Nia – Fitness mal anders

Mittwoch, 06.08.2008

Nia ist eine Mischung zwischen Yoga, Kampfkunst und Tanz - eine ganz neue Art der Körperwahrnehmung.

Bereits in den achtziger Jahren entwickelten die Aerobic-Ikonen Debbie und Carlos Rosas aus den USA ihr ganzheitliches und vor allem gelenkschonendes Fitnesskonzept.

Mittlerweile ist die Nia-Fangemeinde in Deutschland auf circa 3.000 Aktive angewachsen. Nia steht für neuro integrated muscular action. Das bedeutet soviel wie alle Sinne umfassende Bewegungen, die Muskeln, den Geist und die Nerven stärken.

Nia wird barfuss getanzt und vereint östliche und westliche Bewegungsformen. Nia trainiert den Körper komplett, vom großen Zeh bis zum kleinen Finger. Jede Stunde hat einen anderen Fokus, ein bestimmtes Körperteil, eine spezielle Empfindung, Stabilität, Mobilität oder Yin-Yang-Energie. Dadurch ist es sehr abwechslungsreich.

Beim Training steht die Freude an der Bewegung immer im Vordergrund. "No pain, no gain" - diesen Gedanken gibt es hier nicht. Lea Glimsche, Nia-Lehrerin aus Hamburg: "Jeder Teilnehmer soll seinem Genussempfinden folgen und seine Grenzen selbst ausloten. Ich glaube nicht an die Motivation von außen."

Bei jeder Übung können die Teilnehmer zwischen drei Schwierigkeitsgraden wählen, je nach Tagesform.

Der Wettbewerbsgedanke spielt im Nia keine Rolle. Lea Glimsche: "Die Stunde ist erfolgreich, wenn man eine genussvolle Erfahrung gemacht hat oder ein Gelenk lustvoll spüren konnte, das vorher geschmerzt hatte. Kurzum, wenn man Freude an der Bewegung hatte."

Mehr Infos: www.nia.eu



Von Sandra Clemens


Mehr Fitness bei fem.com

>> Sportlich: Die tägliche Fitness-Madonna

>> Abnehmen, nicht leicht gemacht: Wundersirup

>> Lifestyle: Yoga wird bunt

Weitere Artikel

article
3999
Nia
Fitness mal anders
Nia ist eine Mischung zwischen Yoga, Kampfkunst und Tanz - eine ganz neue Art der Körperwahrnehmung.
http://www.fem.com/beauty/artikel/nia-fitness-mal-anders
06.08.2008 13:47
http://www.fem.com
Beauty

Kommentare