Haarentfernungsprodukt wirbt mit mutmaßlichem Terroristen

Samstag, 08.11.2014 Felicia Huber

Eine türkische Firma hat ihr neues Haarentfernungsprodukt mit dem Gesicht eines mutmaßlichen Terroristen beworben, der angeblich in Guantanamo auf sein Urteil wartet. Nun muss Epila, - so der Name der Firma – sich vor der Presse verantworten.

Auf der Werbeanzeige von Epila – einer türkischen Firma für Haarentfernungsprodukte – ist ein Mann mit starker Körperbehaarung zu sehen, daneben die beworbenen Produkte und der Spruch: „Warten wird dieses Haar nicht weggehen lassen!“ Was die Verantwortlichen von Epila nicht gewusst hätten: Bei dem haarigen Mann handele es sich um den mutmaßlichen Terroristen Khalid Sheikh Mohammed, der mitverantwortlich für die Terroranschläge am 11. September 2001 in New York gewesen sein soll, heißt es in dem Blog consumerist.com

Mutmaßlicher Terrorist als Meme

Laut dem Blog habe Epila sich für das Gesicht von Khalid Sheikh Mohammed für die Haarentfernungsprodukte entschieden, weil das verwendete Bild derzeit in der Türkei ein beliebtes Meme bei jungen Leuten sei. Bei einem Meme handelt es sich um ein Bild oder Video, das immer wieder im gleichen oder ähnlichen Zusammenhang im Internet verbreitet wird. Epila habe zu dem Zeitpunkt jedoch noch nicht gewusst, dass es sich bei dem Gesicht für ihre Werbekampagne um einen mutmaßlichen Terroristen handelt, der derzeit angeblich im Gefangenenlager Guantanamo sitzen soll.

Haariger Mann für Haarentfernungsprodukte

„Wir hatten nicht beabsichtigt, etwas Politisches zu implizieren. Wir wussten nicht, dass das hier zu einer internationalen Geschichte werden könnte. Ich widerhole: Wir haben ihn wegen seines Haares und nicht wegen seines terroristischen Aktes als Werbefigur gewählt“, so Mehmet Can Yildiz, Repräsentant der Firma Epila.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Haarentfernungsprodukt wird mit Terrorist beworben.

Die Firma Epila hat ein Haarentfernungsprodukt mit dem Gesicht eines Terroristen geworben, bis sie jemand darauf aufmerksam gemacht hat.

Weitere Artikel

article
39787
Haarentfernungsprodukt wirbt mit mutmaßlichem Terroristen
Haarentfernungsprodukt wirbt mit mutmaßlichem Terroristen
Eine türkische Firma hat ihr neues Haarentfernungsprodukt mit dem Gesicht eines mutmaßlichen Terroristen beworben, der angeblich in Guantanamo auf se...
http://www.fem.com/beauty/news/haarentfernungsprodukt-wirbt-mit-mutmasslichem-terroristen
08.11.2014 12:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/haarentfernungsprodukt-wirbt-mit-mutmasslichem-terroristen/627528-1-ger-DE/haarentfernungsprodukt-wirbt-mit-mutmasslichem-terroristen_contentgrid.png
Beauty

Kommentare