Diese Dinge aus dem Alltag sorgen für unreine Haut

Donnerstag, 15.09.2016

Unreine Haut gibt es leider nicht nur in der Pubertät! Es kann jede Altersgruppe betreffen und Frauen suchen ständig nach den richtigen Produkten und Tipps, um ihre Pickel zu bekämpfen. Wenn Sie aber auf folgende Dinge im Alltag verzichten, steht einem reinen Hautbild nichts mehr im Weg.

Es gibt viele Gründe, die die Talgproduktion anregen und für eine unreine Haut sorgen, ob Pickel, Mitesser, große Poren oder ölige Haut. Wenn Sie diese Dinge aus dem Alltag vermeiden, dann gehören diese Hautprobleme bald der Vergangenheit an. 

Ist der Kopfkissenbezug der Grund für unreine Haut?

Ein frischbezogenes Kopfkissen ist sehr wichtig bei unreiner Haut. Denn die kleinen Keime mögen nichts lieber als Schmutz und Wärme, weshalb sie sich gerne in der Bettwäsche einnisten. Besonders Ihr Gesicht hat die ganze Nacht direkten Kontakt zum Kissen. Versuchen Sie daher den Kopfkissenbezug alle zwei Wochen zu wechseln und gewöhnen Sie sich eventuell an, auf dem Rücken zu schlafen.

Unreine Haut durch Touchscreen

Im Laufe des Tages war Ihr Handy bestimmt bereits an einigen Orten! Auf dem Schreibtisch, in Ihrer Handtasche und vor allem in Ihrer Hand. Dadurch kommen Schmutz und Bakterien an Ihren Touchscreen, der wiederum bei jedem Anruf an Ihre Wange kommt. Erwärmt sich das Handy auch noch, dann vermehren sich die Keime und die Gefahr auf eine unreine Haut steigt! Reinigen Sie deshalb täglich Ihren Touchscreen mit einem Desinfektionsmittel, denn dann wird unreine Haut kein Problem mehr sein.

Richtig Duschen verhindert unreine Haut

Beim Duschen zählt der richtige Moment und die richtige Temperatur. Das Gesicht sollte eher am Ende mit warmen Wasser gewaschen und gereinigt werden. Durch die warme Temperatur öffnen sich verstopfte Poren und mit der richtigen Pflege, können diese optimal gereinigt werden! Wichtig zu wissen ist, dass Haarpflege, Duschgel und Seife nicht für das Gesicht geeignet sind! Auch zu heißes Wasser schädigt die Haut und führt zu starker Trockenheit und somit zur unreinen Haut.

Unreine Haut ade dank richtiger Ernährung

Im Alltag isst man leider viel zu oft Junk-Food. Um unreine Haut zu vermeiden, sollten Sie auf Kaffee, Süßes oder Alkohol verzichten. Diese Lebensmittel erhitzen den Körper und verschlechtern Ihr Hautbild. Verzichten Sie ebenfalls auf scharf gewürzte und frittierte Gerichte. Versuchen Sie stattdessen viel Obst und Gemüse zu sich zu nehmen und trinken Sie mindestens zwei Liter stilles Wasser pro Tag!

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Habt ihr gewusst, dass diese Dinge unreine Haut verursachen?

Unreine Haut gehört bald der Vergangen hat! Vermeidet einfach diese Dinge aus dem Alltag!

Weitere Artikel

article
42122
Diese Dinge aus dem Alltag sorgen für unreine Haut
Diese Dinge aus dem Alltag sorgen für unreine Haut
Unreine Haut gibt es leider nicht nur in der Pubertät! Es kann jede Altersgruppe betreffen und Frauen suchen ständig nach den richtigen Produkten und...
http://www.fem.com/beauty/news/diese-dinge-aus-dem-alltag-sorgen-fuer-unreine-haut
15.09.2016 13:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/diese-dinge-aus-dem-alltag-sorgen-fuer-unreine-haut/685883-1-ger-DE/diese-dinge-aus-dem-alltag-sorgen-fuer-unreine-haut_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare