Pediküre: Fußpflege für den Sommer – Happy Feet

Montag, 04.02.2013

Es gibt nichts Schlimmeres als ungepflegte Füße in schönen Sommersandalen. fem.com hat Tipps für eine Pediküre zu Hause – von der Fußpflege bis zum Lackieren.

Pediküre-Start: Peelen nicht vergessen!

Jede Pediküre sollte mit einem regelmäßigen Peeling beginnen. Abgestorbene Hautschuppen werden entfernt, die Füße sehen wieder frisch aus und die Durchblutung wird gefördert. Das Peeling (z.B. foot scrub von Linden Leaves, 17,60 Euro, gesehen bei www.lindenleaves.de) sanft in die Haut einmassieren, kurz einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen – unbedingt genießen – eine Pediküre ist fast wie ein Kurzurlaub!

Fußpflege: Entspannen, Nägel feilen und cremen

RTEmagicC_fuss-pflege-pedicure-tipps_TB.jpg.jpg

Erst danach die Füße in einem Fußbad einweichen und eventuell mit einer Feile die Hornhaut bearbeiten – bei regelmäßigen Peelings ist das aber zumeist gar nicht nötig. Jetzt sind die Nägel bereit zum Kürzen, allerdings sollte man Fußpflege nie mit der Schere angehen (sonst splittern die Nägel!), sondern mit einem Knipser oder noch besser einer Glasfeile, mit der man die Ecken und Kanten gut abrunden kann. Mit einem weichen Rosenholzstäbchen (gibt's im Drogeriemarkt) lässt sich überschüssige Nagelhaut gut entfernen – die Nagelseiten nicht vergessen. Die Nagelhaut sollte niemals komplett weggeschnitten werden, das tut dem Nagelbett nicht gut und kann sogar zu einer Infektion führen. Nur die Haut, die absteht, mit der Schere entfernen. Ein spezielles Nagelöl pflegt die Nagelhaut, lässt sie nicht so leicht einreißen und härtet die Nägel.

Anschließend eine Feuchtigkeitsmaske für die Füße in die Haut einmassieren. Wer mehr Zeit hat, kann auch Feuchtigkeitscreme sehr dick auftragen und Socken drüber ziehen. 30 Minuten einwirken lassen – und die Haut ist zart wie ein Babypopo.

Gehört auch zur Pediküre: Nägel lackieren

Nach der Pflege geht’s ans Stylen: Zunächst müssen die Nägel von Creme-Rückständen befreit werden. Das funktioniert ganz einfach mit einem feuchten Tuch oder auch Nagellackentferner. Rillen oder Dellen in den Nägeln werden mit einem Polierer entfernt. Zum Lackieren der Nägel die Zehen mit einen Zwischenpolster oder einem zusammengerollten Tüchlein spreizen. Ein Unterlack härtet die Nägel (z.B. von Essie, gesehen bei www.douglas.de) und sorgt dafür, dass die Farbe länger hält. Danach zweimal den jeweiligen Farblack auftragen. Wichtig: Die Farbe jeweils nur ganz dünn lackieren! Mit einem Strich in der Mitte der Nägel beginnen und dann die Seiten lackieren. Ein Nagellackentferner-Stift (z.B. von Alessandro, 8,30 Euro, gesehen bei www.douglas.de) hilft, kleine Fehler beim Lackieren schnell auszubessern. Eine Erfindung des Himmels!

Wer Probleme mit Nagelverfärbungen hat, kann einen Lack mit Aufhellereffekt verwenden (z.B. nails hands feet, 9,95 Euro, gesehen bei www.douglas.de). Vor einem Strandurlaub sollten Sie – auch wenn es noch so schön aussieht – die Nägel nicht mit Farblack lackieren, da der Sand die Farbe gleich stumpf werden lässt. Statt dessen mit Klarlack oder French Pediküre lackieren.

Tipp fürs Lackieren: Nach dem Auftragen von Farblack auf den Nägeln sollten Sie sich nichts Größeres vornehmen. Auf keinen Fall geschlossene Schuhe anziehen, das macht das Werk gleich wieder zunichte.

Auch bei einer Fußpflege in einem professionellen Maniküre- und Pediküre-Studio sollten Sie sich unbedingt Flip-Flops oder Sandalen mitnehmen, damit die Pediküre länger hält.

Luxusfaktor: Pediküre im Studio

Ab und zu eine Pediküre von der Kosmetikerin wirkt Wunder und tut der Seele gut. Zwischendurch fällt es dann leichter, seine Füße selbst zu pflegen.

Pediküre-Studios gibt es in allen großen Städten, zum Beispiel von der Kette Freshnails (www.freshnails.de) in Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf und Stuttgart. Die Preise für eine kosmetische Pediküre liegen zwischen 35 und 40 Euro.

Produkte für eine Pediküre zu Hause finden Sie in unserer Collage. Von der Fußpflege bis zu Nägel lackieren – einfach auf ein Produkt klicken, um es gleich online zu shoppen!
 

Es gibt nichts Schlimmeres als ungepflegte Füße in schönen Sommersandalen. fem.com kennt die beste Pediküre für zu Hause - von der Pflege bis zum Lackieren.

Pediküre - von der Fußpflege bis zum Nägel lackieren: Klicken Sie auf ein Produkt, um es gleich online zu shoppen.

 

Weitere Artikel

article
10972
Pediküre: Fußpflege für den Sommer
Happy Feet
fem.com hat Tipps für eine Pediküre zu Hause, von der Fußpflege bis zum Lackieren. Denn es gibt nichts Schlimmeres als ungepflegte Füße in schönen So...
http://www.fem.com/beauty/artikel/pedikuere-fusspflege-fuer-den-sommer-happy-feet
04.02.2013 08:27
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/pedikuere-fusspflege-fuer-den-sommer-happy-feet/149478-1-ger-DE/pedikuere-fusspflege-fuer-den-sommer-happy-feet_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare