshaut dabei unversehrt lassen. Ein Beratungsgespräch im Vorhinein ist aber in jedem Fall unerlässlich.

Das könnte dich vielleicht auch noch interessieren: Rosacea: Mehr als nur trockene Haut

Couperose: Das kannst du gegen rote Bäckchen tun

Hinter roten Flecken im Gesicht steckt oft Couperose.

Weitere Artikel

article
45220
Couperose: Das kannst du gegen rote Bäckchen tun
Couperose: Das kannst du gegen rote Bäckchen tun
Wenn du unter der Gefäßerweiterung leidest und immer wieder mit roten Flecken im Gesicht zu kämpfen hast, kann die richtige Pflege Abhilfe schaffen.
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/couperose-das-kannst-du-gegen-rote-baeckchen-tun
09.01.2017 10:43
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/couperose-das-kannst-du-gegen-rote-baeckchen-tun/795779-1-ger-DE/couperose-das-kannst-du-gegen-rote-baeckchen-tun_contentgrid.jpg
Gesundheit