Enthaarungscreme im Intimbereich: Ist sie dort anwendbar?

Montag, 15.09.2014

Enthaarungscreme verspricht einen glatten, haarlosen Körper. Aber darf die Haarentfernungsmethode auch im Intimbereich angewendet werden?

Mithilfe von chemischen Inhaltsstoffen sorgt Enthaarungscreme für eine schnelle und gründliche Haarentfernung. Bei der Anwendung im Intimbereich sollten Sie allerdings vorsichtig sein und die Packungsbeilage des jeweiligen Produktes unbedingt vor dem Kauf sorgfältig studieren. Denn nicht alle Mittel eignen sich für die Entfernung von Schamhaaren.

Enthaarungscreme: So wirkt sie

Die Anwendung von Enthaarungscreme ist ganz einfach: Sie wird auf die entsprechende Körperstelle aufgetragen, muss dann für einige Zeit einwirken und die unliebsamen Härchen lösen sich beim anschließenden Entfernen der Creme gleich mit ab. Dafür verantwortlich sind die in Enthaarungscreme enthaltenen Chemikalien Thioglykolsäure und Natriumhydroxid. Sie sorgen dafür, dass die Haarstruktur geschädigt wird. Die Folge: Die Haare lösen sich aus ihren Follikeln und lassen sich dadurch ganz einfach beim Abwaschen der Creme entfernen.

Haarentfernung im Intimbereich

Der Intimbereich von Frauen zeichnet sich vor allem durch sensible Schleimhäute aus. Diese sind leichter reizbar und können schnell Überempfindlichkeitsreaktionen zeigen, wenn sie mit scharfen, chemischen Stoffen in Berührung kommen. Es gibt jedoch Enthaarungscreme, die speziell für die Anwendung im Intimbereich entwickelt wurde. Meist haben solche Produkte den Beinamen "sensitiv". Dass das jeweilige Produkt auch für die Entfernung von Schamhaaren geeignet ist, muss explizit auf der Packungsbeilage vermerkt sein. Grundsätzlich empfiehlt sich ein aufmerksamer Blick auf die Herstellerinformationen. Denn einige Firmen weisen dort darauf hin, dass ihre Produkte nicht für die Anwendung im Intimbereich geeignet sind.

Aber auch wenn ein Mittel generell für die Haarentfernung im Intimbereich verwendbar ist, kann es an dieser empfindlichen Stelle dennoch Hautirritationen oder allergische Reaktionen verursachen. Deshalb sollten Sie die Enthaarungscreme vor der Erstanwendung immer zuerst testen, bevor Sie verschiedene Körperstellen damit enthaaren. Tragen Sie dazu ein wenig Creme auf die Armbeuge auf und lassen Sie sie einige Minuten einwirken. Spülen Sie das Mittel anschließend gründlich ab und warten Sie etwa 24 Stunden ab. Verwenden Sie die Enthaarungscreme nur, wenn in dieser Zeit keine Hautreaktionen zu beobachten waren.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

iStock_Intimrasur_610x464

Enthaarungscreme ist so schön simpel. Da liegt der Gedanke nahe, sie auch am Intimbereich anzuwenden. Doch ist das wirklich ratsam?

Weitere Artikel

article
39197
Enthaarungscreme im Intimbereich: Ist sie dort anwendbar?
Enthaarungscreme im Intimbereich: Ist sie dort anwendbar?
Enthaarungscreme verspricht einen glatten, haarlosen Körper. Aber darf die Haarentfernungsmethode auch im Intimbereich angewendet werden?
http://www.fem.com/beauty/news/enthaarungscreme-im-intimbereich-ist-sie-dort-anwendbar
15.09.2014 12:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_intimrasur_610x464/576680-1-ger-DE/istock_intimrasur_610x464_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare