So versorgst du trockenes Haar mit ausreichend Feuchtigkeit

Sonntag, 24.07.2016

Trockenes, sprödes Haar kann mehrere Ursachen haben: zu viel Sonne zum Beispiel oder eine mangelnde Talgproduktion auf der Kopfhaut. In beiden Fällen ist es wichtig, dass den Haaren die richtige Pflege zukommt. Hier erfährst du, wie diese aussieht.

Trockenes Haar kann verschiedene Ursachen haben: Zu starke Sonneneinstrahlung oder zu häufiges Färben kann den Haaren die Feuchtigkeit rauben. Auf der anderen Seite ist es aber auch möglich, dass die Talgdrüsen der Kopfhaut einfach zu wenig Fett produzieren. Deshalb gibt es bei der Haarpflege einiges zu beachten:

Nicht täglich waschen

Mit jeder Haarwäsche verlieren trockene Haare ein bisschen an Feuchtigkeit. Je öfter du sie wäschst, desto schneller trocknen sie aus. Möchtest du deinen Haaren etwas Gutes tun, dann wäschst du sie im Idealfall nur alle paar Tage. Wichtig ist dabei auch, dass du nicht zu heißes Wasser verwendest, da dieses die Haare ebenfalls austrocknet. Ideal ist lauwarmes Wasser.

Shampoos mit viel Kokosbetain benutzen

Kokosbetain wird aus Fettsäuren von Kokosnüssen hergestellt. Es handelt sich dabei um eine Reinigungssubstanz, die das Haar säubert und gleichzeitig die schaumbildende Wirkung der Shampoos abmildert. Diese ist nämlich dafür verantwortlich, dass Haare beim Waschen austrocknen.

Kopfmassagen

Regelmäßige Kopfmassagen fördern die Durchblutung und wirken somit gegen trockene Haare.

Häufiges Bürsten

Auch häufiges Bürsten bringt zusätzliche Feuchtigkeit ins Haar. Mit jedem Bürstenstrich wird Talg von der Kopfhaut bis in die Haarspitzen transportiert und sorgt dafür, dass die Haare glänzen.

Haarkuren und Spülungen verwenden

Nutze die Gelegenheit, um deinen Haaren eine zusätzliche Portion Feuchtigkeit zukommen zu lassen, indem du ihnen nach dem Waschen eine Kur oder Spülung gönnst. Diese sollten Proteine sowie Feuchtigkeits- und Fettsubstanzen beinhalten.

Auf den Haartrockener verzichten

Lasse deine Haare nach dem Waschen am besten direkt an der Luft trocknen. Ein Haartrockner ist für deine Haare eher schädlich, denn so wie sein Name schon vermuten lässt, trocknet er die Haare nur aus. Wenn du aber auf den Föhn nicht verzichten möchtest, dann solltest du ihn nur auf der niedrigsten Stufe nutzen und einen Abstand von mindestens 20 Zentimetern zu deinen Haaren einhalten.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Du hast trockenes und Sprödes Haar? So versorgst du es wieder mit Feuchtigkeit!

Tägliches Waschen trocknet die Haare peu à peu aus.

Weitere Artikel

article
44238
So versorgst du trockenes Haar mit ausreichend Feuchtigkeit
So versorgst du trockenes Haar mit ausreichend Feuchtigkeit
Trockenes, sprödes Haar kann mehrere Ursachen haben: zu viel Sonne zum Beispiel oder eine mangelnde Talgproduktion auf der Kopfhaut. In beiden Fällen...
http://www.fem.com/beauty/news/so-versorgst-du-trockenes-haar-mit-ausreichend-feuchtigkeit
24.07.2016 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/so-versorgst-du-trockenes-haar-mit-ausreichend-feuchtigkeit/726356-1-ger-DE/so-versorgst-du-trockenes-haar-mit-ausreichend-feuchtigkeit_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare