Die Vor- und Nachteile einer Wimpernverlängerung

Mittwoch, 15.06.2016

Nicht alle Frauen sind mit langen und vollen Wimpern gesegnet, weshalb viele neuerdings auf Wimpernverlängerung schwören. Was du bei einer Wimpernverlängerung alles beachten musst, und welche Vorteile und Nachteile dahinterstecken, erfährst du hier!

Der Griff zur Wimperntusche ist für viele unverzichtbar. Aus kurzen, dünnen oder wenigen Wimpern werden anschließend lange, dicke und volle Wimpern! Aber klappt das auch ohne Wimperntusche? Hier zu den Vor- und Nachteilen einer Wimpernverlängerung. 

Um was handelt es sich bei einer Wimpernverlängerung?

Die Wimperverlängerung findet meist in einem professionellen Kosmetiksalon oder bei einer Wimpernstylistin statt. Die Kosmetikerin verhilft den Wimpern meistens in ein bis zwei Stunden zu absoluten Traumwimpern. Bei dieser Behandlung werden auf die eigenen Wimpernhaare, einzelne Extensions geklebt und das Haar für Haar. Auf Wunsch können die Wimpern entweder verdichtet oder verlängert werden und für einen schönen Augenaufschlag sorgen.

Was sind die Vorteile bei einer Wimpernverlängerung?

Zum einen hast du permanent schöne und lange Wimpern, wodurch du nicht mehr zur Wimperntusche greifen musst und du dir dadurch jeden Morgen das Auftragen ersparst. Vielleicht nur noch ein wenig Foundation und Rouge und schon hast du einen ganz natürlichen Look. Bei hohen Temperaturen im Sommer reicht auch gar kein Make-Up, weshalb du mit der Wimpernverlängerung nach dem Aufstehen sofort aus dem Haus kannst. Außerdem gibt’s kein lästiges verschmieren oder Augen-Make-up-Entfernen mehr, sofern du dich für einen Look ohne Lidschatten, Kajal oder Eyeliner entschieden hast.

Was sind die Nachteile bei einer Wimpernverlängerung?

Für die Wimpernverlängerung musst du viel Zeit mitbringen. Die Behandlung dauert etwa ein bis zwei Stunden, weshalb du diesen Faktor auf jeden Fall nicht außer Acht lassen solltest. Außerdem halten die Wimpern meistens nur drei bis vier Wochen, weshalb du mindestens einmal im Monat zum Auffüllen zur Kosmetikerin musst. Außerdem sind diese Wimpern sehr empfindlich, was Öl und Fett betrifft. Das bedeutet, dass in Zukunft nicht mit Cleasing-Öl oder Ähnliches abgeschminkt werden darf. Beim Abschminken ist ebenfalls Vorsicht geboten! Keine zu hektischen und festen Bewegungen, da ansonsten die Wimpern ausfallen könnten. Bevor du dich also für ein Smokey-Eye-Look entscheidest, solltest du dir das zwei Mal überlegen. Denn den Look wieder vorsichtig abzukommen ist nicht einfach.

Was kostet eine Wimpernverlängerung?

Die Wimpernverlängerung kostet beim ersten Mal zwischen 80 bis 350 Euro, je nachdem wie du deine Wimpern am Ende haben möchtest. Bei undichten und kurzen Wimpern werden mehr künstliche Wimpern verbraucht, wodurch folglich auch mehr Materialkosten anfallen.
Auch beim Auffüllen kommt es darauf an, wie viele künstliche Wimpern bereits abgefallen sind. Die Kosten liegen meistens zwischen 70 bis 150 Euro.

Fazit

Eine Wimpernverlängerung eignet sich gut für diejenigen Frauen, die im Sommer gerne den einfachen lockeren Look haben wollen oder sich nicht so gerne schminken. Wenn du aber es liebst, dich gerne zu schminken und auch mal gerne ausgefallene Looks ausprobierst, dann ist es die Wimpernverlängerung nicht wert.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Eine Wimpernverlängerung hat Vor- und Nachteile.

Lohnt sich auf Dauer eine Wimpernverlängerung?

Weitere Artikel

article
43987
Die Vor- und Nachteile einer Wimpernverlängerung
Die Vor- und Nachteile einer Wimpernverlängerung
Nicht alle Frauen sind mit langen und vollen Wimpern gesegnet, weshalb viele neuerdings auf Wimpernverlängerung schwören. Was du bei einer Wimpernver...
http://www.fem.com/beauty/news/die-vor-und-nachteile-einer-wimpernverlaengerung
15.06.2016 17:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/die-vor-und-nachteile-einer-wimpernverlaengerung/721909-3-ger-DE/die-vor-und-nachteile-einer-wimpernverlaengerung_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare