Lidstrich in Knallfarben: Poppige Akzente

Montag, 22.09.2014

Lidstrich in Neon und Knallfarben? Das geht nicht nur auf den internationalen Laufstegen – wenn Sie die bunten Farben für sparsame Akzente nutzen, funktioniert der Look auch im Alltag.

Auch in der kommenden Herbst/Winter-Saison bleibt farbiger Lidstrich ein großes Thema. Auf Modeschauen rund um den Globus leuchtet das Augen-Make-up in den buntesten Tönen: Bei Kenzo gab es Lidstrich in strahlendem elektrischen Blau, Chanel experimentierte mit Eyeliner in Neon-Pink, Orange oder Grün und bei Lala Berlin trugen die Models Cat Eyes in grellem Pink. Wer den Trend jedoch vom Catwalk in den Alltag überführen will, sollte es mit dem wilden Farbspiel nicht übertreiben. "Alltagstauglich ist es dann, wenn es ein Akzent bleibt. Es darf nicht zu großflächig werden", erklärt MAC-Make-up-Spezialistin Christina Vacirca im Interview mit einer großen deutschen Modezeitschrift. "Der Make-up-Akzent ist eher als Accessoire zu verstehen."

Lidstrich mit bunten Akzenten

Wer den poppigen Lidstrich nicht nur für eine wilde Party-Nacht, sondern auch zum Shopping-Ausflug oder gar im Büro tragen will, sollte den schrillen Laufsteg-Look also auf ein paar bunte Farbtupfer runterbrechen. Wichtig bei der Wahl der Farbe ist, dass der Ton zum Teint und zur Augenfarbe passt. Wirklich stylish wirken die Lidstrich-Akzente allerdings erst, wenn die Farbe noch einmal aufgegriffen wird – zum Beispiel beim Nagellack oder mit einem Detail des Outfits. Hier müssen Sie nicht gleich ein knallgelbes Oberteil tragen – ein Gürtel im entsprechenden Farbton oder ein Schal, in dessen Muster sich die Farbe wiederfindet, reichen schon völlig aus, um das Make-up zu komplettieren und den Look abzurunden.

So schminken Sie den Neon-Look

"Eine Neon-Farbe steht schon für sich allein, da braucht man keine weiteren Eyecatcher", stellt Expertin Vacirca fest. Dementsprechend trägt man den bunten Eyeliner am besten mit matter Foundation im Nude-Look. Der Teint sollte möglichst makellos sein, damit die poppigen Akzente besonders gut zur Geltung kommen. Die Pop-Colours in Achtziger-Jahre-Neon mögen gerade, grafische Linien. Ein schmaler, horizontaler Akzent am Augenwinkel kann schon völlig ausreichen, um das Make-up aufzuwerten. Wichtig ist es, sich auf eine Neon- oder Knallfarbe zu konzentrieren. Experimentieren Sie im Gesicht gleichzeitig mit Gelb und Pink, wirkt der Look schnell viel zu überladen.

Und hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

iStock_Pinsel_610x464

Ein Lidstrich in knalligen Farben ist der nächste große Trend. Doch einfach zu tragen ist er keinesfalls. fem.com verrät Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Weitere Artikel

article
39130
Lidstrich in Knallfarben: Poppige Akzente
Lidstrich in Knallfarben: Poppige Akzente
Lidstrich in Neon und Knallfarben? Das geht nicht nur auf den internationalen Laufstegen – wenn Sie die bunten Farben für sparsame Akzente nutzen, fu...
http://www.fem.com/beauty/news/lidstrich-in-knallfarben-poppige-akzente
22.09.2014 14:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_pinsel_610x464/576764-1-ger-DE/istock_pinsel_610x464_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare