Lidstrich mit Permanent Make-up: Eyeliner für immer?

Freitag, 25.04.2014

Der Lidstrich stellt zu Recht einen Klassiker in Sachen Permanent Make-up dar. Doch hält der dauerhafte Eyeliner tatsächlich, was er verspricht, und sorgt für allzeit perfektes Make-up?

Nie wieder nachschminken! Dieser Traum scheint mit Permanent Make-up wahr zu werden. Schließlich verheißen die unter der Haut angebrachten Farbpigmente ein perfekt geschminktes Gesicht, dem auch Schweiß, Schlaf oder ausgiebiges Augenreiben nichts anhaben können. Zwar lassen sich auch Lippen oder Augenbrauen mit Permanent Make-up betonen – der Lidstrich bleibt jedoch weiterhin ein Evergreen.

Perfekter Lidstrich mit Permanent Make-up

Wer sich für einen haltbaren Lidstrich mittels Permanent Make-up entscheidet, dem stehen mehrere Gestaltungsmöglichkeiten offen. Mögen Sie es dezenter und wünschen sich, auch ohne Make-up im Gesicht geschminkt und frisch auszusehen, können Sie sich einfach nur den Wimpernkranz verdichten lassen. Wie es Beauty-Expertin Marita von Aufschnaiter auf "perfekt-schminken.de" beschreibt, wird dazu eine dünne Linie ganz eng am Wimpernrand gezogen, die die Wimpern optisch verdichtet. Wer es auffälliger mag, kann sich auch einen klassischen geschwungen Lidstrich stechen lassen, muss hierbei aber natürlich in Kauf nehmen, dass sich das Make-up dabei nicht mehr sehr stark variieren lässt. Frauen, die sich ohnehin jeden Morgen den gleichen Lidstrich ziehen, können durch den dauerhaften Eyeliner andererseits viel Zeit und Mühe einsparen.

Permanenter Lidstrich: So funktioniert er

lidstrich-make-up-istock_TB.jpg

Um das Permanent Make-up am Auge anzubringen, wird der Lidstrich zuerst ganz normal mit einem Stift vorgezeichnet. In einem guten Kosmetikstudio sollte dies in einer unverbindlichen Vorbereitungssitzung geschehen, ohne dass sofort losgestochen wird. Sitzt der Lidstrich dann wie gewünscht, wird die Haut mit einem Gel oder einem Fluid betäubt und die Farbpigmente ähnlich wie beim Tätowieren in die Haut gestochen. Im Gegensatz zu einer Tätowierung wird beim Permanent Make-up aber nur die oberste Hautschicht bearbeitet, sodass die Farbe nach einigen Jahren wieder verblassen sollte.

Dennoch kann es durch die unter die Haut gespritzte Farbe ebenso wie beim Tätowieren zu Allergien kommen. Das Portal "gesundheit.de" zitiert dementsprechend eine Warnung des Bundesinstituts für Risikobewertung, "dass Träger von Tattoos dabei unter Umständen ein gesundheitliches Risiko eingehen, das derzeit wissenschaftlich nur bedingt abgeschätzt werden kann."

Viele Frauen stehen gerade im Sommer auf ein farbenfrohes und intensives Make-up.

Ein tolles Make-up kann schon mit wenigen Schritten und Farbe gelingen.

Weitere Artikel

article
37747
Lidstrich mit Permanent Make-up: Eyeliner für immer?
Lidstrich mit Permanent Make-up: Eyeliner für immer?
Der Lidstrich stellt zu Recht einen Klassiker in Sachen Permanent Make-up dar. Doch hält der dauerhafte Eyeliner tatsächlich, was er verspricht, und...
http://www.fem.com/beauty/news/lidstrich-mit-permanent-make-up-eyeliner-fuer-immer
25.04.2014 11:50
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/lidstrich-mit-permanent-make-up-eyeliner-fuer-immer/551544-1-ger-DE/lidstrich-mit-permanent-make-up-eyeliner-fuer-immer_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare