So entstehen Augenringe: Anatomische Gründe

Donnerstag, 19.06.2014

Augenringe machen vielen Frauen zu schaffen. Doch wie entstehen die unschönen dunklen Schatten unter den Augen und welche anatomischen Gründe begünstigen sie?

Augenringe sind für viele ein leidiges Thema. Kein Wunder – schließlich lassen die Schatten unter den Augen jeden müde und abgeschlafft aussehen. Doch welche Faktoren begünstigen die dunklen Hautveränderungen unter den Augen eigentlich?

Ausschlaggebend: Die Struktur der Haut

RTEmagicC_pigmentflecken-TB_04.jpg.jpg

Als Augenringe werden dunkel gefärbte Bereiche der Haut unterhalb des Auges bezeichnet. Die Ursachen hierfür sind vielfältig: Zu wenig Schlaf oder übermäßiger Alkohol- oder Drogenkonsum sowie der natürliche Alterungsprozess der Haut zählen zu den häufigsten Gründen. Augenringe können aber auch genetisch bedingt oder als Anzeichen für Mangelerscheinungen oder Krankheiten auftreten – um nur einige der Ursachen zu nennen. Doch unabhängig davon, welche Ursache zugrunde liegt: Dass sich die bläulichen oder bräunlichen Schatten ausgerechnet unter den Augen zeigen, liegt an der speziellen Beschaffenheit der Haut rund um die Augen.

Zunächst einmal befinden sich in der Haut um die Augen viele Lymphgefäße und kleine Blutgefäße. Außerdem ist die Haut in diesem Bereich sehr dünn und es ist nur wenig Fettgewebe vorhanden. Im Laufe des Alterungsprozesses sackt das vorhandene Fettpolster zusätzlich nach unten ab oder verschwindet komplett. Die Äderchen unter der Haut schimmern deshalb leichter durch. Bei einer Beschleunigung der Blutzirkulation fließt besonders viel Blut durch die Adern, was sich unter den Augen von außen als dunkle Verfärbung bemerkbar macht. Aber auch eine veränderte Zusammensetzung des Blutes kann in Form von Augenringen sichtbar werden, wie zum Beispiel ein Sauerstoffmangel aufgrund von erhöhtem Alkoholkonsum oder Schlafmangel. Zwar kommt es in allen Teilen des Körpers zu dieser Reaktion – aufgrund der besonderen Beschaffenheit der Haut rund um die Augen wird sie dort aber deutlich sichtbarer.

Was ist zu tun bei Augenringen?

Falls Sie die Augenringe über einen längeren Zeitraum haben und den Grund für die Ursache nicht kennen, sollten Sie die dunklen Schatten nicht einfach nur mit Hilfe eines Concealers verdecken. Ratsam ist es, einen Arzt aufsuchen, um mögliche Mangelerscheinungen oder Krankheiten als Ursache für die dunklen Verfärbungen auszuschließen.

So entstehen Augenringe: Anatomische Gründe

Augenringe enstehen nicht nur durch schlechten Lebenswandel, sie können auch Veranlagung sein, oder auf Krankheiten hinweisen.

Weitere Artikel

article
38614
So entstehen Augenringe: Anatomische Gründe
So entstehen Augenringe: Anatomische Gründe
Augenringe machen vielen Frauen zu schaffen. Doch wie entstehen die unschönen dunklen Schatten unter den Augen und welche anatomischen Gründe begünst...
http://www.fem.com/beauty/news/so-entstehen-augenringe-anatomische-gruende
19.06.2014 11:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/so-entstehen-augenringe-anatomische-gruende/571852-1-ger-DE/so-entstehen-augenringe-anatomische-gruende_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare