6 natürliche Antibiotika, die gegen Erkältung helfen

Mittwoch, 28.01.2015 Feven Berhane

In kalten Monaten schleicht sich schnell eine Erkältung ein. Wir verraten Ihnen, wie Sie das unnötige Pillen-Schlucken vermeiden und mit natürlichen Antibiotika ihre Erkältung bekämpfen können.

Sie haben die Schnauze voll vom lästigen Tabletten-Schlucken und regelmäßigen Antibiotikum-Behandlungen? Mit diesen sechs natürlichen Antibiotika bekämpfen Sie jetzt erfolgreich ihre Erkältung:

1. Die Kapuzinerkresse:

Laut dem Nachrichtenportal rp-online.de enthalte diese Blume natürliche antibiotische Stoffe. Dennoch sei die Pflanze weniger bekannt, weshalb sie seltener verschrieben werde. Besonders in den Wintermonaten könne die Kapuzinerkresse prophylaktisch gegen grippale Infekte und  Atemwegserkrankungen eingesetzt werden.

2. Die Zwiebel:

Viele meiden die Zwiebel, da sie sehr intensiv riecht. Dennoch sind ihre antibiotischen Wirkstoffe äußerst wirksam. Diese würden das Wachstum von Mikroorganismen hemmen, so rp-online.de. Grund dafür ist der Wirkstoff Alliin, der seinem Verwandten Penicillin ähnelt. Aber auch bei einer Mittelohrentzündung, die mit einer Erkältung oft einhergeht, verschreibt sogar der Arzt hin und wieder einen Zwiebelwickel am Ohr, um Schmerzen schnell zu lindern, ohne unnötig Pillen zu nehmen.

3. Der Wunder-Honig:

Honig kann heilen? Dieser Honig kann es in der Tat! Der Stoff Propolis werde von Bienen hergestellt, welche eine antivirale Wirkung besitze. Da Honig ebenso eine keimhemmende Funktion hätte, werde er ebenso in der Medizin bei der Wundheilung eingesetzt. Bei Erkrankungen im Mund- und Rachenbereich wirke der Honig übrigens besonders effektiv, so rp-online.de

4. Der Knoblauch:

Ebenso wie die Zwiebel, ist auch der Knoblauch ein antibiotisches Wunder der Natur. Auch hier wirkt, wie bei der Zwiebel, Allicin antibiotisch und vertreibt Keime und Pilze. Bei einer Erkältung am besten den Knoblauch auspressen und den Saft mehrmals am Tag gurgeln.

5. Der Thymian:

Jeder Hobby-Koch kennt ihn, dennoch glänzt das Kraut nicht nur in der Küche: Thymian-Extrakte wären oftmals nicht umsonst in Hustensäften enthalten, erklärt rp-online.de. Denn: Thymian wirke hervorragend gegen Infektionen in den Atemwegen. Besonders gegen Husten wirke das Kraut effektiv.

6. Der Eukalyptus:

Eukalyptus ist nur etwas für Koalabären? Keinesfalls! Im Eukalyptus sind viele wichtige ätherische Öle enthalten, welche vor allem bei Atemwegsinfektionen hilfreich sind. Wer gerade nicht an Eukalyptus kommt, könne laut vital.de auch auf Myrte zurückgreifen, da dieser ähnlich wirke.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

iStock_Halsschmerzen_610x46

Sie wollen keine agressiven Antibiotika gegen ihre Erkältung nehmen? Wir zeigen Ihnen sechs natürliche Alternativen.

Weitere Artikel

article
40415
6 natürliche Antibiotika, die gegen Erkältung helfen
6 natürliche Antibiotika, die gegen Erkältung helfen
In kalten Monaten schleicht sich schnell eine Erkältung ein. Wir verraten Ihnen, wie Sie das unnötige Pillen-Schlucken vermeiden und mit natürlichen...
http://www.fem.com/gesundheit/artikel/6-natuerliche-antibiotika-die-gegen-erkaeltung-helfen
28.01.2015 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_halsschmerzen_610x46/576782-1-ger-DE/istock_halsschmerzen_610x46_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare