Wundermittel selbstgemacht: Cellulite-Peeling aus Kaffee

Dienstag, 30.08.2016

Viele Frauen haben mit Orangenhaut am Oberschenkel zu kämpfen. Ein selbstgemachtes Cellulite-Peeling aus Kaffeesatz kann helfen und ist eine gute Alternative zu den teuren Produkten aus dem Handel. Hier erfährst du, wie du es anfertigst und anschließend richtig aufträgst.

Wusstest du, dass man Kaffee nicht nur trinken, sondern als Hausmittel auch bei der Beseitigung von Cellulite einsetzen kann? Tatsächlich basieren viele Cremes und Peelings aus dem Fachhandel auf dem schwarzen Pulver. Die gute Nachricht: Hast du Kaffee zuhause, kannst du das Beautyprodukt im Handumdrehen auch selber machen.

Kaffee gegen Cellulite?

Das Wundermittel im Kaffee ist Koffein. Es ist nicht nur am Morgen ein beliebter Muntermacher, sondern regt im Gewebe auch die Durchblutung an und wirkt zudem entwässernd. Wird es auf die Haut aufgetragen, soll es das Bindegewebe straffen und so die Optik verbessern. Außerdem bringt Kaffee den Stoffwechsel in Schwung – und das wiederum fördert den Fettabbau.

Ein nicht unerheblicher weiterer Vorteil: Kaffee ist ein echtes Anti-Aging-Allroundtalent. In ihm finden sich Antioxidantien, die unseren Körper vor freien Radikalen schützen. Beim Kauf solltest du jedoch unbedingt den Röstgrad beachten: Helle und mittlere Röstungen wirken am stärksten antioxidativ.

Cellulite-Peeling aus Kaffeesatz selber machen: Die Zutaten

Anti-Cellulite-Kafee-Peeling

Die Hauptzutaten sind Kaffee, Meersalz, Zucker und Olivenöl

Du bist neugierig und willst den Effekt selbst einmal testen? Dann findest du hier eine kostengünstige Möglichkeit, ein Cellulite-Peeling aus Kaffeesatz selber zu machen. Folgende Zutaten benötigst du:

  • ½ Tasse Kaffeesatz
  • ¼ Tasse Meersalz (grobkörnig)
  • ½ Tasse brauner Zucker
  • ¼ Tasse Olivenöl

Vermische zunächst Kaffeesatz, Meersalz und braunen Zucker miteinander und gib zum Schluss das Olivenöl dazu. Nun alles kräftig vermengen. Am besten wirkt das Cellulite-Peeling aus Kaffeesatz, wenn du es direkt aufträgst. Hast du jedoch zu viel zubereitet, kannst du den Überschuss auch in einen luftdichten Behälter füllen und in den Kühlschrank stellen. So hast du die Möglichkeit, es zu einem späteren Zeitpunkt wiederzuverwenden.

 Orangenhaut ade! Die Anwendung 

Idealerweise startest du die Anti-Orangenhaut-Behandlung direkt am Morgen. Praktisch: Erst Kaffee trinken, dann aus dem frischen Kaffeesatz das Cellulite-Peeling herstellen. Nun ab unter die Dusche. Reinige deinen Körper mit warmem Wasser und trage das Peeling auf. Bevorzugte Körperstelle: die Oberschenkel. Dort haben die meisten Frauen Probleme mit Orangenhaut. Du kannst aber natürlich auch Po und Oberarme einer Behandlung unterziehen.

Und so geht’s im Detail: Um den bestmöglichen Effekt zu erzielen, nimm etwas Peeling auf deine Fingerspitzen und massiere es in kreisenden Bewegungen ein. So wird die Durchblutung zusätzlich gefördert. Kleiner Tipp: Trage das Peeling nicht nur auf von Orangenhaut betroffenen Körperpartien auf. Durch die grobe Textur lassen sich nämlich auch kinderleicht alte Hautschüppchen entfernen – an den Armen, Füßen und im Gesicht.

Lass das Cellulite-Peeling aus Kaffeesatz nun ein wenig einwirken. Nach kurzer Zeit kannst du es abwaschen. Hier heißt es: Zähne zusammenbeißen, denn dabei kommen Sie um einen kalten Schauer nicht herum. Wechselduschen sind nämlich eine weitere Geheimwaffe im Kampf gegen fiese Dellen. Wiederholst du diese Behandlung etwa zweimal pro Woche, wirst du sicher schon bald erste Erfolge verzeichnen können.

Die Behandlung unterstützen: Weitere Tipps

Orangenhaut ist nichts, wofür sich eine Frau schämen muss, denn etwa 90 Prozent aller Damen haben kleine Dellen und Unebenheiten auf der Haut. Schön ist es trotzdem nicht – gut, dass ein Cellulite-Peeling mit Kaffeesatz da Abhilfe schaffen kann. Du wünschst dir maximalen Erfolg in kürzester Zeit? Dann kann darüber hinaus ein Lebenswandel helfen. Verzichte künftig lieber auf fettreiche Lebensmittel und Fast Food und iss lieber frische Lebensmittel mit vielen Vitaminen und Nährstoffen.

Bist du außerdem kein Freund der täglichen Dusche? Das ist keine schlechte Einstellung, denn zu viel Hygiene kann die Haut austrocknen. Möchtest du deine Durchblutung trotzdem fördern, um der Orangenhaut den Kampf anzusagen, kannst du deine Beine auch Bürsten – und zwar mit einer normalen Haarbürste. Streiche mit den Borsten in kreisenden Bewegungen über deine Beine, um die Durchblutung anzuregen. Das stärkt das Gewebe und lässt Cellulite alt aussehen. Probier's aus, gemeinsam mit dem Cellulite-Peeling aus Kaffeesatz kannst du dich sicher schon bald über glatte und strahlende Beine freuen.

Mit selbstgemachtem Kaffee-Peeling Cellulite verschwinden lassen

Kaffee schmeckt nicht nur gut und macht wach, sondern verhilft als Peeling auch zu einem glatten und straffen Hautbild.

Weitere Artikel

article
44380
Wundermittel selbstgemacht: Cellulite-Peeling aus Kaffee
Wundermittel selbstgemacht: Cellulite-Peeling aus Kaffee
Ein selbstgemachtes Cellulite-Peeling aus Kaffeesatz kann helfen und ist eine gute Alternative zu den teuren Produkten aus dem Handel.
http://www.fem.com/beauty/artikel/anti-cellulite-peeling-aus-kaffee-zum-selbermachen
30.08.2016 11:11
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/artikel/anti-cellulite-peeling-aus-kaffee-zum-selbermachen/729289-1-ger-DE/wundermittel-selbstgemacht-cellulite-peeling-aus-kaffee_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare