Damenbart dauerhaft entfernen? – Wundermittel Vaniqa?

Mittwoch, 05.02.2014

Der Damenbart ist die wohl am wenigsten geliebte Gesichtsbehaarung. Zumal er sich kaum dauerhaft entfernen lässt, immer wieder müssen Frauen nachrasieren. Kann Vaniqa helfen?

Frauen mit Damenbart leiden häufig unterder ungeliebten Gesichtsbehaarung. Die Gesellschaft nimmt ihn als ästhetischen Makel wahr, weshalb Frauen sich ständig rasieren müssen. Anders als an den Beinen oder im Schambereich sind nachwachsende Stoppeln jedoch unmittelbar und für jeden sichtbar. Das Medikament Vaniqa soll Frauen beim Kampf gegen den Damenbart unterstützen.

Damenbart auf Zeit entfernen

Dauerhaft entfernen lässt sich der Damenbart allerdings auch mit Vaniqua nicht. Es handelt sich dabei um keine klassische Enthaarungscreme, sondern um ein Mittel, das den Haarwuchs verlangsamen soll. Wer sich für eine Anwendung entscheidet, muss anschließend weiterhin zu einem Rasierer greifen oder die Haare mit einer Pinzette entfernen.

Nach ein paar Wochen der Therapie zeigen sich in vielen Fällen jedoch schon spürbare Veränderungen. Der Damenbart wächst zunächst langsamer nach, bis das Wachstum irgendwann komplett stoppt – zumindest scheinbar. Denn der Erfolg dauert nur an, solange Frauen die Behandlung mit Vaniqa fortführen. Setzen sie das Mittel ab, setzt der Haarwuchs nach durchschnittlich drei Wochen wieder ein. Es ist also nicht möglich, den Damenbart dauerhaft zu entfernen.

Nichtsdestotrotz ist mancher Wissenschaftler begeistert: "Als Mediziner freue ich mich über das Potenzial dieser verschreibungspflichtigen Creme, die Frauen helfen kann, ihre ungewünschte Gesichtsbehaarung im Schach zu halten“, so Marty Sawaya, Professor und Dermatologe an der Universität Miami. Er hat die Wirksamkeit des Mittels untersucht.

Was ist Vaniqa? Tipps zur Anwendung

Damenbart-Fotolia-TB.jpg

Der Wirkstoff, der für das vorübergehend eingestellte Haarwachstum verantwortlich ist, nennt sich Eflornithin. Bevor Ihnen Ihr Arzt Vaniqa verschreibt, wird er wahrscheinlich überprüfen, ob bestimmte Grunderkrankungen vorliegen, welche die eigentliche Ursache für die starke Gesichtsbehaarung sein könnten, und diese gegebenenfalls behandeln, anstatt Vaniqa zu verschreiben. Außerdem wird er testen, ob Sie auf diesen oder andere Inhaltsstoffe allergisch reagieren.

Spricht nichts gegen das Medikament, warten Sie etwa fünf Minuten, nachdem Sie die routinemäßige Haarentfernung durchgeführt haben, ehe Sie die Creme auf die betroffenen Hautstellen im Gesicht auftragen. Anschließend sollte Vaniqa etwa vier Stunden einwirken. Die Behandlung erfolgt zweimal täglich im Abstand von mindestens acht Stunden. Wer seinen Damenbart loswerden möchte, benötigt daher auch etwas Disziplin. Die Behandlung kann mehrere Wochen bis Monate in Anspruch nehmen, ehe sich erkennbare Erfolge einstellen. Grundsätzlich sollten Frauen vor der Anwendung Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker halten.

Bei der Haarentfernung kann man mit unterschiedlichen Kosten rechnen. Es kommt auf die Körperstelle und auf die Häufigkeit drauf an.

Für die Haarentfernung treten unterschiedliche Kosten auf z.B. ist es abhängig von der Körperstelle.

Weitere Artikel

article
19692
Damenbart dauerhaft entfernen?
Wundermittel Vaniqa?
Der Damenbart ist die wohl am wenigsten geliebte Gesichtsbehaarung. Zumal er sich kaum dauerhaft entfernen lässt, immer wieder müssen Frauen nachrasi...
http://www.fem.com/beauty/news/damenbart-dauerhaft-entfernen-wundermittel-vaniqa
05.02.2014 15:07
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/news/damenbart-dauerhaft-entfernen-wundermittel-vaniqa/379773-1-ger-DE/damenbart-dauerhaft-entfernen-wundermittel-vaniqa_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare