Haarentfernung mit dem Rasierer: Worauf es ankommt

Montag, 09.09.2013

Das Rasieren gehört nach wie vor zu den unkompliziertesten Methoden der Haarentfernung. Aber welcher Rasierer ist am besten und worauf sollte man beim Kauf achten?

Die Haarentfernung mit dem Rasierer ist schnell und unkompliziert. Gar nicht so einfach hingegen ist die Wahl des richtigen Rasierers: Günstiges Einwegprodukt oder doch lieber schicker Elektrorasierer? Hier erfahren Sie, worauf es ankommt.

Einwegrasierer vs. elektrischer Rasierer

Wenn es um das schnelle Entfernen lästiger Haare an den Beinen oder unter den Achseln geht, ist für viele Frauen der Rasierer die erste Wahl. Besonders unkompliziert ist die Nassrasur, die im Idealfall in Kombination mit Rasiergel oder Rasierschaum in wenigen Minuten erledigt ist. Hier gibt es spezielle Rasierer für Frauen, die besonders sicher vor Schnitten schützen und zwar sowohl als Einwegrasierer, als auch als Modelle mit wechselbaren Klingen erhältlich sind. Bei manchen Frauen führt die Nassrasur jedoch zu Hautirritationen. Besser verträglich ist hier die Haarentfernung mit einem Elektrorasierer, der ebenfalls längst in der Damenvariante erhältlich ist. Der Nachteil dabei ist jedoch, dass diese Rasierer kein so glattes Ergebnis hinterlassen wie die Nassrasierer. Manche Rasierer können sogar beides: Trocken- und Nassrasur. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Aufsätze für die verschiedenen Körperbereiche.

Ist gerade kein Damenrasierer zur Hand, kann frau sich selbstverständlich auch den Rasierer ihres Partners ausleihen. Aber Vorsicht: Die Nass-Rasierer für Herren sind um einiges schärfer als die Lady Shaver.

Was einen guten Rasierer ausmacht

Rasierer-Fotolia-TB.jpg

Einwegrasierer: Bei der Nassrasur mit einem Einwegrasierer oder einem Rasierer mit wechselbaren Klingen kommt es in erster Linie auf die Klingen an. Generell gilt: je mehr Klingen, desto gründlicher und somit schneller die Rasur. Besonders Frauen mit empfindlicher Haut sollten sich für einen Rasierer mit Gleitstreifen entscheiden. Denn die enthaltene Lotion pflegt und beruhigt die Haut schon beim Rasieren. Ein gummierter Griff sorgt zusätzlich dafür, dass der Rasierer in der Hand nicht verrutscht. Bei einem dauerhaften Rasierer mit wechselbaren Klingen lohnt es sich zudem, ein Produkt mit flexiblem Kopf zu wählen.

Elektrorasierer: Wer überlegt, einen Elektrorasierer zu kaufen, sollte sich im Vorfeld über die jeweiligen Produkte informieren. Ein elektrischer Rasierer kostet im Schnitt zwischen 20 und 35 Euro, wobei es natürlich auch teurere Luxusmodelle gibt. Wie bei allen Elektrogeräten lohnt es sich auch beim Damen-Rasierer, ein Produkt mit Garantieleistung zu wählen. Denn das spricht für Qualität und Sie können bei Mängeln - wie etwas schnell abstumpfenden Klingen - das Gerät kostenlos ersetzen lassen. Bei manchen Produkten ist auch eine Abdeckung für die Klinge dabei – so lässt sich das Abnutzen der Klingen beim Transport und der Aufbewahrung verhindern. Bei Elektrorasierern mit verschiedenen Aufsätzen ist eine Tasche zur Aufbewahrung praktisch, damit auch unterwegs nichts verloren geht.

Text: Anna Wirnsberger

5 Fehler beim Rasieren

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
19060
Haarentfernung mit dem Rasierer: Worauf es ankommt
Haarentfernung mit dem Rasierer: Worauf es ankommt
Das Rasieren gehört nach wie vor zu den unkompliziertesten Methoden der Haarentfernung. Aber welcher Rasierer ist am besten und worauf sollte man bei...
http://www.fem.com/beauty/news/haarentfernung-mit-dem-rasierer-worauf-es-ankommt
09.09.2013 16:01
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/haarentfernung-mit-dem-rasierer-worauf-es-ankommt/363045-1-ger-DE/haarentfernung-mit-dem-rasierer-worauf-es-ankommt_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare