Nagellack trocknen lassen: 5 Tipps für die Wartezeit

Montag, 12.06.2017

Die Fingernägel sind frisch lackiert und nun heißt es für dich: satte 15 Minuten warten, bis der Nagellack trocken ist. Denn sonst drohen fiese Abdrücke auf den manikürten Nägeln. Falls dir das Abwarten jedoch zu langweilig ist, gibt es fünf Dinge, die du parallel erledigen kannst.

Du bist viel zu ungeduldig, um still zu sitzen und den Nagellack trocknen zu lassen? Dann nutz die lästige Wartezeit sinnvoll, zum Beispiel so:

1. Nagellack für die Füße

Wieso sollten nur die Fingernägel einen frischen Anstrich bekommen? Während du den Nagellack an deinen Händen trocknen lässt, kannst du schon mit einer Pediküre anfangen.

2. Rundum Beautyprogramm 

Zu den perfekten Fingernägeln darf auch ein frischer Teint nicht fehlen. Kein Problem! Einfach eine Maske sanft auf Stirn, Wangen und Kinn einklopfen. Die Pflege trägst du vorsichtig mit den Fingerkuppen auf. Deine Maniküre bleibt also unversehrt. Das ist dir zu riskant? Alternativ kannst du auch einfach ein paar kühlende Pads auf die Augen legen oder eine Sheet-Maske verwenden. Anschließend darfst du dich zurücklehnen und die Pflegestoffe wirken lassen.

Straffer Bauch und schöne Nagel: Crunches sind eine perfekte Übung, um Zeit zu überbrücken.

Straffer Bauch und schöne Nagel: Crunches sind eine perfekte Übung, um Zeit zu überbrücken.

3. Sportlicher Einsatz

Ein weiterer Zeitvertreib: Sit-ups. Bei dieser sportlichen Übung arbeitest du alleine mit deinen Bauchmuskeln. Die Hände kannst du entweder an deine Schläfe halten, oder falls du ein echter Profi bist, streckst du sie Richtung Knie nach vorne. Weitere Übungen funktionieren ebenfalls ohne Risiko für den Nagellack. Lehne dich zum Beispiel an die Wand und gehe in die Sitzposition - ohne Stuhl versteht sich. 30 Sekunden halten, danach kannst du durchatmen und die Übung wiederholen. Ganz nebenbei nimmst du während der Maniküre also noch die Mission Bikini-Body in Angriff.

4. Zeit für eine Rechercherunde

Du wolltest schon immer mal wissen, was dein Schwarm aus der Oberstufe so treibt? Dann nutz doch die Zwangspause, um ihn auf Facebook oder Instagram ausfindig zu machen. Oder halte Ausschau nach Inspirationen für deine Einrichtung, Rezepte oder Schminktipps, und zwar am besten auf Pinterest. Bei deiner Suche werden die 15 Minuten in Windeseile verfliegen und dein Lack wird beim Scrollen mit der Fingerkuppe auf dem Smartphone garantiert nicht verwischen!

Auch bei der Bedienung eines Smartphones wird der Nagellack nicht beschädigt.

Auch bei der Bedienung eines Smartphones wird der Nagellack nicht beschädigt.

5. Fleißarbeit

Schiebst du lästige E-Mails wie zum Beispiel an die Bank nur zu gerne auf? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt zum Antworten. Genau wie beim Scrollen auf dem Handy brauchst du beim Tippen der Tasten nur deine Fingerkuppe. Lackschäden ausgeschlossen! Auch Überweisungen kannst du nun prima erledigen. Wenn der Nagellack danach noch immer nicht trocken ist, belohnst du dich für deinen Fleiß mit einem Besuch deines Lieblings-Onlineshops. Bestimmt brauchst du mal wieder ein paar neue Sandalen, damit die lackierten Fußnägel auch bestens zur Geltung kommen. 

Schluss mit dem ewigen Pusten: Während die lackierten Fingernägel trocknen, wirst du zur Multi-Tasking-Queen.

Schluss mit dem ewigen Pusten: Während die lackierten Fingernägel trocknen, wirst du zur Multi-Tasking-Queen.

Weitere Artikel

article
46537
Nagellack trocknen lassen: 5 Tipps für die Wartezeit
Nagellack trocknen lassen: 5 Tipps für die Wartezeit
Die Fingernägel sind frisch lackiert und nun heißt es für dich: satte 15 Minuten warten, bis der Nagellack trocken ist. Das kannst du währenddessen tun!
/beauty/artikel/nagellack-trocknen-lassen-5-tipps-fuer-die-wartezeit
12.06.2017 09:17
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/artikel/nagellack-trocknen-lassen-5-tipps-fuer-die-wartezeit/855964-1-ger-DE/nagellack-trocknen-lassen-5-tipps-fuer-die-wartezeit_contentgrid.jpg
Beauty