Enthaarungscreme: Wo anwenden? – Enthaaren Sie richtig

Montag, 12.08.2013

Mittlerweile verwenden viele Menschen Enthaarungscreme, um sich von unliebsamen Härchen zu befreien. Doch welche Körperregionen sind für die aggressive Creme überhaupt geeignet?

Enthaaren mit einer Enthaarungscreme klingt eigentlich zu gut, um wahr zu sein: Einfach unliebsame Härchen mit einer wohlriechenden Creme bestreichen, kurz warten und die Haare bequem mit dem beiliegenden Schaber abtragen. Enthaarungscreme ist heutzutage auch als Lotion, Stick, Gel oder Schaum erhältlich - so gestaltet sich die Anwendung noch einfacher. Woran viele Menschen aber nicht sofort denken: Enthaarungscreme ist nicht für alle Körperregionen geeignet. Gerade in empfindlicheren Regionen ist Vorsicht geboten, denn die Creme reizt die Haut in vielen Fällen und führt so nicht nur zu Allergien, sondern auch zu schwerwiegenden Schäden der Haut.

Darauf müssen Sie bei Enthaarungscreme achten

Sehr wichtig ist, dass Sie die aggressive Enthaarungscreme vor der Verwendung an einer kleinen Stelle testen. Diese kann sich beispielsweise am Arm oder auch am Bein befinden. Wichtig ist hierbei nur, dass Sie eine relativ unempfindliche Stelle wählen. So können Sie schlimme Hautprobleme vermeiden. Falls Ihre Haut die Creme gut verträgt, können Sie die Enthaarungscreme auch an anderen Körperteilen ausprobieren. Doch Vorsicht: Falls Sie keine Enthaarungscreme gekauft haben, die speziell für den Intimbereich gedacht ist, sollten Sie diese Region auf jeden Fall aussparen. Häufig ist auch die Haut unter den Achseln nicht für jede Creme geeignet. Handelsübliche Cremes ohne jeglichen Vermerk sollten Sie vorsichtshalber nur an Armen und Beinen verwenden.

Die richtige Anwendung der Creme

Bevor Sie eine Enthaarungscreme in einem empfindlichen Bereich auftragen, ist es häufig sinnvoll, vorher eine fetthaltige Creme einzumassieren. So schützen Sie die Haut vor den chemischen und häufig sehr aggressiven Bestandteilen der Creme. Halten Sie unbedingt die Einwirkzeit ein, die auf der Packung Ihrer Enthaarungscreme angegeben wird. Sie sollten in jedem Fall vermeiden, die Einwirkzeit des jeweiligen Produkts zu überschreiten, da Nebenwirkungen - besonders an den empfindlichen Regionen des Körpers - andernfalls begünstigt werden. Bei erfolgreicher Anwendung kann die Haut bis zu vier Wochen seidenglatt sein. Die tatsächlichen Ergebnisse der Haarentfernung können je nach Haardicke und Beschaffenheit der Haut jedoch sehr stark variieren.

Enthaarungscreme: Wo anwenden? Enthaaren Sie richtig

Eine Alternative der Haarentfernung ist die Haarentfernungscreme. Auch sie hat Ihre Vor- und Nachteile.

Weitere Artikel

article
18927
Enthaarungscreme: Wo anwenden?
Enthaaren Sie richtig
Mittlerweile verwenden viele Menschen Enthaarungscreme, um sich von unliebsamen Härchen zu befreien. Doch welche Körperregionen sind für die aggressi...
http://www.fem.com/beauty/news/enthaarungscreme-wo-anwenden-enthaaren-sie-richtig
12.08.2013 11:31
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/enthaarungscreme-wo-anwenden-enthaaren-sie-richtig/359454-1-ger-DE/enthaarungscreme-wo-anwenden-enthaaren-sie-richtig_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare