Frisuren mittellang: "Lob" und "Chop"

Donnerstag, 24.07.2014

Frauen, die ihre Frisuren mittellang tragen, liegen im Trend. Besonders schick: der zeitlose Bob. Im Sommer 2014 präsentiert sich der Frisur-Klassiker lässig als "Lob" oder "Chop".

Nicht nur diverse Stars lassen sich ihre Frisuren mittellang wachsen und tragen lässige Bob-Looks zur Schau – auch auf deutschen Straßen sieht man immer mehr frische Varianten des Kult-Haarschnitts, der sowohl in den  1920ern als auch in den 1960er-Jahren seine große Zeit hatte. Trugen ihn die Charleston Girls der goldenen Zwanziger mit freiem Nacken und eleganter Wasserwelle, brachte Starfriseur Vidal Sassoon den unkomplizierten Bob in den Sixties bis auf das "Vogue"-Cover. Im Jahr 2014 feiert der Bob sein erneutes Comeback – mit einer Neuerung: Kurz ist passé, heute trägt man Bob-Frisuren mittellang. Die Zauberwörter lauten "Lob" und "Chop".

bob-pony-130.jpg

Frisuren mittellang: Der Long Bob

Wer sich Bob-Frisuren mittellang schneiden lässt, der trägt meist einen "Lob". Die Abkürzung steht für den "Long Bob". Vom klassischen Bob unterscheidet sich diese Frisur dadurch, dass die Haare länger getragen werden, gern fast bis zur Schulter. "Diese Frisur ist diese Saison sehr angesagt", erzählt  Alfred Wilfert vom Haarsalon "Sevensense" bei "welt.de". "Die Haare gehen dabei eher Richtung Schulter und sind gleichlang, also nicht angestuft." Heidi Klum hat diese Form des Bobs schon öfter getragen, ebenso Reese Witherspoon, Claire Danes und Jodie Foster. "Besonders schön sieht er bei blonden Haaren aus", sagt dementsprechend auch Friseurexperte Wilfert über den Long Bob.

Lässige Variante: Der "Chop"

"Chop" – das englische Verb steht eigentlich für "abhacken" oder "abschneiden". Neuerding ist dieses Wort aber auch für Frauen, die ihre Frisuren mittellang tragen möchten, wichtig geworden. Der Begriff bezeichnet nämlich die neueste und lässigste Form des Bobs. "Die Haarlänge befindet sich zwischen Kinn und Schulter, aber die Konturen sind nicht streng und glatt, sondern leicht gelockt, mit Bewegung im Haar", beschreibt Alfred Wilfert der "Welt" diese Frisurvariante. "Wer mag, trägt dazu Pony. Der sollte dann aber auch nicht zu kurz und kompakt sein, sondern lieber lang und locker ins Gesicht fallen", so der Experte. Alexa Chung, Jennifer Lawrence und Karlie Kloss gehören bereits zu den Anhängern dieser Trendfrisur.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

iStock_Frisuren_610x464

Schon mal von "Lob" und "Chop" gehört? Dann wird es Zeit! Die Namen stehen nämlich für den Frisuren-Trend des Sommers 2014: Frau trägt ihre Frisur mittellang in der Bob-Variante.

Weitere Artikel

article
38901
Frisuren mittellang: "Lob" und "Chop"
Frisuren mittellang: "Lob" und "Chop"
Frauen, die ihre Frisuren mittellang tragen, liegen im Trend. Besonders schick: der zeitlose Bob. Im Sommer 2014 präsentiert sich der Frisur-Klassike...
http://www.fem.com/beauty/news/frisuren-mittellang-lob-und-chop
24.07.2014 11:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_frisuren_610x464/576620-1-ger-DE/istock_frisuren_610x464_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare