Sexismus im Enthaarungscreme-Spot? – Shitstorm gegen Werbung

Freitag, 02.05.2014

Der Werbespot eines Herstellers von Enthaarungscreme sorgte in der englischsprachigen Welt für Ärger. Der Clip wirft Frauen vor, zu Männern zu werden, sobald sie sich nicht enthaaren.

"Don't risk Dudeness" – zu deutsch etwa "Riskier kein Kerlsein" heißt es in den neuen Werbespots eines amerikanischen Enthaarungscreme-Herstellers. In den Clips, mit denen Waxing-Streifen beworben werden sollen, sind Frauen zu sehen, die sich aufgrund ihrer stoppeligen Beine jeweils in einen haarigen, bärtigen Mann verwandeln. Damit soll den potenziellen Kundinnen der Firma offenbar ein so schlechtes Gewissen gemacht werden, dass sie sofort zu Waxing-Produkten und Enthaarungscreme greifen, um jedes Härchen an Beinen oder Achseln auszumerzen.

Kontroverse Werbung für Enthaarungscreme

RTEmagicC_Enthaarungscreme_TB.jpg.jpg

Einer der heiß diskutierten Spots zeigt beispielsweise einen Mann und eine hübsche Frau im Bett. Dann die irritierte Aussage: "Ich habe mich doch gestern erst rasiert" – kaum hat die Frau zugegeben, dass auf ihren Beinen vielleicht die eine oder andere Stoppel zu finden ist, verwandelt sich die Schönheit in einen dicken Mann mit Bart, der als Pointe immer noch ihr rosa Nachthemd trägt.

"Trotz der Tatsache, dass Männer und Frauen Körperbehaarung aufweisen, bestärkt die Kampagne die Schönheitsnorm, die diktiert, dass nur Männer Haare am Körper haben", kritisiert die feministische Website "Jezebel". Sogar die konservative "Daily Mail" schreibt: "Die Videos erinnern an Vintage-Werbespots mit altmodischen Botschaften, die Frauen dazu ermutigen sollen, Deodorant und andere Produkte zu benutzen mit dem einzigen Ziel, sich Männern gefällig zu zeigen." Auch auf Twitter melden sich viele Blogger und potenzielle Käufer von Haarentfernungsprodukten zu Wort, die Kritik an der Kampagne üben.

Sexismus und Körperbehaarung

Nach den weitflächigen Protesten reagierte der Haarentfernungscreme-Hersteller auf die Kontroverse um die vier Werbespots und entfernte die Videos aus dem offiziellen Youtube-Kanal der Firma. In einem Statement gegenüber "Jezebel.com", erklärte ein Firmensprecher: "Wir sind sehr besorgt über jegliche Falschinterpretation des Tonfalls oder der Bedeutung unserer Spots und haben uns im Lichte der aktuellen Reaktionen dafür entschieden, den Spot vom Markt zu nehmen. Wir wollen uns außerdem für jegliche Beleidigung entschuldigen, die wir verursacht haben können. Das war nicht unsere Absicht."

Sexismus im Enthaarungscreme-Spot? Shitstorm gegen Werbung

Eine Alternative der Haarentfernung ist die Haarentfernungscreme. Auch sie hat Ihre Vor- und Nachteile.

 

Weitere Artikel

article
37802
Sexismus im Enthaarungscreme-Spot?
Shitstorm gegen Werbung
Der Werbespot eines Herstellers von Enthaarungscreme sorgte in der englischsprachigen Welt für Ärger. Der Clip wirft Frauen vor, zu Männern zu werden, s...
http://www.fem.com/beauty/news/sexismus-im-enthaarungscreme-spot-shitstorm-gegen-werbung
02.05.2014 11:42
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/beauty/articles/sexismus-im-enthaarungscreme-spot-shitstorm-gegen-werbung/553139-1-ger-DE/sexismus-im-enthaarungscreme-spot-shitstorm-gegen-werbung_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare