Brautfrisuren mal nicht piekfein – Undone-Look für den Altar

Dienstag, 13.05.2014

Eine Brautfrisur muss klassisch, elegant und fein sein? Muss sie nicht. Moderne Bräute wagen sich auch im Undone-Look vor den Altar – sieht trotzdem toll aus!

Verwuschelte Locken, scheinbar schlecht sitzende Pferdeschwänze, Haare wie gerade aufgestanden: Der Undone-Look ist gerade sehr, sehr angesagt. Inspiration auch für Brautfrisuren, die sonst eher schnieke und glatt oder mit 0815-Locken daherkommen? Unbedingt!

Designerin Vera Wang machts vor

Wer sich Brautfrisuren im Undone-Look gar nicht vorstellen kann, der sollte sich einmal bei Vera Wang umschauen. Die weltweit bekannte Hochzeitskleid-Designerin aus Amerika schickte ihre Models für die Kollektion Herbst/ Winter 2014/2015 genau so auf den Laufsteg. Bei diesen Brautfrisuren gab es unter anderem einen undone frisierten Ponytail zu sehen: Das Haar ganz locker zusammengefasst, eine Strähne um den Haargummi gewickelt, sodass dieser unsichtbar wird und vorne gerne noch zwei, drei Strähnen ins Gesicht zupfen, damit sie aus der Frisur heraushängen.

Wenn Sie sich zwar eine Brautfrisur im Undone-Look vorstellen können, aber nicht vor der Trauung aussehen wollen, als läge die Party schon hinter Ihnen, dann trifft eine Mischung aus undone und elegant vielleicht besser Ihren Geschmack. Sie nehmen am Oberkopf seitlich mehrere Strähnen, die sie locker zwirbeln und drehen. Am Hinterkopf die gedrehten Partien noch einmal miteinander verknoten – dabei gerne ein paar Haare rauszupfen – und feststecken. Diese Frisur wirkt besonders schön, wenn Sie sie mit kleinen Blümchen oder Federn dekorieren.



Brautfrisuren: Accessoires machen den Unterschied

Wenn Sie sich einfach nicht für eine der zahlreichen, neuen Brautfrisuren vom Laufsteg entscheiden können, machen Sie doch etwas Ungewöhnliches und lassen die Haare offen! Damit dürften Sie wirklich zu einer Minderheit an Bräuten gehören. Einen strengen Seitenscheitel frisieren, Pflegeprodukte wie Wet-Gel oder glättendes Gloss ins Haar massieren und schon ist der Undone-Look mit offenen Haaren fertig.

Auch hier gilt: Mit Accessoires geben Sie ihrer Frisur den letzten Schliff. Schleifen, Blumen, Bänder oder Diademe machen auch dem letzten, unmodischen Gast klar: Ja, das ist so gewollt und ja, es sieht auch noch toll aus.

Der Countdown bis zum Hochzeitstag läuft. Aber welche der vielen Brautfrisuren ist die Richtige? Wir helfen bei der Entscheidung!

Brautfrisuren gibt es viele - aber welche ist die Richtige? Ob Bob, mittellange Haare oder lange Wallemähne - wir haben für jeden Haarschnitt einen Frisuren-Tipp!

 

Weitere Artikel

article
37869
Brautfrisuren mal nicht piekfein
Undone-Look für den Altar
Eine Brautfrisur muss klassisch, elegant und fein sein? Muss sie nicht. Moderne Bräute wagen sich auch im Undone-Look vor den Altar – sieht trotzdem...
http://www.fem.com/beauty/news/brautfrisuren-mal-nicht-piekfein-undone-look-fuer-den-altar
13.05.2014 11:11
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/beauty/articles/brautfrisuren-mal-nicht-piekfein-undone-look-fuer-den-altar/555082-1-ger-DE/brautfrisuren-mal-nicht-piekfein-undone-look-fuer-den-altar_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare