Spa-Update – Waltershof, Südtirol

Freitag, 01.08.2008

Nichts ist so erholsam ist wie ein Schläfchen im Heu - das wissen die Südtiroler schon seit Generationen. Jetzt gilt die heilende Kraft der Bergkräuter auch bei gestressten Städtern als das Nonplusultra.
"Xunde Alm" nennt die Juniorchefin Victoria Holzner ihre Wohlfühl-Oase im Vitalpina Hotel Waltershof. Und damit ist eigentlich alles gesagt. Denn im Erdgeschoss des verwinkelten, jüngst aufwändig restaurierten 4-Sterne-Haus setzt sie auf Alpen-Spa.
Ein Trend, den die Seiser-Alm in Kastelruth als erstes Hotel erkannte und den mittlerweile immer mehr Häuser anbieten, darunter das auf Kastanien-Wellness spezialisierte 4-Sterne Hotel Vitalpina Taubers Unterwirt im Eisacktal oder das Vitalpina Hotel Schwarzschmied in Lana.
Kein Wunder, dass sich gerade die Südtiroler für die Idee der alpinen Wellness begeistern, wissen sie doch schon seit Generationen um die Heilkraft ihrer Natur. Nirgends finden sich in dieser Konzentration Heilkräuter und Beauty-Essenzen wie hier auf der Südseite der Alpen.
Und so liest sich das Wohlfühl-Programm der Xunden Alm im Waltershof wie ein Spaziergang an der Seite von Heidi: Enzian-Murmeltierpackung, Alpenrosen-Bäder oder eine Johanniskraut-Stempel-Massage. Hierfür wird das wohltuende Kraut übrigens eingewickelt in dampferhitzten Säckchen auf die müde Haut gestempelt. Entspannung garantiert!
Die edlen Zutaten für ihr Spa bezieht Victoria Holzner direkt aus der Natur; und von der gibt es rund um den Waltershof reichlich. Die moderne Anlage liegt in St. Nikolaus im Ultental, eines der verwinkelsten Täler Südtirols, zwischen Reschen und Salurner Klause. In dem wildromantisches Wander- und Mountainbike-Paradies wachsen unzählige Bergkräuter.
Deren Wirkstoffe gewinnt Kräutersammlerin Traudi Schwienbacher für die "Xunde Alm“ nach traditionellen Verfahren. Aus den Pflanzen entstehen hochwertige, kalt gepresste Öle, gemixt mit dem natürlich belebenden Wasser klarer Gebirgsbäche.
Dazu Destillate aus Obst- und Beeren sowie Honig- und Propolisprodukte von Bienenvölkern der Bergwelt. Schätze aus der Natur, mit denen Victoria Holzner die Sinne gestresster Großstädter belebt. In ihrer "Xunden Alm" verwendet die gelernte Kosmetikerin außerdem die Pflegeserie Alpine Health Care mit Ringelblumen, Kamille oder Minz-Extrakten.
Wer bei all diesen Wohltaten aus Tigeln und Stempeln trotzdem nicht auf ein traditionelles Nickerchen im Heu verzichten möchte, dem kann geholfen werden. Im Garten des Waltershof gibt es ein ultra-schickes Heubad.
Von Meike Mai


Mehr Infos:
www.waltershof.it

www.vitalpina.info
www.seiseralm.it
www.unterwirt.com
www.alpine.vdrj.com/

Mehr Wellness bei fem.com
>> Hotel zur Bleiche, Spreewald
>> Organic Spa in Apulien
>> Goji-Beere: Anti-Aging auf Tibetisch

Weitere Artikel

article
3855
Spa-Update
Waltershof, Südtirol
Nichts ist so erholsam ist wie ein Schläfchen im Heu - jetzt gilt die heilende Kraft der Bergkräuter auch bei gestressten Städtern als das Nonplusultra.
http://www.fem.com/beauty/artikel/spa-update-waltershof-suedtirol
01.08.2008 11:26
http://www.fem.com
Beauty

Kommentare