Sauna: Richtig schwitzen – Saunieren will gelernt sein

Mittwoch, 30.10.2013

Winterzeit ist Saunazeit. Doch sollten Sie einige Grundregeln beachten, wenn Sie mit dem Schwitzbad ihrem Körper etwas Gutes tun und ihm nicht schaden wollen! 

Wie schön es doch ist, wenn man sich bei kaltem Wetter einfach mal ein heißes Saunabad gönnen kann. Wenn man das Sauna-Einmaleins richtig beherrscht, ist das Schwitzen bei heißen Temperaturen sogar sehr gesund für den Körper. Experte Andy Fischer, Gründer und Geschäftsführer von Everdry, hat uns zehn Tipps verraten, die man beim Saunavergnügen beachten sollte, damit der Körper lernt, richtig zu schwitzen.

Video: Sauna-Mythen

Vor der Sauna: Etwas Scharfes

Bevor Sie in die Sauna gehen, sollten Sie auf schwere Mahlzeiten verzichten, da der Kreislauf dann neben den Temperaturunterschieden auch noch die Verdauungsaktivität bewältigen muss. Es empfiehlt sich allerdings etwas Scharfes zu essen: Chili und Paprika regen die Schweißdrüsenaktivität an. So kann sich der Körper auf die bevorstehende Anstrengung vorbereiten. Außerdem sollte man vor, während und nach dem Saunagang das Trinken nicht vergessen.

Das Warm-Up: Unter die Dusche

Bei der Ankunft in der Therme möchte man am liebsten gleich in die Sauna. Zuvor sollte man sich aber warm abduschen, um zu starke Temperaturunterschiede des Körpers zu vermeiden. Das Wasser reinigt zudem die Poren und entfernt Hautschüppchen, so dass Sie ideal auf das Saunieren vorbereitet sind.

Der erste Saunagang

Wer nach einer längeren Pause wieder das Heißluftbad genießen möchte, sollte sich zunächst auf die untere Sitzbank setzen, um den Körper an die Hitze zu gewöhnen. Anfänger sollten sich zudem auf zwei Saunagänge beschränken, um den Kreislauf nicht zu sehr herauszufordern.

Die richtige Körperhaltung in der Sauna

RTEmagicC_Sauna_TB.jpg.jpg

Zunächst sollten Sie das Saunabad in liegender Position genießen, damit Ihr Körper sich komplett in einer Temperaturzone befindet. Gegen Ende eines jeden Saunaganges sollten Sie sich zudem auf die unterste Saunastufe begeben, um den Körper an den wiederanstehenden Temperaturwechsel zu gewöhnen. Dabei ist das Sitzen die bessere Position, um den Kreislauf zu stärken.

Den Aufguss genießen

Es ist ratsam, sich bereits fünf Minuten vor einem Aufguss in die Kabine zu begeben, denn mit dem Aufguss steigt die Luftfeuchtigkeit in der Sauna um etwa 50 Prozent. Der Körper erhält dadurch einen zusätzlichen Hitzereiz. 

Pflegeprogramm für die Haut

Durch die Wärmezufuhr werden die Poren der Haut geöffnet. So können sie Wirkstoffe besser aufnehmen – der ideale Zeitpunkt also für ein Haut-Pflegeprogramm. Empfehlenswert ist ein Honig-Salz-Peeling, das feuchtigkeitsspendend und hautglättend wirkt. 

Nach dem Saunabad: Cool down

Nach dem Saunieren sollten Sie in keinem Fall direkt ins kalte Schwimmbecken springen. Das überfordert den Kreislauf. Idealerweise laufen Sie im Winter den Außenbereich auf und ab und reiben sich mit Schnee ab. Alternativ eine lauwarme Dusche nehmen und nach für nach kälter stellen.

Ruhepause zwischen den Schwitz-Phasen

Zwischen zwei Bädern sollten immer 15 bis 30 Minuten lange Ruhepausen liegen. Nehmen Sie sich also ausreichend Zeit, gesundes Saunieren dauert circa zwei Stunden.

Die richtigen Drinks: Mineralwasser

Das beste Getränk für einen Saunagang ist Mineralwasser. Wer es gerne fruchtiger mag, kann auch Frucht-Schorlen trinken.

Nach der Sauna: Nicht eincremen

Saunieren wirkt wunderbar gegen trockene Haut, da Schwitzen wie eine Bodylotion wirkt. Aus diesem Grund sollten Sie am Ende Ihres Sauna-Tages auf das Eincremen lieber verzichten, es verstopft nur unnötig die Poren.

Auch für den Saunagang gibt es Grundregeln, die man beachten sollte, möchte man seinem Körper beim Schwitzbad in der Sauna etwas Gutes tun.

Sauna-Besuche sind gerade in der Winterzeit sehr beliebt. Es gibt jedoch ein paar Grundregeln, die man beim Saunieren beachten sollte.

 

Weitere Artikel

article
19278
Sauna: Richtig schwitzen
Saunieren will gelernt sein
Winterzeit ist Saunazeit. Doch sollten Sie einige Grundregeln beachten, wenn Sie mit dem Schwitzbad ihrem Körper etwas Gutes tun und ihm nicht schade...
http://www.fem.com/beauty/artikel/sauna-richtig-schwitzen-saunieren-will-gelernt-sein
30.10.2013 17:21
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/sauna-richtig-schwitzen-saunieren-will-gelernt-sein/368931-1-ger-DE/sauna-richtig-schwitzen-saunieren-will-gelernt-sein_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare