Das denken Männer über unsere Make-Up-Trends

Dienstag, 31.03.2015 Feven Berhane

Männer lieben es, wenn Frauen sich hübsch machen -  doch für sie gilt die goldene Regel: „Weniger ist mehr.“ Wir verraten Ihnen auf welche Make-Up-Trends er überhaupt gar nicht steht.

Vier Schichten Mascara, auffälliger Lippenstift, großzügig aufgetragenes Rouge und dann noch Lidschatten? Falls das Ihre Make-Up-Routine sein sollte, müssen Sie damit unbedingt aufhören. Wieso erklären wir Ihnen hier.

Dicke Augenbrauen, knalliger Nagellack und schwarzer Lippenstift. Das sind die neuen Make-Up-Trends aus Paris, die "jederfrau" ganz leicht umsetzen kann. Unsere Männer sind davon jedoch alles andere als begeistert. Hier die beliebtesten Make-Up-Trends, die er so gar nicht verstehen kann.

1) Dicke & gebleichte Augenbrauen:

Momentan ist es der letzte Schrei sehr volle Augenbrauen a lá Cara Delevingne zu haben. Für Fashionistas total im Trend – für Männer ein absolutes No-Go. Das bedeutet nicht, dass Sie sich nun Grashalm-Augenbrauen zupfen müssen. Dennoch stehen buschige Augenbrauen für Maskulinität und damit möchte ein Mann seine Dame natürlich nicht assoziieren. Ebenso ist es mit gebleichten Augenbrauen. Momentaner Hit auf den Laufstegen, dennoch könnten die fehlenden Brauen auf den Mann irritierend wirken.

2.) Knalliger Lippenstift

Auf der Party am Wochenende werden Sie unter Ihrer Clique sicher der Hingucker sein – Ihrem Mann wird das dennoch höchstwahrscheinlich nicht gefallen. Wieso? Männer bevorzugen statt einem knalligen Pink, dezente Rosé-Töne auf den Lippen.

3.) Weißer Kajal:

Mit großen Reh-Augen bekommen Sie fast jeden rum. Diese erwecken nämlich den Beschützer-Instinkt im Mann. Veräppelt will er dennoch nicht werden. Weißer Kajal erweitert die Augen optisch, beim näheren Hinsehen kommt er Ihnen dennoch auf die Schliche und lässt den Kajal-Trick nicht durchgehen.

4.) Roter Lidschatten:

Auch das scheint dem Mann eher zu verwirren. Wer auf roten Lidschatten setzt muss mit der Frage "Hast du geheult?" rechnen. Smokey Eyes hingegen ist für Männer unmissverständlich und törnt sie gleichzeitig an.

5.) Unnatürliche Hautfarbe

Es gibt nichts Schlimmeres als überbräunte Haut, sei es vom Solarium, Selbstbräuner oder einem falschen Make-Up-Ton. Setzen Sie stattdessen auf Natürlichkeit!

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Zu viel Make-Up ist keine gute Idee

Wie so oft, gilt auch für das Thema Männer und das Make-Up ihrer Frauen: Weniger ist mehr.

Weitere Artikel

article
40915
Das denken Männer über unsere Make-Up-Trends
Das denken Männer über unsere Make-Up-Trends
Männer lieben es, wenn Frauen sich hübsch machen -  doch für sie gilt die goldene Regel: „Weniger ist mehr.“ Wir verraten Ihnen auf welche Make-...
http://www.fem.com/beauty/news/das-denken-maenner-ueber-unsere-make-up-trends
31.03.2015 17:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/das-denken-maenner-ueber-unsere-make-up-trends/656193-2-ger-DE/das-denken-maenner-ueber-unsere-make-up-trends_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare