Enthaarungscreme zur OP-Vorbereitung – Besser als Rasieren

Montag, 20.01.2014

Wenn vor einer Operation Körperbehaarung entfernt werden muss, ist Enthaarungscreme die bessere Alternative als ein Rasierer. So entstehen laut einer Studie weniger Wundinfektionen.

Eine Studie aus Nigeria ist der Frage nachgegangen, ob Enthaarungscreme oder Rasieren die bessere Methode zur präoperativen Haarentfernung ist. In dem afrikanischen Land ist die Haarentfernung mit dem Rasierer weit verbreitet, sodass der Studie der Obafemi Awolowo University eine besondere Bedeutung zukommt. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse im "Journal of Infection in Developing Countries".

Enthaarungscreme ist gründlicher als Rasierer

RTEmagicC_Enthaarungscreme_TB.jpg.jpg

Insgesamt beobachteten die Forscher 165 Patienten, bei denen vor der Operation eine Haarentfernung in bestimmten Körperregionen notwendig war. Bei einem Großteil der 127 Männer und 38 Frauen wurde dabei ein Bauchdeckenbruch operiert. Das Alter der Patienten lag zwischen 16 und 79 Jahren. Bei allen war es das Ziel, die Körperbehaarung im Operationsbereich komplett zu entfernen. In 86 Fällen (52 Prozent) wurde ein Rasierer verwendet. Bei den anderen 79 (48 Prozent) kam Enthaarungscreme zum Einsatz.

Auf dem Operationstisch zeigten sich dann die ersten Ergebnisse bezüglich der Gründlichkeit der beiden Haarentfernungsmethoden. Bei insgesamt 70 der 79 Patienten, deren Haut mit Enthaarungscreme behandelt worden war, beobachteten die Forscher eine restlose Haarentfernung – das entspricht einer Erfolgsrate von 89 Prozent. Bei den Patienten, deren Haare mit einem Rasierer entfernt worden waren, lag diese Rate nur bei 61 Prozent. In acht Prozent dieser Fälle mussten sogar große Haarmengen erneut entfernt werden.

Weniger Hautirritationen durch Enthaarungscreme

Ähnlich verhielt es sich mit Hautirritationen, die durch die Haarentfernung ausgelöst wurden. Mehr als 96 Prozent der Enthaarungscreme-Gruppe zeigten keinerlei Hautreizungen. Bei den Patienten, die rasiert worden waren, lag diese Zahl nur bei 72 Prozent. Die Forscher betrachteten außerdem die Wundinfektionen, die in einigen Fällen nach der OP auftraten. Während nur 2,5 Prozent der Patienten der Enthaarungscreme-Gruppe mit postoperativen Infektionen zu kämpfen hatten, waren es in der Rasierer-Gruppe knapp 13 Prozent. Der Studie zufolge ist also der Einsatz von Creme zur Haarentfernung vor einer Operation nicht nur hautfreundlicher, sondern auch sicherer als der eines Rasierers.

Die Enthaarungscreme ist eine von vielen Möglichkeiten in der Haarentfernung.

Eine Alternative der Haarentfernung ist die Haarentfernungscreme. Auch sie hat Ihre Vor- und Nachteile.

Weitere Artikel

article
19600
Enthaarungscreme zur OP-Vorbereitung
Besser als Rasieren
Wenn vor einer Operation Körperbehaarung entfernt werden muss, ist Enthaarungscreme die bessere Alternative als ein Rasierer. So entstehen laut einer...
http://www.fem.com/beauty/news/enthaarungscreme-zur-op-vorbereitung-besser-als-rasieren
20.01.2014 14:12
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/enthaarungscreme-zur-op-vorbereitung-besser-als-rasieren/377457-1-ger-DE/enthaarungscreme-zur-op-vorbereitung-besser-als-rasieren_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare