No-Gos bei der Haarentfernung – Achtung, sonst autsch!

Montag, 17.02.2014

Egal ob Waxing, Rasieren oder Epilieren – bei jeder Art der Haarentfernung gibt es bestimmte Dinge, die Sie beachten sollten, um unnötige Schmerzen zu vermeiden.

Bei der Haarentfernung ist vor allem Vorsicht angesagt. Dabei spielt es keine Rolle, welche Körperregion gerade im Fokus steht. Schon bei kleineren Aktionen wie dem Augenbrauen-Zupfen ist Obacht geboten. Verfallen Sie nicht dem Drang, immer mehr und immer mehr kleine Härchen auszuzupfen. "Ständiges Zupfen kann die Haarfollikel beschädigen und zur Folge haben, dass Haare gar nicht mehr nachwachsen", erklärt Beauty-Expertin Sherri Jessee laut dem Online-Fashion-Magazin "The Fashion Spot". Während das in anderen Körperregionen vielleicht sogar erwünscht wäre, kann es sich auf die Form der Augenbrauen durchaus negativ auswirken.

Haarentfernung mittels Rasierer: Vorsicht!

Glatte-Beine-TB.jpg

Finger weg vom Rasierer Ihres Partners! Das Teilen eines Rasierers kann zu Follikulitis führen – eine Infektion der Haarfollikel. Außerdem begünstigt es die Bildung von Warzen, Herpes und Tinea cruris – einer Pilzinfektion im Leistenbereich. Genauso sollten Sie bei der Haarentfernung auf eine Trockenrasur verzichten. Wenn Haare und Haut trocken sind, erhöht sich das Risiko von Hautirritationen  und Verletzungen. Der Rasierer gleitet außerdem nicht so gut wie bei der Verwendung von Rasiergel oder -schaum. Genau deshalb ist auch normale Seife bei der Haarentfernung mit dem Rasierer tabu. Seife spendet meist keine Feuchtigkeit, sondern trocknet die Haut aus, was wiederum dazu führt, dass der Rasierer nicht problemlos über die Haut gleitet.

Vor dem Waxing oder Lasern

Es gibt zwei Dinge, die Sie tunlichst vermeiden sollten. Zum einen: Verzichten Sie auf eine Haarentfernung per Laser oder Waxing, wenn Sie etwa eine Woche vor Ihrer nächsten Periode stehen. In dieser Zeit ist der weibliche Körper besonders schmerzempfindlich. Außerdem schwellen die Haarfollikel eventuell stärker an, sodass die Haut länger gerötet bleibt, erklärt Meredith Foster von "Truth in Beauty Consulting" im Gespräch mit "The Fashion Spot". Ebenso raten Experten davon ab, vor oder nach einem Waxing oder einer Laser-Behandlung ausgiebige Sonnenbäder zu nehmen. Nach einem Sonnenbad ist die Haut oft sehr empfindlich und teilweise sogar dicker als vorher, sodass die Haarentfernung eventuell nicht richtig funktioniert. Bei einer Laser-Behandlung kann es außerdem zu leichten Entzündungen kommen, die durch das Sonnenbaden nicht gerade angenehmer werden.

Alle wollen glatte Beine. Jede Frau nutzt eine andere Art der Haarentfernung.

Glatte Beine durch unterschiedliche Möglichkeiten der Haarentfernung. Alle haben Ihre Vor- und Nachteile.

 

Weitere Artikel

article
19739
No-Gos bei der Haarentfernung
Achtung, sonst autsch!
Egal ob Waxing, Rasieren oder Epilieren – bei jeder Art der Haarentfernung gibt es bestimmte Dinge, die Sie beachten sollten, um unnötige Schmerzen z...
http://www.fem.com/beauty/news/no-gos-bei-der-haarentfernung-achtung-sonst-autsch
17.02.2014 11:25
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/no-gos-bei-der-haarentfernung-achtung-sonst-autsch/381042-1-ger-DE/no-gos-bei-der-haarentfernung-achtung-sonst-autsch_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare