Shampoo ohne Silikone im Test

Dienstag, 26.04.2016

Silikone stecken in so gut wie jedem Shampoo. Sie lassen das Haar zunächst gesünder erscheinen, können es aber auf lange Sicht schädigen, weshalb Friseure häufig zu einem Shampoo ohne Silikone raten. Doch wie gut sind diese Shampoos wirklich? Das fem.com-Team hat fünf silikonfreie Shampoos für euch getestet.

Das Shampoo ohne Silikone ist schwer im Kommen. Denn was uns die Silikone im Shampoo vorgaukeln, können sie auf längere Zeit gesehen nicht halten. Was an Silikon in der Haarpflege so schlecht ist und wie gut ein Shampoo ohne Silikone ist, erfährst du hier.

Warum ein Shampoo ohne Silikone?

Synthetisch hergestellte Silikone verstecken sich in Shampoos vor allem unter dem Namen "Dimethicone". Sie helfen dabei, das Haar nach dem Waschen glänzend und geschmeidig aussehen zu lassen. Dabei legen sie sich wie ein Mantel um den Haarschaft und machen ihn somit glatter, was wirrem Haar und Knoten vorbeugt.

Das Ergebnis: Das Haar lässt sich besser kämmen und sieht gepflegter aus. Die Silikonschicht hat aber nicht nur Vorteile, denn sie kann auf Dauer auch dafür sorgen, dass Feuchtigkeit und Pflegestoffe nicht in das Haar eindringen können, weil Silikonrückstände sich auf dem Haar ablagern, so heißt es auf oekotest.de. Das führe auf Dauer dazu, dass das Haar schwer wird, austrocknet und infolgedessen brüchig werde.

Eine Lösung für dieses Problem kann ein Umstieg auf ein Shampoo ohne Silikone sein. Doch was können silikonfreie Shampoos wirklich? Das fem.com-Team wollte es genau wissen und fünf Redakteure haben den Test mit fünf Shampoos ohne Dimethicone für beanspruchtes Haar gemacht, die wir auf mybestbrands.de gesehen haben. Wie ergiebig sind die Produkte, wie sieht es mit Kämmbarkeit und Glanz aus und welches duftet am besten? Hier

das Ergebnis:

Shampoo ohne Silikone Platz 5: Repair Shampoo von "Sante", fem-Note 2,9

Das Shampoo ohne Silikone von "Sante" verspricht, müdes Haar wieder zu beleben und mit Ginko und Aloe Vera die Haare sanft zu pflegen und zu reinigen. Es kostet circa 12 Euro.
Die Meinungen zu diesem Shampoo gingen auseinander. Der „sehr schwere“ Duft sagte zwei Testern nicht zu und es fielen generell wenige Verbesserungen der Haarstruktur nach der Benutzung auf. Es mache die Haare zwar weich, sie würden danach aber schnell fetten.

Unsere Bewertung im Detail:

Duft: 3,4
Glanz: 3,4
Kämmbarkeit: 2,2
Ergiebigkeit: 3
Geschmeidigkeit: 2,2
Volumen: 3

Shampoo ohne Silikone Platz 4: Elements – Stärkendes Shampoo von "Wella Professionals", fem-Note 2,7

Auch das regenerierende Shampoo ohne Silikone von Wella ist speziell für trockenes und sprödes Haar gedacht und soll Schäden reparieren. Mit einem Preis von nur 5 Euro ist es eines der günstigeren Shampoos in unserem Test.
Hier waren unsere Tester begeistert vom erfrischenden Geruch des Shampoos und drei Tester merkten an, es sorge für mattes Haar. Uneinigkeit herrschte bei der Frage nach der Geschmeidigkeit des Haars nach der Anwendung: Tester mit widerspenstigem Haar berichteten von sehr trockenem Haar und "Schuppen nach der ersten Anwendung". Eine Testerin mit schnell fettendem Haar erklärte das Elements Shampoo allerdings zu ihrem Liebling.

Unsere Bewertung im Detail:

Duft: 2
Glanz: 3
Kämmbarkeit: 2,6
Egiebigkeit:2,4
Geschmeidigkeit: 3
Volumen: 3,2

Shampoo ohne Silikone Platz 3: Basis Sensitiv Feuchtigkeit und Aufbau von "Lavera", fem-Note 2,6

Die Naturkosmetikmarke "Lavera" will mit ihrem Shampoo ohne Silikone dem Haar Feuchtigkeit spenden, und die Haarstruktur verbessern. Mit 4 Euro ist dieses Shampoo das erschwinglichste in unserem Test.
Der Duft des Shampoos scheint Geschmackssache zu sein: Einige Teilnehmer empfanden ihn als sehr angenehm, während andere ihn gar nicht mochten. Kämmbarkeit und Pflegeeffekt wurden durchweg mittelmäßig bewertet. Vor allem ohne anschließende Spülung sei es schwierig zu verwenden. Es stellte sich dafür aber als recht ergiebig heraus.

Unsere Bewertung im Detail:

Duft: 3,2
Glanz: 2,6
Kämmbarkeit: 2,6
Ergiebigkeit: 2,4
Geschmeidigkeit: 2,2
Volumen: 2,6

Shampoo ohne Silikone Platz 2: Das Restore Shampoo von „Living Proof“, fem-Note 2,3

Dieses Shampoo für trockenes und geschädigtes Haar, das für stolze 28 Euro erhältlich ist, verspricht das Haar schonend zu reinigen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Aber ob das auch stimmt?
Bei unseren Testern schnitt das Shampoo ohne Silikone insgesamt recht gut ab. Es duftet frisch und angenehm und hat vor allem gute Noten in puncto Kämmbarkeit abgeräumt. Vor allem Tester mit bereits sprödem Haar berichteten allerdings, dass Haar und Kopfhaut nach dem Waschen recht trocken gewesen seien.

Unsere Bewertung im Detail:

Duft: 2,4
Glanz: 3
Kämmbarkeit: 2
Ergiebigkeit: 2
Geschmeidigkeit: 2,2
Volumen: 2,4

Shampoo ohne Silikone Platz 1: Carthame feuchtigkeitsspendendes Shampoo von „René Furterer“, fem-Note 2,2

Das für 13 Euro erhältliche Shampoo zielt darauf ab, trockenem Haar seine Geschmeidigkeit wiederzugeben und soll Kopfhaut und Haar nähren und schützen.
Dieses Shampoo ohne Silikone war der Favorit unserer Redaktion! Der Duft löste bei drei der Tester Begeisterungsstürme aus, da das Shampoo nach Sommer und Sonnencreme rieche. Besonders gute Noten gab es für Kämmbarkeit - "Fast wie bei Verwendung eines Conditioners"-, Geschmeidigkeit und Glanz des Haars. Lediglich die teilweise etwas schmierige Konsistenz wurde bemängelt.

Unsere Bewertung im Detail:

Duft: 2,4
Glanz: 2,4
Kämmbarkeit: 1,6
Ergiebigkeit: 2,2
Geschmeidigkeit: 2,2
Volumen: 2,4

Unser Fazit: Was können Shampoos ohne Silikone?

Und nun zum Schluss die große Frage: Haben die Shampoos ohne Silikone wirklich den erwünschten Effekt gehabt und das Haar leichter und gesünder wirken lassen?
Generell lässt sich sagen, dass ein silikonfreies Shampoo langfristig angewendet werden muss, um einen optimalen Effekt zu erzielen. Das liegt vor allem daran, dass es eine Weile dauert, bis alle Silikon-Rückstände aus den Haaren herausgespült sind.

Tatsächlich bemängelten unsere Tester, dass sich ihre Haare nach dem Waschen etwas rauer anfühlten als nach der Anwendung eines Shampoos mit Silikonen. Das muss aber offenbar nicht viel heißen, denn die Noten in den Bereichen Kämmbarkeit und Geschmeidigkeit fielen im Durschnitt gut aus.

Problematisch scheint die Anwendung nur für Menschen mit trockenem Haar und empfindlicher Kopfhaut. Obwohl viele der getesteten Shampoos genau darauf ausgerichtet sind, stellten die Tester mit trockenem Haar ein Jucken der Kopfhaut und teilweise auch Schuppenbildung fest. Wer zu fettigen Haaren neigt, sollte mit unseren getesteten Shampoos allerdings gut zurechtkommen.

Zudem stellten wir fest: Ein hoher Preis ist nicht immer ein aussagekräftiges Kriterium für tolle Haar-Ergebnisse, da auch günstigere Produkte im Test gut abschnitten. Wer es allerdings ganz billig will, kann sich sein Shampoo auch selber machen. Hier gibt's die Anleitung.

Shampoo ohne Silikone

Wichtig: Dieser Test wurde redaktionsintern durchgeführt und erhebt keinenAnspruch auf Repräsentativität. Er spiegelt die subjektiven Einschätzungen einzelner Redakteure wider. Zudem verwendeten unsere fünf Tester die Shampoos maximal dreimal hintereinander, sodass die Ergebnisse sich  lediglich auf die kurzfristige Anwendung der Shampoos beziehen.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Wie gut wirkt ein Shampoo ohne Silikone?

Schöne Haare durch Shampoo ohne Silikone? Hält die Haarpflege wirklich, was sie verspricht?

Weitere Artikel

article
43585
Shampoo ohne Silikone im Test
Shampoo ohne Silikone im Test
Silikone stecken in so gut wie jedem Shampoo. Sie lassen das Haar zunächst gesünder erscheinen, können es aber auf lange Sicht schädigen, weshalb Fri...
http://www.fem.com/beauty/artikel/shampoo-ohne-silikone-im-test
26.04.2016 09:40
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/artikel/shampoo-ohne-silikone-im-test/714457-1-ger-DE/shampoo-ohne-silikone-im-test_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare