Miriam Jacks im Interview – "Ein bisschen Make-Up gehört dazu"

Freitag, 30.09.2011

Wie Miriam Jacks die perfekten roten Lippen hinkriegt und wie sie Make-Up-Artistin bei L'Oréal Paris wurde.

RTEmagicC_miriam-jacks-national-make-up-artist-loreal-paris-interview-Artikel_01.jpg.jpg

Für ihre 27 jungen Jahre ist Miriam Jacks schon eine Größe in der Beauty-Branche: Natürlich hat sie als Make-Up-Artistin alle möglichen Stars geschminkt und in Berlin mit ihrem Jacks Beautydepartment eine einzigartige Beauty-Oase geschaffen. Seit kurzem ist sie die neue nationale Make-Up-Artistin für den Kosmetikriesen L’Oréal Paris. Wir haben die Powerfrau in einem Berliner Studio getroffen, inmitten eines groß angelegten Beauty-Shootings - und mit ihr über den neuen Job, Beauty-Trends und unexperimentierfreudige deutsche Frauen gesprochen. Letzteres kann man Miriam Jacks übrigens auf keinen Fall vorwerfen!
Gratuliere zu deinem neuen Job! Was verändert sich gerade bei dir?
Normalerweise arbeite ich als Make-Up-Artistin hinter der Kamera. Nun trete ich auch vor die Kamera und stehe mit meinem Namen in der Öffentlichkeit - das ist schon etwas anderes, jetzt zu einer großen Marke dazuzugehören.

Wie bist du Make-Up-Artistin geworden?
Ich habe schon mit 13 Jahren intensiv nach Make-Up-Schulen gesucht und konnte es gar nicht mehr abwarten, bis meine Schulzeit endlich zu Ende ist. Schließlich war ich ein Jahr in New York, um besser Englisch sprechen zu lernen - das muss man in dem Job perfekt können! Nach dem Jahr ging ich auf die Make-Up-Designory in Burbank - ein perfekter Start für mich! Schon in der ersten Woche habe ich an Sets gearbeitet mit Hunderten von Schauspielern. Diese Möglichkeit gibt es in Deutschland weniger.

Du bist dann aber wieder zurück.
Nach den neun Monaten Ausbildung bin ich nach Köln und habe dort viel für deutsche Serien gearbeitet. Erst später bin ich dann wieder in die Mode- und Beauty-Branche gerutscht.

Und wie kam dir die Idee mit deinem eigenen Beauty-Laden?
Das habe ich in den USA gesehen: dort gibt es ja unzählige solcher Beauty-Läden mit den tollsten und ausgefallensten Produkten. In Deutschland habe ich mir immer wieder gedacht: Mir fehlt so ein individueller Beauty-Laden! Ich habe dann in Köln nach Locations für ein Ladenlokal gesucht aber nichts gefunden. Dann bin ich meiner Schwester nach Berlin hinterher gezogen und plötzlich kamen nicht nur tolle Jobs, sondern mir wurde auch das perfekte Ladenlokal angeboten, in der perfekten Ecke! Der Laden ist mit ein Grund, warum ich jetzt hier bin.

In deinem Laden schminkst ganz normale Frauen - in der Arbeit Models.
Models oder Schauspielerinnen werden fast jeden Tag geschminkt - und ein perfektes Gesicht zu schminken ist toll, aber es ist keine Herausforderung. Für mich ist es ein prima Ausgleich im Laden Frauen zu schminken, die sich vielleicht nicht so gut mit Make-Up auskennen. Es ist toll, wenn Frauen sich im Spiegel ansehen und staunen, wie toll sie aussehen können!

Jacks Beauty-Department, Berlin – Gallery: Berliner Beauty-Oase

Was glaubst du sind die größten Probleme, die Frauen mit Make-Up haben?
Das Hauptthema ist immer die richtige Foundation: Was passt zum Hauttyp und was für eine Farbe? das ist wirklich am Allerwichtigsten. Wenn die Foundation nicht stimmt, kann man danach machen was man will, es sieht immer komisch aus. Viele Frauen denken zum Beispiel, sie müssten sich total zukleistern, nur weil sie ein paar Pickelchen haben. Dabei würde es schon reichen, mit ein bisschen Concealer und Puder abzudecken. Man muss nicht immer gleich das volle Programm machen. Vor allem nicht jeden Tag.

Im Moment liegt knalliger Lippenstift im Trend - was kann man hier falsch machen?
Man muss immer darauf achten, dass man einen typgerechten Lippenstift trägt. Farben müssen einfach zu einem passen und man muss sie mit Überzeugung tragen. Und Lipliner mit falscher Farbe ist auch ganz schlimm - lieber weglassen, wenn man keinen passenden hat. Ich umrahme die Lippen mit Concealer und pudere sie anschließend leicht ab. Dadurch läuft der Lippenstift nicht aus. Ich nehme meistens gar keinen Lipliner sondern trage gleich Lippenstift auf, was einen weicheren, natürlicheren Übergang macht - auch bei knalligen Farben!

Was ist noch Trend im Herbst?
Farben, die man vorher niemals auf die Augen gemacht hätte, so wie Ocker zum Beispiel. Außerdem sehr viel Wimperntusche. Und, was mich wundert, ich aber dennoch toll finde: Metallic-Lidschatten ist wieder im Kommen. Das mag ich bei mir selbst auch sehr gern.

Was für Unterschiede fallen dir denn bei deutschen und amerikanischen Frauen auf?
In den USA wird ein viel krasserer Hype um Beauty gemacht. Überall kann man sich die angesagtesten Beauty-Produkte kaufen und es wird viel experimentiert, während sich die Frauen in Deutschland gar nicht bis wenig schminken - oft fehlt einfach der Mut dazu. Für mich gehört es als Frau dazu, ein bisschen Make-Up zu tragen. Wimperntusche und ein bisschen Rouge, das reicht ja meistens schon aus!

Auf welches Beauty-Produkt würdest du niemals verzichten!
Mascara! Ohne sehe ich so müde aus, deshalb trage ich sogar zum Sport Wimperntusche. Wenn ich unterwegs bin, habe ich außerdem ein bisschen Make-Up, Rouge, Lipgloss und  Bronzer dabei. Aber ohne Mascara würde ich nicht auf eine einsame Insel gehen.

Interview: Kathrin Büchs


Miriam Jacks im Interview "Ein bisschen Make-Up gehört dazu"

Miriam Jacks zeigte unserer Redakteurin Kathrin beim Interviewtermin gleich noch ein paar Beauty-Tricks - deren neuer Liebling ist jetzt das Glam Bronze Trio, mit dem man wunderbar verschiedene Highlights setzen kann. Geschminkt hat Jacks übrigens mit ihrer eigenen Pinselkollektion - ein weiteres Projekt...

 

Weitere Artikel

article
17672
Miriam Jacks im Interview
"Ein bisschen Make-Up gehört dazu"
Wie Miriam Jacks die perfekten roten Lippen hinkriegt und wie sie Make-Up-Artistin bei L'Oréal Paris wurde.
http://www.fem.com/beauty/artikel/miriam-jacks-im-interview-ein-bisschen-make-up-gehoert-dazu
30.09.2011 15:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/miriam-jacks-im-interview-ein-bisschen-make-up-gehoert-dazu/325779-1-ger-DE/miriam-jacks-im-interview-ein-bisschen-make-up-gehoert-dazu_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare