Cameron Diaz steht zu Schamhaaren – Revival des "Buschs"?

Dienstag, 07.01.2014

Hollywood-Schönheit Cameron Diaz macht sich in ihrem neuen Buch für Schamhaare stark. In "The Body Book" plädiert sie für eine Rückkehr zum natürlichen Haarwuchs im Intimbereich.

Während viele andere Hollywood-Stars alles daran setzen, sich ihrer Schamhaare zu entledigen, sieht Cameron Diaz das ganz anders. Für sie gehört zur Weiblichkeit auch ein erwachsener Intimbereich – und der ist von Natur aus nun einmal behaart. Warum es immer mehr zum Trend wird, sich mittels Brazilian Waxing oder Intimrasur untenrum komplett blank zu präsentieren, versteht sie nicht. Deshalb widmet sie in "The Body Book" auch ein ganzes Kapitel der Schambehaarung. Der Titel: "In Praise of Pubes" – zu Deutsch etwa "Preiset die Schamhaare!".

Natürlicher Busch statt Laser-Haarentfernung

RTEmagicC_Cameron-Diaz-Buch_TB.jpg.jpg

Cameron Diaz stört sich vor allem daran, dass immer mehr junge Frauen sich einer Laser-Haarentfernung unterziehen, um auch das letzte Härchen zu eliminieren. "Ich persönlich denke, dass die dauerhafte Haarentfernung per Laser eine total verrückte Idee ist", schreibt die Schauspielerin in ihrem Buch und vergleicht die permanente Entfernung aller Schamhaare daraufhin mit einer temporären Modeerscheinung. "Ich weiß, dass viele glauben, sie werden für immer die gleiche Art Schuhe oder immer dieselbe Art Jeans tragen – aber das werden sie nicht. Dass Vaginas komplett enthaart bevorzugt werden, ist ein relativ neues Phänomen – so etwas ändert sich ständig, Leute!"

Ob Cameron Diaz diese Ansicht auch privat in die Tat umsetzt? Zuletzt war sie in dem Film "The Counselor" fast komplett nackt zu sehen – nur ein Handtuch bedeckte die wichtigsten Stellen. Gerade deswegen war aber auch nicht auszumachen, ob sie dem Busch so offen frönt, wie sie es anderen ans Herz legt.

Cameron Diaz und die Schamhaare

Allzu lange scheint Cameron Diaz die Pro-Schamhaare-Schiene aber noch nicht zu fahren, wie unter anderem die "Daily Mail" berichtet. Denn noch 2012 tadelte sie eine Showbiz-Kollegin für ihre übermäßige Schambehaarung. Im Gespräch mit Late-Night-Host Graham Norton riet sie einer zunächst nicht näher genannten Promi-Dame, doch mal ihren "70er-Jahre Busch" in den Griff zu bekommen. Wie sich später in der Talkshow von Ellen DeGeneres herausstellte, war damit niemand Geringeres als Gwyneth Paltrow gemeint, die zugab, "dem 70er-Vibe" verfallen zu sein.

Cameron Diaz plädiert für eine Rückkehr zum natürlichen Haarwuchs im Intimbereich

Während viele Hollywood-Stars alles daran setzen, sich ihrer Schamhaare zu entledigen, scheint Cameron Diaz das anders zu sehen.

 

Weitere Artikel

article
19525
Cameron Diaz steht zu Schamhaaren
Revival des "Buschs"?
Hollywood-Schönheit Cameron Diaz macht sich in ihrem neuen Buch für Schamhaare stark. In "The Body Book" plädiert sie für eine Rückkehr zum...
http://www.fem.com/beauty/news/cameron-diaz-steht-zu-schamhaaren-revival-des-buschs
07.01.2014 15:56
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/cameron-diaz-steht-zu-schamhaaren-revival-des-buschs/375432-1-ger-DE/cameron-diaz-steht-zu-schamhaaren-revival-des-buschs_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare