Hochsteckfrisuren – Trendiges "Vogelnest"

Montag, 03.02.2014

Hochsteckfrisuren sind praktisch, wirken aber häufig eher streng. Doch es geht auch anders.Das "Vogelnest" passt auch zu einem lässigen Outfit.

Für Frauen, die Ihre Haare im Alltag gerne aus dem Gesicht haben, sind Hochsteckfrisuren ideal. Das "Vogelnest" ist eine der Hochsteckfrisuren, die dabei trotzdem lässig wirken und nicht zu sehr frisiert aussehen. Diese stylische Frisur ist vor allem bei jungen Frauen beliebt und lässt sich mit wenigen Handgriffen selber machen.

Hochsteckfrisuren vorbereiten

Damit das "Vogelnest" seine zerzauste Optik bekommt, ist es wichtig, dass die Haare nicht zu fest zusammengesteckt werden. Ist das Haar von Natur aus sehr glatt und fein, halten lockere Hochsteckfrisuren nur schlecht. Mit der richtigen Vorbereitung ist das jedoch kein Problem. Haben Sie sehr weiche Haare, verwenden Sie besser keine Spülung, oder zumindest nur sehr selten. Am besten ist es in diesem Falle, die Haare nur alle zwei oder drei Tage zu waschen. Damit Hochsteckfrisuren wie das "Vogelnest" gut halten, können Sie die Haare zuvor auch etwas antoupieren. 

"Vogelnest" formen

Das "Vogelnest" gehört zu den Hochsteckfrisuren, die auf verschiedene Art und Weise umgesetzt werden können. So ist es beispielsweise egal, ob Sie Ihre Haare im Mittelscheitel oder Seitenscheitel tragen. Nehmen Sie die Haare am Oberkopf zusammen, als würden Sie einen Pferdeschwanz binden. Fixieren Sie sie an dem Punkt am Kopf, an dem Sie das "Vogelnest" platzieren wollen, mit einem Haarband. Wenn Sie einen langen Pony haben, können Sie die Ponyhaare entweder mit den anderen Haaren zusammentun, oder sie lassen ein paar Strähnen locker ins Gesicht hängen. Mit ein bisschen Haarschaum können Sie widerspenstige Strähnen in die erwünschte Form bringen.

Drehen Sie nun die Haare der Länge nach ein und formen Sie daraus einen lockeren Knoten. Fixieren Sie dann die Haare mit Haarnadeln am Kopf. Damit das "Vogelnest" auch seine Nest-artige Struktur bekommt, ziehen Sie den Knoten nun vorsichtig auseinander. Dabei können Sie einzelne Haarsträhnchen aus dem Dutt und im Nacken herausziehen – damit unterstreichen Sie die lässige Optik zusätzlich.

Eine Hochsteckfrisur muss nicht kompliziert sein und ist immer schick.

Wenn ein besonderer Anlass vor der Tür steht, stellt sich für viele Frauen die Frage, wie sie ihr Haar tragen sollen. Eine Hochsteckfrisur ist immer schick und muss dabei gar nicht kompliziert zu frisieren sein.

Weitere Artikel

article
19648
Hochsteckfrisuren
Trendiges "Vogelnest"
Hochsteckfrisuren sind praktisch, wirken aber häufig eher streng. Doch es geht auch anders.Das "Vogelnest" passt auch zu einem lässigen Out...
http://www.fem.com/beauty/news/hochsteckfrisuren-trendiges-vogelnest
03.02.2014 13:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/hochsteckfrisuren-trendiges-vogelnest/378753-1-ger-DE/hochsteckfrisuren-trendiges-vogelnest_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare