Schminktipps für Allergiker – Schön trotz Heuschnupfen

Mittwoch, 12.03.2014

Wenn die Temperaturen steigen, haben auch Allergien wieder Hochsaison. Mit den richtigen Schminktipps müssen aber auch Allergiker nicht auf ein Make-up verzichten.

Der beginnende Pollenflug macht sich bei vielen Allergikern mit tränenden Augen und einer laufenden Nase bemerkbar. Ohne Schminktipps kann das Make-up dann schnell unschön aussehen und das Gesicht eher verschandeln, anstatt es zu verschönern. Mit ein paar Tricks können Sie Allergiesymptome abmildern.

Augen bei Allergie sparsam schminken

RTEmagicC_pigmentflecken-TB_04.jpg.jpg

Heuschnupfen äußert sich häufig durch geschwollene, rote Augen. Wenn die Allergie sehr ausgeprägt ist, kann auch noch Juckreiz hinzukommen. Kühlen Sie deshalb Ihre allergiegeplagten Augen abends mit Gurkenscheiben aus dem Kühlschrank. Wahlweise können Sie auch kalte Kamillenteebeutel verwenden.

Einer der besten Schminktipps ist außerdem: Tragen Sie während der Hochphase Ihrer Allergie nur ein sparsames Augen-Make-up. Denn egal, wie gut verträglich die Schminke ist – sie bedeutet immer eine zusätzliche Belastung für die ohnehin schon strapazierte Haut. Betonen Sie doch stattdessen in dieser Zeit lieber Ihre Lippen etwas mehr. Wollen Sie nicht ganz auf Wimperntusche und Eyeliner verzichten, sollten Sie zumindest wasserfeste Produkte verwenden, damit das Make-up nicht verläuft.

Schminktipps für gerötete Haut

Durch das viele Naseputzen und die tränenden Augen wird auch die Gesichtshaut in Mitleidenschaft gezogen. Sie wird dann spröde, rissig und rötlich. Damit sich die Haut wieder regenerieren kann, sollten Sie nachts spezielle Pflegeprodukte, etwa eine Wundsalbe mit dem Wirkstoff Panthenol, auftragen. Verwenden Sie zudem milde Waschlotionen, die die Haut nicht noch zusätzlich reizen. Ein wöchentliches Peeling sorgt für eine verbesserte Durchblutung der Haut.

Um rote Stellen um die Nase herum und unter den Augen am besten abdecken zu können, sollten Sie vor dem Auftragen der Foundation einen Concealer verwenden. Falls die roten Stellen sehr prägnant sind, können Sie auch einen speziellen grünen Korrekturstift verwenden, der das Rot als Komplementärfarbe wieder aufhebt. Zusätzlich empfiehlt es sich, in der Allergie-Zeit stärker deckende Make-up-Produkte wie Camouflage zu benutzen. Abzuraten ist hingegen von Puder-Foundations. Denn Tränenflüssigkeit zerstört die Struktur des Puders und hinterlässt sichtbare Spuren darauf.

Wer sich an seinen Pigmentflecken stört, kann zu Cremes und Peelings greifen. Nicht ganz so schonend, dafür wirksamer sind Laser-Behandlungen.

Pigmentflecken können vor allem im Gesicht schnell als störend empfunden werden. Cremes und Peelings können dazu beitragen, dass Hautbild auf schonende Weise aufzuhellen.

 

Weitere Artikel

article
19908
Schminktipps für Allergiker
Schön trotz Heuschnupfen
Wenn die Temperaturen steigen, haben auch Allergien wieder Hochsaison. Mit den richtigen Schminktipps müssen aber auch Allergiker nicht auf ein Make-...
http://www.fem.com/beauty/news/schminktipps-fuer-allergiker-schoen-trotz-heuschnupfen
12.03.2014 15:16
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/schminktipps-fuer-allergiker-schoen-trotz-heuschnupfen/385605-1-ger-DE/schminktipps-fuer-allergiker-schoen-trotz-heuschnupfen_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare