Dauerhafte Haarentfernung mit Laser: Billiger als Rasieren

Montag, 23.06.2014

Auch wenn eine Sitzung unter dem Lasergerät gut ins Portemonnaie schlägt – insgesamt könnte die dauerhafte Haarentfernung mit Lasertechnik billiger sein als ständiges Rasieren.

Egal mit welcher Technik – dauerhafte Haarentfernung geht ins Geld. Wer sich glatte Haut wünscht, verbraucht im Laufe seines Lebens ganze Berge von Rasierklingen, Wachsstreifen oder Tuben mit Enthaarungscreme. Immer mehr Frauen sagen den Stoppeln und nachwachsenden Härchen daher den Kampf an und sorgen für eine wirklich dauerhafte Haarentfernung. Denn im Gegensatz zu Rasierer und Co. hält eine Haarentfernung per Laser jahrelang – solange die Haarfollikel über eine ausreichende Zahl von Sitzungen eliminiert worden sind. Die Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft sieht es laut "test.de" als gesichert an, dass Lasersysteme den Haarwuchs zumindest sehr stark verlangsamen. Langzeitstudien darüber, ob dauerhafte Haarentfernung wirklich glatte Haut für immer bedeutet, stehen jedoch noch aus.

Rasieren ist teuer

Beine

Zumindest in Amerika scheint die dauerhafte Haarentfernung mit Lasertechnologie eindeutig im Trend zu liegen. So berichtet Jodi Bell, die Besitzerin eines Spas in Atlanta, Georgia bei "Digital Journal/prweb" vom erstaunlichen Zulauf, den die Laserbehandlungen in den letzten Jahren erfahren haben. "Sie lassen ihre Rasierer in Scharen zurück und schließen sich der Laser-Haarentfernungs-Revolution an, um Zeit und Geld zu sparen." Demnach sollen Frauen im Laufe ihres Lebens durchschnittlich 10.000 US-Dollar, also umgerechnet fast 7.400 Euro, für Haarentfernungsprodukte wie Rasierer, Rasiercreme und anderes Zubehör ausgeben. Dazu werden dem Artikel zufolge bis zu 50 Milliarden Liter Wasser durch die ständige Nassrasur verschwendet.

Dauerhafte Haarentfernung: Ein Traum?

Auch eine Studie der American Academy of Plastic Surgeons hat nachgewiesen, dass die dauerhafte Haarentfernung mit Lasergeräten zunehmend an Popularität gewinnt. Dadurch, dass die Laserprozedur zwar kostspielig sei, aber nur einmal – wenn auch in mehreren Sitzungen – intensiv durchgeführt werde, sparen die Kundinnen letztendlich Zeit, Geld und Ressourcen.
Bisher kommen aber vor allem Frauen mit heller Haut und dunklen Haaren in den Genuss dieses Privilegs. Denn bisher funktioniert die Laser-Haarentfernung nicht bei allen Hauttypen gleich gut. Dunkle oder sonnengebräunte Haut kann verbrennen, weiße oder hellblonde Haare werden von Standard-Lasergeräten dagegen nicht gut erfasst, heißt es unter anderem bei "test.de".

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser: Billiger als Rasieren

Ist dauerhafte Haarentfernung wirklich günstiger als rasieren?

Weitere Artikel

article
38616
Dauerhafte Haarentfernung mit Laser: Billiger als Rasieren
Dauerhafte Haarentfernung mit Laser: Billiger als Rasieren
Auch wenn eine Sitzung unter dem Lasergerät gut ins Portemonnaie schlägt – insgesamt könnte die dauerhafte Haarentfernung mit Lasertechnik billiger s...
http://www.fem.com/beauty/news/dauerhafte-haarentfernung-mit-laser-billiger-als-rasieren
23.06.2014 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/dauerhafte-haarentfernung-mit-laser-billiger-als-rasieren/571056-1-ger-DE/dauerhafte-haarentfernung-mit-laser-billiger-als-rasieren_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare