Infektionen durch Brazilian Waxing? Experten warnen

Donnerstag, 31.07.2014

Brazilian Waxing reizt die Haut an einer der empfindlichsten weiblichen Stellen. Darüber hinaus könnte die Enthaarung sexuell übertragbare Krankheiten begünstigen.

Brazilian Waxing gehört für viele Frauen inzwischen zum regelmäßigen Beauty-Treatment, vor allem im Sommer. Das intime Schönheitsritual könnte laut einiger Experten aber Gesundheitsrisiken bergen. Wie die "Daily Mail" von einer aktuellen Studie berichtet, würde diese Art der Haarentfernung die Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten begünstigen.

Brazilian Waxing: Ein Gesundheitsrisiko?

Doch wie genau kann es dazu kommen? Brazilian Waxing kann bei den Anwenderinnen beim Entfernen der Schamhaare Schäden auf den oberen Hautschichten verursachen. Durch die Behandlung entstünden Mikrotraumata in der natürlichen Hautbeschaffenheit, heißt es, die die Membran der Haut durchlässig machen – zum Beispiel für Bakterien oder Viren.

Aber es gibt noch einen weiteren Grund für den Zusammenhang von Brazilian Waxing und einer erhöhten Zahl an Geschlechtskrankheiten. "Häufiger Partnerwechsel steht in Verbindung mit dem Entfernen von Schamhaaren", heißt es in dem Bericht der britischen Zeitung. Frauen, die sich die Schamhaare dauerhaft entfernen lassen, scheinen also sexuell aktiver zu sein oder zumindest häufiger die Partner zu wechseln. Damit steige auch die Gefahr, sich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anzustecken.

Haarentfernung muss gelernt sein – und hygienisch

"Das Trimmen der Schamhaare verbreitet sich immer mehr, egal welcher Gesellschaft und Bevölkerungsgruppe die Frauen angehören", zitiert die "Daily Mail" die Gesundheitsexperten weiter. Demnach stellen auch immer mehr Frauen eine Risikogruppe dar. Follikulitis und andere Verstopfungen der Hautporen gehören zu den Folgen von regelmäßiger Haarentfernung, die Infektionen begünstigen.

Verunreinigte Arbeitsmittel können ein weiterer Weg sein, wie sich Frauen mit Krankheitserregern anstecken. Gefahr besteht auch, wenn Frauen zum Brazilian Waxing nicht ins Studio gehen, sondern die Prozedur zu Hause durchführen. "Das Waxing von Schamhaaren kann außerdem Verbrennungen verursachen, auch wenn diese oberflächlich sind."

Die Urheber der beschriebenen Studie fordern, dass Angestellte von Kosmetikstudios auf diese Gefahren hinweisen und entsprechend ausgebildet werden müssen. So könnte die Gefahr von Verunreinigungen und Infektionen gemindert werden. Gleiches gelte aber auch für die Anwenderinnen. Generell aber, so heißt es in dem Bericht, sei Brazilian Waxing eine sichere Methode zur dauerhaften Haarentfernung.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Vorsicht vor Infektionen beim Brazilian Waxing.

Brazilian Waxing erspart das häufige Rasieren. Doch es begünstigt auch Infektionen.

Weitere Artikel

article
38969
Infektionen durch Brazilian Waxing? Experten warnen
Infektionen durch Brazilian Waxing? Experten warnen
Brazilian Waxing reizt die Haut an einer der empfindlichsten weiblichen Stellen. Darüber hinaus könnte die Enthaarung sexuell übertragbare Krankheite...
http://www.fem.com/beauty/news/infektionen-durch-brazilian-waxing-experten-warnen
31.07.2014 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/infektionen-durch-brazilian-waxing-experten-warnen/605611-1-ger-DE/infektionen-durch-brazilian-waxing-experten-warnen_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare