Spa-Update: Hochschober, Kärnten – Genießen und Wohlfühlen

Dienstag, 07.02.2012

Traditionsbewusst und weltoffen, diese Mischung macht das Hotel Hochschober aus. Inmitten wunderschöner Natur taucht man ein in eine Welt des Wohlfühlens.

Über 80 Jahre ist das Hotel Hochschober alt und wird mittlerweile in dritter Generation von Familie Leeb betrieben. Allerdings darf man sich den "Hochschobern" in Kärtnen nicht als altbackenes Familienhotel vorstellen: So wichtig den Geschäftsführen die Tradition ist, so wichtig ist ihnen der Blick über den Tellerrand.
Dass der Gast entspannt, steht im Mittelpunkt, ganz nach dem Motto des Hotels: "Alles tun können. Nichts tun müssen." Wenn man sich etwas Gutes tun will, ist man im "Hochschobern" jedenfalls richtig. Die klassische Massage gibt es hier genauso wie viele liebevoll ausgewählte und gestaltete Besonderheiten.

Spa-Update: Hochschober – Gallery: Hotel Hochschober in Kärnten

Anwendungen nach vier Kulturkreisen

So werden bei den Behandlungsmöglichkeiten vier Kulturkreise abgedeckt: Mediterran, nordisch, fernöstlich und orientalisch. Man kann sich also mit Hamam-Waschungen im orientalischen Badehaus verwöhnen lassen und anschließend in dem 2005 eröffneten Chinaturm eine Tasse Tee oder eine Behandlung nach traditioneller chinesischer Medizin genießen. Auf die Qualität und Authentizität der Anwendungen aus anderen Kulturbereichen legt das Haus höchsten Wert: Das Personal wird von Spezialisten ausgebildet.

Spezialität des Hauses: Die haki-Massage
Weitere "Hochschobern"-Highlights: Das beheizte Seebad mitten im Turracher Bergsee bietet ein einmaliges Schwimmerlebnis.

Außerdem sollte man sich unbedingt eine haki-Massage gönnen, vor allem als "kopflastiger Mensch". Massiert wird hauptsächlich der Schulter- und Nackenbereich, denn hier lastet sowohl der körperliche wie auch der seelische Druck. Musik, Düfte und Schwingungen, die zu der Behandlung dazugehören, machen das Entspannen besonders angenehm und einfach: Man driftet tatsächlich ab in eine andere Welt und fühlt sich danach wie aus einem schönen Traum erwacht. Die Massage basiert auf einer Methode, die eigens von dem Haus-Therapeuten Harald Kitz erfunden und mittlerweile auch ausgezeichnet wurde.

Mehr Infos: www.hochschober.at

Von Silvia Heger

Tradition ist dem Hotel Hochschober wichtig. Bei den Massagen und Anwendungen wird auch auf andere Kulturen zurückgegriffen.

Besondere Highlights im "Hochschobern": Das Schwimmbad im Turracher Bergsee und die haki-Massage.

 

Weitere Artikel

article
12469
Spa-Update: Hochschober, Kärnten
Genießen und Wohlfühlen
Traditionsbewusst und weltoffen, diese Mischung macht das Hotel Hochschober aus. Inmitten wunderschöner Natur taucht man ein in eine Welt des Wohlfüh...
http://www.fem.com/beauty/artikel/spa-update-hochschober-kaernten-geniessen-und-wohlfuehlen
07.02.2012 14:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/spa-update-hochschober-kaernten-geniessen-und-wohlfuehlen/187020-1-ger-DE/spa-update-hochschober-kaernten-geniessen-und-wohlfuehlen_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare