Damenbart sanft entfernen – Endlich haarfrei

Montag, 12.08.2013

Viele Frauen leiden darunter und trotzdem ist es noch ein großes Tabuthema: Die Rede ist vom Damenbart. Doch welche Möglichkeiten gibt es, den Damenbart sanft zu entfernen?

Damenbart-Fotolia-TB.jpg

Für viele Frauen gibt es keine größere Katastrophe: Sie entdecken plötzlich Haaren an Stellen, an denen sonst nur Männer einen ausgeprägten Haarwuchs aufweisen, wie beispielsweise am Kinn oder auch an der Oberlippe. Was bei Männern noch gang und gäbe ist, ist bei Frauen meist ein absolutes Tabu. Daher ist es kaum verwunderlich, dass die meisten Frauen den ungewollten Damenbart sofort entfernen. Leider hält die Haarentfernung üblicherweise nicht lange an, sodass die störenden Haare immer wieder kommen. Experten glauben, dass jede zehnte bis zwanzigste Frau unter sogenanntem Hirsutismus leidet. Hirsutismus bezeichnet das männliche Verteilungsmuster von Haaren bei Frauen. Häufig sind Hormone dafür verantwortlich, in anderen Fällen gibt es genetische Ursachen. Mittlerweile gibt es allerdings vielfältige Möglichkeiten, den Damenbart loszuwerden. Einige sind besonders sanft, sodass auch schmerzempfindliche Frauen nicht unter der Haarentfernung leiden müssen.

Machen Sie Schluss mit dem Damenbart

Zunächst ist es wichtig, dass Sie mit Ihrem Hautarzt abklären, was für Ihren Haarwuchs verantwortlich ist. Nun gilt es, sich für eine der möglichen Methoden zur Haarentfernung zu entscheiden. Eine einfache und sehr sanfte Methode stellt die Rasur dar. Sie nimmt wenig Zeit in Anspruch, hat allerdings den Nachteil, dass die Haare schnell wieder nachwachsen und das - zumindest gefühlt - auch kräftiger als zuvor. Sie erhalten langanhaltende glatte Haut, wenn Sie die Haarwurzel mitentfernen, was beispielsweise durch die Anwendung von Wachs, Epilierer oder Enthaarungscreme möglich ist. Doch Vorsicht: Gerade dann, wenn Sie Wachs oder einen Epilierer verwenden, treten häufig Schmerzen und Hautrötungen auf. Falls Sie Ihren Damenbart langfristig loswerden möchten, sollten Sie über eine Haarentfernung per Laser nachdenken.

Laserbehandlung: Damenbart sanft entfernen

Das Licht des Lasers zerstört hierbei die Haarwurzeln, sodass kein Haar mehr nachwachsen kann. Diese Methode kann jedoch nur bei dunklem Haar angewandt werden; zusätzlich ist sie sehr kostenintensiv. Mit Schmerzen muss hierbei jedoch nicht gerechnet werden. Häufig sind auch mehrere Sitzungen nötig, bevor alle Haarwurzeln versiegelt sind. Besprechen Sie vor der Behandlung unbedingt Ihre weitere Vorgehensweise mit einem Experten, sodass Sie Ihren Damenbart bestmöglich behandeln.

Bei der Haarentfernung kann man mit unterschiedlichen Kosten rechnen. Es kommt auf die Körperstelle und auf die Häufigkeit drauf an.

Für die Haarentfernung treten unterschiedliche Kosten auf z.B. ist es abhängig von der Körperstelle.

Weitere Artikel

article
18931
Damenbart sanft entfernen
Endlich haarfrei
Viele Frauen leiden darunter und trotzdem ist es noch ein großes Tabuthema: Die Rede ist vom Damenbart. Doch welche Möglichkeiten gibt es, den Damenb...
http://www.fem.com/beauty/news/damenbart-sanft-entfernen-endlich-haarfrei
12.08.2013 14:31
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/damenbart-sanft-entfernen-endlich-haarfrei/359562-1-ger-DE/damenbart-sanft-entfernen-endlich-haarfrei_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare