Die Beauty-Trends für den Herbst 2016

Freitag, 30.09.2016

Endlich ist es Zeit, den Wollpulli aus dem Schrank zu holen – er ist schließlich ein All-Time-Favorite. Kombiniert mit den Beauty-Trends für den Herbst 2016 wirst du so zum Star zwischen den herabfallenden Blättern. 

Weil in der Mode jedes Jahr etwas Neues angesagt ist, sind auch die aktuellen Beauty-Trends auf den Herbst 2016 abgestimmt. Haare, Make-up – all das sollte stimmen, wenn die Tage kürzer werden und sich die warmen, herbstlichen Farben in der Umgebung ausbreiten. Was du wissen musst, um richtig zu strahlen, liest du hier.

Beauty-Trends für den Herbst 2016: Es geht hoch hinaus

Zu den Beauty-Trends für den Herbst 2016 gehört definitiv voluminöses Haar

Zu den Beauty-Trends für den Herbst 2016 gehört definitiv voluminöses Haar.

Auf dem Kopf geht es in diesem Jahr wild zu. Der Minipli kommt wieder – zumindest in Ansätzen. Denn einer der wichtigsten Beauty-Trends im Herbst 2016 ist voluminöses Haar. Beachwaves und sanft gelockte Strähnchen sind zwar auch sehr schön, ab sofort darf die Mähne jedoch dramatisch aufgebauscht werden. Toupier die Haare, mach dir eine Krause – damit liegst du auf jeden Fall voll im Trend.

Eine rosige Gesichtsfarbe

Im Herbst lässt die Sommerbräune immer mehr nach. Doch das bedeutet nicht, dass du künftig farblos durch die Gegend schreiten musst. Ganz im Gegenteil, denn Gesichtsröte gehört zu den Beauty-Trends für den Herbst 2016. Schnapp dir also ein Rouge, das mit deinem Hauttyp harmoniert und trage es akzentuiert auf. Schöne rosige Bäckchen – das ist das Ziel. Verstreiche den Ton schließlich bis zu den Wangenknochen. Damit du von diesem natürlich-frischen Look nicht zu sehr ablenkst, kombiniere ihn mit einem leichten Lipgloss. Dein Beauty-Goal: Du solltest so aussehen, als hättest du einen langen Spaziergang in der Natur genossen oder aber einen heißen Saunagang hinter dir.

Gothic Look für die dunkle Jahreszeit

Rote Bäckchen sind dir viel zu süß? Dann kannst du beruhigt sein. Denn zu den Beauty-Trends 2016 zählen definitiv auch dramatischere Looks. Auf den diesjährigen Fashion-Weeks gern gesehen: der dunkelrote Lippenstift und schwarz umrandete Augen. Insbesondere Christian Dior ließ seinen Models den edgy Style verpassen. Aber Vorsicht! Betone nur entweder Lippen ODER Augen. Beides gleichzeitig wirkt zu over-the-top. Setzt du deine Lippen dramatisch in Szene, schminke die Augen lieber nur mit etwas Wimperntusche und runde den Look, sofern du magst, mit einer dünnen Linie ober und unterhalb deines Auges ab. Betonung liegt jedoch auf dünn!

Dior schickte seine Models bei der Fashion Week in Paris mit schwarzen Cat Eyes auf den Laufsteg

Dior schickte seine Models bei der Fashion Week in Paris mit schwarzen Cat Eyes auf den Laufsteg.

Für verruchte Smokey Eyes nimm am besten einen Gel-Eyeliner und trage ihn zunächst direkt am Wimpernkamm auf und lass ihn nach und nach ein bisschen breiter werden. Dafür musst du die Prozedur ein paar Mal wiederholen. Anschließend das Lid mit anthrazitfarbenen Lidschatten ausfüllen und verblenden. Für den kompletten Look à la Dior noch Lidschatten am unteren Wimpernkranz auftragen und bis zum oberen Augenwinkel zu einem Cat Eye verblenden. Voilà – so könntest du auch auf den großen Catwalks der Welt alle Blicke auf dich ziehen.

Leuchtender Augenaufschlag

Emporio Armani zeigt sich farbenfroher als sein Designer-Kollege. Seinen Fokus richtet er auf die Augen – aber nicht mit einem klassischen Lidschatten oder Ähnlichem. Seine Models präsentieren sich reihenweise mit kunterbunten Wimpern auf den Laufstegen. Von pink bis grün ist alles vertreten. Dieses Make-up bringt neue Farbe ins Gesicht – auf eine Weise, die wir so bislang noch kaum gesehen haben. Neon-Lashes zu einem sonst schlichten Outfit bilden schöne Kontraste – und sorgen so für etwas mehr Aufregung. Frauen mit hellen Wimpern sind bei diesem Beauty Trend für den Herbst 2016 übrigens klar im Vorteil: Bunte Wimperntusche ist auf ihren Härchen deutlich besser zu sehen und auffälliger. Die Damen, die bereits von Natur aus schwarze Wimpern haben, greifen zu False-Lashes in der Wunschfarbe.

Beauty-Trends Herbst 2016: Es wird geflochten

Zu den klassischen Beauty Trends für den Herbst – 2016 ist da keine Ausnahme – gehört schön geflochtenes Haar. Hast du die Stylingtechnik noch immer nicht gelernt, kommst du dieses Jahr nicht drumherum. Aber keine Sorge, es ist ganz einfach. Eine deiner Freundinnen wird dir sicher zeigen können, wie’s geht. 

Probier dich ruhig aus. Angefangen beim locker geflochtenen Seitenzopf wirst du schnell Gefallen an dem Styling finden, und neue Techniken ausprobieren wollen. Die liegen momentan schwer im Trend. So besteht der Bauernzopf beispielsweise nicht mehr bloß aus einem Strang. Supermodels wie Cara Delevingne machten es dieses Jahr schon vor und trugen ihre Mähne in zwei Zöpfen nach hinten geflochten. Aber auch vier oder gar sechs eng am Kopf anliegende Strähnen sind dieses Jahr im Kommen. Wer mag, flechtet nur bis zum Hinterkopf und lässt den Rest der Haare unter dem Zopfgummi locker nach unten fallen – der Herbst 2016 ist einfach stylisch!

Dunkle dramatische Lippen - hier Backstage bei Versace - sind nur ein Trend der diesjährigen Fashion Weeks.

Dunkle dramatische Lippen - hier Backstage bei Versace in Paris - sind nur ein Trend der diesjährigen Fashion Weeks. 

Weitere Artikel

article
44546
Die Beauty-Trends für den Herbst 2016
Die Beauty-Trends für den Herbst 2016
Endlich ist es Zeit, den Wollpulli aus dem Schrank zu holen – er ist schließlich ein All-Time-Favorite. Kombiniert mit den Beauty-Trends für den Herb...
http://www.fem.com/beauty/artikel/die-beauty-trends-fuer-den-herbst-2016
30.09.2016 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/artikel/die-beauty-trends-fuer-den-herbst-2016/783260-1-ger-DE/die-beauty-trends-fuer-den-herbst-2016_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare