Dauerhafte Haarentfernung: Kein Haar weit und breit

Mittwoch, 16.09.2015

Es gibt zahlreiche Methoden zur dauerhaften Haarentfernung. Welche im Einzelfall in Frage kommt, ist oft eine Frage des Hauttyps, der Zeit und der Kosten. Wir stellen die wichitigsten Methoden vor.

Sie wachsen und wachsen und wachsen nach. Für Frauen, die sich eine – zumindest partielle – haarlose Hautoberfläche wünschen, könnte die dauerhafte Haarentfernung ein Ausweg aus dem ewigen Kreislauf aus Rasieren, Wachsen und Epilieren sein. Angeboten werden inzwischen eine Reihe verschiedenster Methoden: Einige bieten sich eher für bestimmte Hauttypen an, andere wiederum für das entsprechende Portemonnaie. Wir stellen Ihnen drei verschiedene Methoden zur dauerhaften Haarentfernung vor: Laser, IPL und elektrische Wellen.

Dauerhafte Haarentfernung per Laser

Bei dieser Methode werden Laserstrahlen in Wärme umgewandelt, die die Haarwurzeln unter der Haut veröden bzw. zerstören. Die Folge: Das behandelte Haar stirbt ab und weiterer Haarwuchs soll verhindert werden. Vorteil dieser Behandlung: Sie ist weitgehend schmerzfrei. Nachteil: Die Laser-Haarentfernung eignet sich nicht für alle Haut- und Haartypen. Frauen mit hellem Haar und dunkler Haut sollten sich lieber nach einer anderen Methode zur dauerhaften Haarentfernung umsehen, während sie für Frauen mit dunklem Haar und heller Haut sehr gut geeignet ist. Erfolgreiche Ergebnisse können in der Regel nach vier bis acht Sitzungen erzielt werden, die Kosten belaufen sich je nach Körperpartie auf rund 150 bis 750 Euro. Mehr zu dieser Methode lesen Sie hier.

Dauerhafte Enthaarung durch Elektro-Epilation

Die Elektro-Epilation arbeitet mit einer haudünnen Nadel, die in den Haarkanal eingeführt wird. Es kann dabei zwischen drei Wirk-Mechanismen unterschieden werden: 1) Die Elektrolyse, bei der Gleichstrom eine körpereigene chemische Reaktion innerhalb der Haarwurzel hervorruft, die wiederrum dafür sorgt, dass im umliegenden Gewebe Natronlauge gebildet wird, die die Wurzel zerstört. 2) Die Thermolyse, bei der Wechselstrom die Haarwurzel durch Hitze verödet bzw. so stark schädigt, dass keine Haare mehr produziert werden können. 3) Und zu guter Letzt eine Mischung aus Elektro- und Thermolyse, die den Prozess der dauerhaften Haarentfernung beschleunigt: Die entstehende Natronlauge wird erwärmt, wodurch der Verschluss der Haarwurzel vorangetrieben wird.

DauerhafteHaarentfernung_AV.jpg

Zwar eignet sich die Methode der dauerhaften Haarentfernung für jeden Haut- und Haartyp, allerdings muss jede Haarwurzel einzeln behandelt werden. Dadurch ist die Behandlung sehr zeit- und folglich auch kostenintensiv. Zudem ist die Elektro-Epilation in der Regel nicht schmerzfrei, eine örtliche Betäubung ist daher zu empfehlen. Auch gehören Rötungen und Schwellungen nach der Behandlung zu den gängigen Nebenwirkungen. Eine Behandlungsstunde kostet etwa 60 bis 120 Euro. Eine Enthaarung der Intimzone und Achseln zum Beispiel dauert etwa 30 Stunden.

Intense Pulsed Light (IPL) zur dauerhaften Haarentfernung

Bei dieser Methode der dauerhaften Haarentfernung werden durch eine Blitzlampe mehrere Haarwurzeln auf einmal behandelt. Ähnlich wie bei der Laser-Behandlung verödet das Licht der Blitzlampe im Zuge entstehender Hitze die Haarwurzel. Allerdings fallen die behandelten Haare bei der IPL-Methode erst nach circa zwei Wochen aus. Zudem haben Frauen mit hellem Haar und dunkler Haut auch hier das Nachsehen: Die Methode eignet sich eher für Frauen mit dunklen Haaren und heller Haut. Vorteil: Die Methode ist ebenfalls weitgehend schmerzfrei. Je nach Körperpartie kostet sie zwischen etwa 80 und 450 Euro. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, sind rund sechs bis acht Sitzungen nötig – je nach Hauttyp auch mehr oder weniger.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Die dauerhafte Haarentfernung ist ein beliebtes Mittel, um lästigen Härchen endgültig ein Ende zu bereiten.

Die meisten Frauen träumen von einer langanhaltenden und glatten Hautoberfläche. Dabei entscheiden sich nicht Wenige für die dauerhafte Haarentfernung.

Weitere Artikel

article
19195
Dauerhafte Haarentfernung: Kein Haar weit und breit
Dauerhafte Haarentfernung: Kein Haar weit und breit
Es gibt zahlreiche Methoden zur dauerhaften Haarentfernung. Welche im Einzelfall in Frage kommt, ist oft eine Frage des Hauttyps, der Zeit und der Ko...
http://www.fem.com/beauty/artikel/dauerhafte-haarentfernung-kein-haar-weit-und-breit
16.09.2015 13:56
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/artikel/dauerhafte-haarentfernung-kein-haar-weit-und-breit/366690-1-ger-DE/dauerhafte-haarentfernung-kein-haar-weit-und-breit_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare