Monoi-Öl: Pflegetipp – Beauty-Secrets

Mittwoch, 16.11.2011

In Frankreich ist Monoi-Öl längst ein Pflegeklassiker. Jetzt hat auch Jessica Alba bekannt, dass sie damit vor Schwangerschaftsstreifen schützte.

RTEmagicC_Jessica-alba-mono-oil.jpg.jpg

Mono-Öl ist seit Urzeiten das Schönheitsgeheimnis der Tahitianerinnen, mit dem man Haut und Haare pflegen und vor Sonne (LSF 6), Wind und Meerwasser schützen kann. Es wird aus Coprah-Öl (das aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen wird) hergestellt, in dem pro Liter mindestens elf Tiaré Blüten ("Gardenia Tahitensis" - zarte, weiße Blüten, die wie Jasmin duften) mazeriert haben. Diese Herstellungsmethode ist ein geschütztes Verfahren. 

In Frankreich ist das Mono-Öl von Hei Poa schon seit über 30 Jahren ein Bestseller. Jetzt erkennt auch Hollywood das Potential des reichhaltigen Naturprodukts: Kürzlich erzählte die zauberhafte Jessica Alba in einem Interview mit der französischen Elle, dass sie sich während ihrer Schwangerschaft täglich mit Monoi Coco von Hei Poa einölte, um sich vor Schwangerschaftsstreifen zu schützen.

Wir waren bislang ein großer Fan von marrokanischem Arganöl - das Mono-Öl mit Kokosduft könnte uns aber abtrünnig werden lassen...
100 Milliliter Hei Poa Monoi Coco kosten ca. 10,50 Euro (gesehen bei www.kultkosmetik.de).

In Frankreich ist Monoi-Öl längst ein Pflegeklassiker. Jetzt hat auch Jessica Alba bekannt, dass sie sich während der Schwangerschaft damit vor Schwangerschaftsstreifen schützte.

Beauty-Tipp von Jessica Alba: Während ihrer Schwangerschaft pflegte sie ihre Haut mit Mono-Öl.

 

Weitere Artikel

article
17835
Monoi-Öl: Pflegetipp
Beauty-Secrets
In Frankreich ist Monoi-Öl längst ein Pflegeklassiker. Jetzt hat auch Jessica Alba bekannt, dass sie damit vor Schwangerschaftsstreifen schützte.
http://www.fem.com/beauty/artikel/monoi-oel-pflegetipp-beauty-secrets
16.11.2011 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/monoi-oel-pflegetipp-beauty-secrets/330180-1-ger-DE/monoi-oel-pflegetipp-beauty-secrets_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare