Sugaring: Zuckerpaste auftragen: Die besten Tipps

Montag, 08.09.2014

Beim Sugaring lassen sich lästige Körperhaare schonend mit einer Zuckerpaste entfernen. Für ein gutes Ergebnis sollten Sie beim Auftragen der Masse allerdings ein paar Tipps beherzigen.

Das Sugaring ist eine besonders schonende Möglichkeit der Haarentfernung und tut prinzipiell auch deutlich weniger weh als andere Methoden der Epilation. Damit das allerdings auch wirklich der Fall ist, erfordert das Auftragen der Zuckerpaste ein wenig Übung. Mit ein paar Tipps haben Sie aber schnell den Dreh raus.

Zuckerpaste auftragen: Womit klappt's am besten?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Zuckerpaste für das Sugaring aufzutragen. Welche sich am besten eignet, hängt davon ab, welche Konsistenz Ihre Paste hat. In den Produktvideos einiger Hersteller oder Kosmetikstudios werden die Zuckerpasten mit den Händen sowohl aufgetragen als auch wieder abgezogen. Das funktioniert jedoch nicht mit allen Pasten gleich gut – unabhängig davon, ob Sie diese gebrauchsfertig kaufen oder selbst herstellen.

Das liegt daran, dass sich die Paste bei Wärme ausdehnt und eine deutlich flüssigere Konsistenz annimmt. Ist die Zuckerpaste recht dünnflüssig, lässt sie sich sehr viel schlechter auf die zu enthaarenden Körperstellen auftragen und bleibt stattdessen an den Händen haften. Außerdem verkleben die Haare dabei zwar schnell – entfernen lassen sie sich aber mit der Paste nicht, wenn diese zu dünnflüssig ist.

Um die Paste also nicht unnötig zu erwärmen, ist es empfehlenswert, einen Holz- oder Plastikspatel zum Auftragen zu verwenden. Diese gibt es schon für kleines Geld in Drogerien oder Apotheken zu kaufen.

Haarwuchsrichtung berücksichtigen

Ganz wichtig beim Sugaring: Im Gegensatz zu anderen Epilationsmethoden wie etwa dem Waxing müssen Sie die Zuckerpaste entgegen der Haarwuchsrichtung auftragen. Damit die Haare geschmeidig sind und sich leicht gegen die Wuchsrichtung legen lassen, empfiehlt sich, das Sugaring durchzuführen, nachdem Sie die Haut mit einem milden Duschgel und warmem Wasser gereinigt haben. Ein Peeling vor der Enthaarung wirkt durchblutungsfördernd und kann dadurch ebenfalls dazu beitragen, dass sich die Haare leichter lösen lassen.

Häufig lassen sich Zuckerpasten nicht einfach so mit den Händen ablösen. Besser, Sie besorgen sich spezielle Vliesstreifen, wie sie auch beim Enthaaren mit Wachs benutzt werden. Wahlweise können Sie auch Küchentücher oder Einmal-Waschlappen verwenden.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

iStock_Haarentfernung_610x464

Sugaring ist mittlerweile eine beliebte Haarentfernungsmethode. Es gibt jedoch einiges, was man beachten sollte. fem.com hat die besten Tipps für Sie.

Weitere Artikel

article
39173
Sugaring: Zuckerpaste auftragen: Die besten Tipps
Sugaring: Zuckerpaste auftragen: Die besten Tipps
Beim Sugaring lassen sich lästige Körperhaare schonend mit einer Zuckerpaste entfernen. Für ein gutes Ergebnis sollten Sie beim Auftragen der Masse a...
http://www.fem.com/beauty/news/sugaring-zuckerpaste-auftragen-die-besten-tipps
08.09.2014 10:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_haarentfernung_610x464/576644-1-ger-DE/istock_haarentfernung_610x464_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare