Für wen eignet sich Sugaring? – Haarfrei dank Zucker

Montag, 26.08.2013

Bei dieser mittlerweile beliebten Enthaarungsmethode werden die Haare mit Hilfe einer klebrigen Masse direkt an der Wurzel entfernt. Doch für wen eignet sich diese Sugaring?

Glatte-Beine-TB.jpg

Besonders im Sommer fühlen sich viele Frauen von ungewollten Haaren an Beinen, Armen, Achseln und auch im Intimbereich gestört. Doch zu einem luftigen Outfit gehört für viele Menschen seidenglatte Haut. Methoden, um die Härchen zu entfernen, gibt es inzwischen viele. Eine besonders bequeme Möglichkeit der Haarentfernung ist es beispielsweise, zum Einwegrasierer zu greifen und die Härchen durch eine Nassrasur zu entfernen. Der Nachteil dieser praktischen Methode liegt jedoch darin, dass schon nach wenigen Tagen die ersten Stoppeln nachwachsen und eine weitere Behandlung nötig ist. Für Frauen, die länger seidenglatte Haut genießen möchten, eignet sich das sogenannte Sugaring. Beim Sugaring wird eine spezielle Masse auf die Haut aufgetragen und danach abgezogen. So können störende Härchen direkt an der Wurzel entfernt werden. Doch für wen eignet sich Sugaring überhaupt?

Sugaring: Endlich seidenglatte Haut

Grundsätzlich eignet sich Sugaring für jede Frau - völlig unabhängig von Alter, Art und Stärke der Behaarung. Falls das Sugaring in einem professionellen Studio durchgeführt werden soll, benötigen Kundinnen, die noch nicht das 16. Lebensjahr vollendet haben, allerdings grundsätzlich eine Einverständniserklärung der Eltern. Die Epilationspaste, die beim Sugaring verwendet wird, besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen. Falls Sie jedoch unter Allergien oder Hautunverträglichkeiten leiden, sollten Sie sich vorher ausgiebig informieren, welche Zutaten verwendet werden können. So können Sie schon im Vorfeld ausschließen, dass Sie auf die Zuckerpaste allergisch reagieren.

Nicht geeignet für Schmerzempfindliche

Sugaring bietet viele Vorteile, jedoch sollte man dabei nicht vergessen, dass die Methode häufig auch sehr schmerzhaft ist. Da die Haare direkt an der Wurzel herausgezogen werden, entsteht ein kurzer und heftiger Schmerz. Falls Sie besonders schmerzempfindlich sind, sollten Sie eventuell anfangs nur Ihre Beine mit dieser Methode enthaaren und sich nicht direkt an den Intimbereich wagen. Kühlen Sie die enthaarten Stellen im Nachhinein und achten Sie darauf, die enthaarten Bereiche gut zu pflegen, sodass keine Härchen einwachsen können. So sind Sie perfekt gerüstet.

Alle wollen glatte Beine. Jede Frau nutzt eine andere Art der Haarentfernung.

Glatte Beine durch unterschiedliche Möglichkeiten der Haarentfernung. Alle haben Ihre Vor- und Nachteile.

 

Weitere Artikel

article
18995
Für wen eignet sich Sugaring?
Haarfrei dank Zucker
Bei dieser mittlerweile beliebten Enthaarungsmethode werden die Haare mit Hilfe einer klebrigen Masse direkt an der Wurzel entfernt. Doch für wen eig...
http://www.fem.com/beauty/news/fuer-wen-eignet-sich-sugaring-haarfrei-dank-zucker
26.08.2013 10:19
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/fuer-wen-eignet-sich-sugaring-haarfrei-dank-zucker/361290-1-ger-DE/fuer-wen-eignet-sich-sugaring-haarfrei-dank-zucker_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare